Geld sammeln - Belohnung für das Lösen der Auslastungsproblematik im Gluon (Issue #1243)


#1

Hallo zusammen,

viele Communities sind von dem Auslastungsbug betroffen. Dieser hindert uns daran aktuelle Firmware auszurollen, da die v2017ener Releases nicht stabil laufen und wir verwenden größtenteils noch v2016.2.x.

Daher haben wir uns entschieden mal einen neuen Weg zu gehen, und Geld als Belohnung für die Lösung auszusetzen.

Das Geld soll etwa so aufgeteilt werden:

  • 30% für das Reparieren des dynamischen Tracers auf MIPS
  • 30% für das Finden des Fehlers
  • 40% für die Behebung und zwar in einer Codequalität die von den Maintainern angenommen wird.

Wir möchten weitere Communities und Freifunker aufrufen Geld bereit zu stellen.

Dieses kann per Paypal an vorstand@infrastruktur.ms oder per Überweisung an

Förderverein freie Infrastruktur e.V.
IBAN: DE08 4016 0050 0552 0646 00
BIC: GENODEM1MSC

geschickt werden. Bitte als Verwendungszweck „Auslastungbug“ angeben. Achtung: Wird sind nicht gemeinnützig, juristisch ist dies eine Zuwendung, keine absetzbare Spende! Aber eine Quittung gibt es selbstverständlich.

Wir hoffen mind. 1000-1500 € zusammen zu sammeln, um wirklich etwas bewegen zu können. Derzeit würden wir es noch direkt auszahlen. Wir überlegen aber auch den Bug auf bountysource.com anzumelden.

Spenderliste:

  • 250 € Förderverein freie Infrastruktur (Überweisung)
  • 10 € Privatperson (Paypal)
  • 100 € @jean (Paypal)
  • 50 € @Zumpel (Paypal)
  • 150 € FF Emscherland (Überweisung)
  • 10 € Privatperson (Paypal)
  • 20 € @Tarnatos (Paypal)
  • 25 € @gRaSmOnStEr (Paypal)
  • 20 € Privatperson (Paypal)

Auf dem Weg:

  • 200 € @FreifunkSimon (Überweisung)
  • 250 € FF Bochum e. V. (Überweisung)
  • 250 € FF Nord (Überweisung)
  • 50 € Privatperson (Überweisung)

Summe Stand 06.06.2018 1385 €

Bitte fragt in euren Vereinen nach Unterstützung oder gebt selbst etwas dazu. Wir werden die Spenderliste aktualisieren.

Viele Grüße
Matthias


Bild der LEDs vom TP-Link 901V5 gesucht
#2

Der letzte Stand in den Bug ist eine Vermutung:

Summary of what @NeoRaider and @H4ndl3 tested on the setup I provided: Best guess so far is, that there’s a bug in the caching and paging algorithm in the newer kernel version, which might not reveal itself in standard OpenWrt or LEDE due to a much lower workload in the standard usecase as a router compared to handling of batman and vpn in the typical Freifunk setup.


#3

Habe gerade 100€ gespendet
(Freie Netzwerker e.V./Freifunk Hennef)


#4

Da mache ich gerne mit:
200€ aus Richtung Freifunk KBU


#5

Ich finde das gut, und mache auch mit, finde es aber irgendwie auch blöde, dass dieser Fehler honoriert wird, die Arbeit der Hauptmaintainer an all den anderen Fehlern hingegen nicht. Die Arbeit ist unbezahlbar, aber evtl. könnten wir eine Wertschätzung (und sei es ein Shirt) auch in diese hinbekommen.
+50 EUR


#6

Habe die Liste aktualisiert. Danke euch, das ist großartig! (Ich kann nur das Paypal-Konto unseres Vereins einsehen, für die Überweisungen muss ich auf unseren Kassenwart warten.)

@rubo77, korrekt, steht auch so im Englischen Text.

@Zumpel, das stimmt. Daher hatte ich auch zuerst im Gluon-IRC und auf Mailingliste gefragt. Und da kam kein Widerspruch zu diesem Vorschlag. Wie ich dort argumentiert hatte, wir können aber auch nicht erwarten, dass jeder Fehler, der insbesondere wohl die Hauptmaintainer kaum betrifft, von denen repariert wird. Ich sehe das Geld auch als Dankeschön. Und es liegt an jedem bei quelloffener Software mitzuwirken. Und wenn man wie ich das Knowhow nicht hat, kann man wenigstens Geld beisteuern.

An großes Danke an die bisherigen Spender, wir sind auf dem richtigen Weg.

Viele Grüße
Matthias


#7

Freifunk Nord stellt dazu aus der Vereinskasse 250€ und ich nochmal 20€ bereit.

Sobald die gewünschte Summe erreicht ist werde ich die Gelder anweisen.


#8

Der Freifunk Bochum e.V. wird sich ebenfalls mit 250 EUR an diesem Vorhaben beteiligen.


#9

Neuer Stand 1280 €. Ich denke @Tarnatos, du kannst das Geld losschicken.

Weiteres Geld wäre super.

