FreifunkNRW weiterhin irreführend

Du vergißt wer hier das Sagen hat und dass Ihr euch allenfalls demütig unterordnen dürft.

Oh entschuldigt, Hoheit :wink:

Ist Dein Kurzzeitgedächtnis wirklich so schnell an seiner Kapazitätsgrenze? Das hat @yayachiken Dir schon erklärt warum das mehr als ungeschickt ist. Aber kannst Du ja nachlesen, einfach ein wenig hochscrollen…

Das habe ich zumindest anders in Erinnerung.
Dieses „Portal“ braucht niemand. Mehrere Personen hier im Forum (unter anderem der Schreiber dieser Zeilen) haben sich für eine Weiterleitung von www.freifunk-nrw.de (per meta-refresh etc) auf http://freifunk.net/wie-mache-ich-mit/community-finden/ ausgesprochen.
Gibt es irgendeinen Grund, das NICHT zu tun?

3 Likes

Wenns mir die Sache noch wert wäre, würde ich ja sagen: Lass uns einen Verbund der Freifunkalternativen gründen. Aber eigentlich ist bei mir das Thema ziemlich durch, aber gebt bescheid wenn Ihr mal sowas macht oder sich jemand anders findet.

Ah, da war der Vorschlag:

2 Likes

freifunk-wk.nrw oder wk-freifunk.nrw aber nicht *.freifunk.nrw !!

2 Likes

Naja ich war davon ausgegangen, dass ihr euch von dem Markennamen „Freifunk NRW“ in Zukunft distanzieren wolltet.

Wie @Felix hier sagte, wurde dazu ja extra vfn-nrw.de für eure Vereinsseite registriert, und ihr wolltet ja auch freifunk-nrw.de neutral halten, (vorrausgesetzt dass die Mitglieder zustimmen).

Vielleicht hätte das die Gegenseite besser kommunizieren sollen, dass eben eine solche klare Abkehr von diesem Begriff „Freifunk NRW“ (in dieser Kombination) wenn es um euren Verein geht, und eine möglichst neutrale Präsentation von Freifunk auf dieser Domain gewünscht ist. (Wobei ich natürlich nicht für andere sprechen kann, aber ich habe das Gefühl, das liegt so in der Luft)

Es steht euch natürlich frei, das nicht zu tun, es ist nun einmal eure Domain. Bitte seid dann aber deutlich und kommuniziert, dass das für euch keine Option ist, auf den Namen „Freifunk NRW“ in eurer Vereins-PR zu verzichten. Ihr habt beschwichtigt, und ich hatte eigentlich den Eindruck gehabt, dass ihr von dem Namen abrücken wollt. Aber wenn man dann genau liest, war es doch nicht explizit so gesagt. Ich habe daher das Gefühl vor einem Monat wurde enorm aneinander vorbeigeredet.

Es entsteht der Eindruck dass man die Absicht verfolgt, gleichzeitig den Kuchen aufzubewahren und zu essen (wie man im angelsächsischen Raum sagen würde). Aber gleichzeitig den Namen „Freifunk NRW“ behalten, und gleichzeitig mit den Kritikern auf guter Nachbarschaft zu verbleiben wird wohl nicht funktionieren…

Ob man das gut heißt oder nicht, ist eine andere Frage, aber darauf wird es hinaus laufen.

1 Like

Du merkst doch an den Reaktion und das er das alles irgendwie auch noch lustig findet, dass da jede Erklärung stark über den eng umrissenen Horizont hinaus geht.

Statt erstmal den durch Ruben ruinierten Ruf des Vereins wieder aufzupolieren, wo Felix in den letzten Wochen und Monaten dran gearbeitet hat, wird in mittlerweile gewohnt negativer Manier fleißig weiter gemacht…

Man könnte auch einfach mal versuchen beide Domains einzuklagen, da der Verein noch nicht einmal den Begriff „Freifunk“ im Namen trägt und durch das NRW eine Assoziation der Vertretung hergestellt wird. Sowas hat schon funktioniert.

Danach dem Förderverein übertragen und alle haben wieder ihre Ruhe - zumindest bis dem Ruben die nächste Idee kommt, wie er allen Freifunkern in NRW mal wieder tüchtig auf die Füsse treten kann :wink:

4 Likes

Nun, wenn es niemand benötigt wird es auch niemanden stören. Problem an der Sache mit dem Redirect ist nunmal das wir freifunk-nrw.de aktiv als Domain nutzen, und entsprechend zumindest noch einen Link zu unserem Verein unter bringen möchten, immerhin ist das bisher unsere Vereins-Homepage.

Ich mein bei Freifunk-Rheinland.de ist es im Prinzip das selbe, ihr betreibt Freifunk im Namen aller Rheinländer, und alle die im Rheinland etwas anderes machen möchten repräsentiert ihr nicht. Also könnte man mit der selben Argumentation fragen, warum ihr eure Hauptseite nicht umleitet.

1 Like

Im Folgenden was ich gelernt habe zur Interpretation der Regeln hier… Vieleicht hilft Dir das ja weiter.

Doch, das stört hier natürlich einige, denn das widerspricht ihrem Alleinvertretungsanspruch von Freifunk. Du maßt Dir an ohne die Machtstrukturen hier zu respektieren einfach selbst Freifunk zu machen, und zwar so wie Du es verstehst. Das ist aber nicht hinnehmbar, denn damit könnte es ja sein dass man das ganze nicht mehr unter Kontrolle hat, und man Macht verlieren würde. Und es ist insbesondere nicht okay wenn Du es Dir einfach heraus nimmst, ohne Dich erst entsprechend in der Gruppe bekannt und verdient gemacht zu haben. Denn nur dann ist zu erwarten ist dass Du Dich loyal zu den bestehenden Machtstrukturen verhalten wirst. Einfluss auf den Namen Freifunk zu geben macht man ungern, und zieht es nur in Erwägung wenn man das Gefühl hat dass den Zielen der Stammmitgliedern des Bundesvereins genügend Wert eingeräumt wird. Und Du musst denke ich auch ziemlich dankbar sein, solch eine Ehre zu erhalten.

Und so eine Domain ist natürlich um einiges brisanter als eine abspenstige Community: Am Ende könnte es ja passieren dass sich deine Seite als Anlaufpunkt etabliert und nicht mehr freifunk.net… Unter Konkurenznamen könnte man das ja grad noch akzeptieren, aber nicht unter dem selbst aufgebauten Namen Freifunk, dessen Bedeutung man exklusiv für sich beansprucht, und deren Relevanz man weiter ausbaut. Man möchte auf jedenfall erreichen, dass der Name Freifunk für etwas ganz bestimmtes steht, für das man vermutlich irgendwann einmal diesen Bundesverein gegründet hatte, ich vermute um voranging politische Ziele durchzusetzen. So darf es natürlich nicht sein dass man nicht mit einer Stimme spricht, im Gegenteil, es darf natürlich nur eine geben nämlich die Eigene, von der man auf diesem Wege sicher gehen will dass sie sich die sich in allen Communities unverändert wiederspiegelt. Und das möchte man auf dem Wege sicherstellen.

Ja, aber diese haben diese sich vermutlich verdient, in der Währung die hier vorherrscht, was Du offensichtlich nicht gemacht hast. Ich übrigends auch nicht nicht. Dafür bin ich zu fantasielos, ich hätte nie gedacht dass so etwas in meinem Land möglich ist, und das sich da irgendjemand für her gibt. Bis ins letzte habe ich diese Währung noch nicht verstanden, ich bin da auch noch am dazu lernen… Auf jedenfall hat es was mit gleichem Verständiss von Freifunk zu tun, unter den man sich auf jedenfall unterordnen soll… hm… oder eher muß? Im Idealfall sieht man es selbst einfach schon von Anfang an genauso, dann muss man sich nicht erst anpassen. Aus diesen Gründen ist das natürlich etwas ganz was anderes.

1 Like

Entschuldige mal bitte.

Erstens bin ich aus dem Ruhrpott und nicht aus dem Rheinland, soviel also schon mal dazu!

Und da Du immer ein wenig Unterstützung brauchst kann ich Dich beruhigen, im Falle des Rheinland heißt der Verein so - im Gegensatz zu eurem.

Darüber hinaus habe ich nicht die geringste Ahnung wie die genauen Grenzen des Rheinland sind, muss Dir aber leider sagen, dass die Grenzen des Vereins mitsamt der Internetseite mit Sicherheit weit überschritten sind.

Aber leider geht es auch um euren Verein freier Netzwerke, der den Vertretungsanspruch an Freifunk in NRW assoziiert und nicht um den Freifunk Rheinland e.V., zumal sich insgesamt nicht der Freifunk Rheinland über Deine andauernden Machenschaften ärgert, sondern diverse Freifunker aus unterschiedlichen Communities in NRW, schade ne?

Dann kannst Du aber auch gleich die Münchner mit ins Bot nehmen, denn die machen genau das gleiche. Da hat der Bundesverein auch nur ganz knapp die Kurve bekommen, dass die überhaupt Freifunk Kontext haben. Und die nennen ihren Verein auch „Freie Netze München e.V.“.

Es geht hier aber weder um Augsburg oder München, sondern wie der Titel und die Diskussion belegen, um den Verein freier Netzwerke (aka freifunk-nrw.de)…

Ich finde es gut, daß die Domain freifunk.nrw in den Händen eines Freifunkers und nicht eines kommerziellen Verwerters ist.

Vereine interessieren mich nicht!

Dogmatismus is toll, wenn man eine Religion gründen will.

4 Likes

Wenn das mal so wäre. Das Registrieren der Domain ist doch wieder nur eine weitere Marketingmaßnahme des VfN, um sich als Dachverband aufzuspielen und Mitgliedschaften / Router zu verkaufen und in die Post zu legen…oder hast Du die omnipräsente Werbung übersehen?

Gut, sie sind nicht in der Lage richtig zu verlinken, so dass der Link aktuell noch ins Leere läuft, aber die Absicht ist halt da… :smile:

Ja…ist an mir vorbei gegangen…

ich begegne überall nur dem Freifunk-Rheinland mit seiner genialen VPN-Lösung.

Das war kein Zynismus; ich find das wirklich genial!

Aber warum sollte man deswegen Anderen Gruppierungen/Strömungen ans bein pinkeln?

Daß Freifunk so bekannt ist, und von so vielen Menschen verwendet wird, die die Technik dahinter nicht mal ansatzweise begreifen ist auch ursächlich dafür verantwortlich, daß wir nicht die aktuelle (und vermutlich bessere) BATMAN-Version verwenden.

In dem Zusammenhang finde ich es ganz besonders wichtig, daß es kleine Gruppen ausserhalb des Mainstream (FFRL) gibt, die auch mal was „anders“ machen.

In einer riesigen Kollisionsdomain mit ca. 1000 Knoten mag man nunmal ungern experimentieren :wink:

Es ist doch die Vielfalt in der Scene, die den Motor für Innovationen darstellt.

Mein Fazit: miteinander reden!

Es kann nun mal nur einer eine Domain registrieren, und ich finde @RubenKelevra Angebot kommt dem FairUse schon sehr nahe.

Ein Vereins-unabhängiges Freifunk-Portal für Freifunk in NRW würde uns doch allen nützen!

5 Likes

Sehe ich genauso! Wenn wir die freifunk.net genauso betreiben würden wie die NRWler mit ihrer neuen Domain das machen, hätten wir gar keine Probleme.

Warum denn immer Maximal-Forderungen?

freifunk.net hat so, wie es ist seine historische Legitmation.

Das steht in keinster Weise zur Diskussion, und hätte auf freifunk.nrw sicher auch einen prominenten Platz.

Umgekehrt hoffentlich genauso!

2 Likes