Ich werde mal im Gluon IRC fragen, ob die sich intern nochmal intensiv mit dem Problem auseinander setzen wollen oder ob wir es direkt auf bountysource.com ausschreiben wollen.

Gibt es bzw. bountysource.com oder vergleichbaren Plattformen hier Meinungen oder Erfahrungen?

Viele Grüße
Matthias


#10

Keine Erfahrungen mit Plattformen. Ich würde es begrüßen, wenn wir zunächst schauen ob jmd der aktiven gluon Entwickler die Ziele erreicht und erst nach 7 Tagen oder so “extern” für das Programm werben. Am liebsten würde ich es sehen, wenn jmd die Belohnung bekommt, der sich bereits im Projekt engagiert. Freifunk und Gluon Github intern ist das Programm bekannt. Weiter bewerben würde ich es erst später.


#11

@MPW

Gelder wurden überwiesen.


#12

Hab auch mal 25€ dazu gepackt…


#13

Danke euch. Komme jetzt oben auf 1385 €. Mir haben heute so viele Leute aus so vielen Ecken geschrieben. Ich hoffe, dass ich niemanden doppelt gezählt oder vergessen habe. Die Summe ist erstmal ohne Gewehr, ich mache die Tage mal Kassensturz, wenn ich auch einen Kontoauszug vom Kassenwart bekomme. Aber plus minus sollte das hinkommen :slight_smile: .

Ich finde das großartig und es geht auch voran. Der dynamische Ftrace wurde heute schon repariert. Dafür werden wir die ersten 30% auszahlen, wenn die Reparatur im OpenWRT-Master landet (damit eben das ganze OpenWRT-Projekt davon profitiert).


#14

so habe auch mal 50 euro reingeworfen ,


#15

Hast du mit den OpenWRT Team mal kontakt aufgenommen ob die das nehmen?


#16

…und nochmal 50€


#17

Kassensturz:

295 € Paypal
1602 € Überweisungen
250+150 € Münsterland+Emscherland was wir schon auf dem Konto hatten
Gesamt:
2297 €

Aber: Allerdings stammen 600 € von den Überweisungen von einer Einzelperson und wir fragen uns hier gerade, ob derjenige einfach großzügig ist (was natürlich toll wäre) oder eine Null zu viel getippt hat und sich die nächsten Tage wundert, weil er 60 gemeint hatte. Also die 540 € Differenz würde ich erstmal mit Vorbehalt nennen und abwarten (Ich kann den Namen nicht zuordnen und ich werde ihn natürlich nicht öffentlich nennen.)

Also die gesicherte Summe scheint mir 1757 € zu sein.


#18

Nach dem formalen nochmal ein persönliches Danke an alle!

Ihr Freifunker seid toll und es ist schon beeindruckend, wie schnell wir die gewünschte Summe erreicht haben. Vielen Dank nochmal an alle, die mitgemacht haben. Ich werde hier weiter berichten.

Für das erste Drittel des Problems sieht es ganz gut aus, da geht es eigentlich nur noch darum den Patch so zu bauen, dass er in OpenWrt Upstream gehen kann (der reparierte Tracer), damit natürlich alle OpenWrtler was davon haben, dann würden wir die ersten 30% auszahlen.

Und dann hatte Neoraider angeboten sich mit dem jetzt funktionierenden Tracer am Wochenende das Problem mal genauer anzusehen. Das so als Zusammenfassung des Gluon-IRCs.


#19

Wichtig zu wissen: es gibt/gab nicht nur einen Bug!
Viele wurden bereits behoben, daher läuft der Gluon master branch in mehreren communities schon ohne Probleme, z.B. Darmstadt und Hannover, die vorher auch Probleme hatten.

Es geht also hier um einen ganz bestimmten Bug, der nach aktuellem Kenntnisstand nicht alle Communities betrifft bzw. nicht in gleichem Ausmaß.

Daher möchte ich vor allem auch ein DANKE an die Entwickler richten, die die anderen Verbesserungen in den letzten Monaten umgesetzt haben, ohne dass sie dafür Geld bekommen hätten - da es ja ein ehrenamtliches Open Source Projekt ist. Namen liste ich nicht auf, man möge im commitlog selbst nachlesen.


#20

Hallo @rotanid,

danke für deinen Beitrag und unsere Diskussion im IRC. Deinem Dank an alle, die bereits etwas zu Gluon beigetragen haben, schließe ich mich auf jeden Fall an. Und der geht auch an dich.

Diese Annahme impliziert - rein logisch -, dass die Störung bei mir hier von einem Teilnehmer im Netz verursacht wird.

Und man kann diese Logik noch feiner definieren: Es wird von einem Teilnehmer im Netz verursacht, dessen Verhalten nur Knoten mit v2017ener Firmware betrifft.

Das halte ich für extrem unwahrscheinlich, dass wir so ein Pech haben. Und dennoch, falls irgendein China-Scanhandy oder sowas hier Amok läuft, müssen wir das finden und das filtern. Auch Darmstädter und Hannoveraner könnten sich nämlich ein solches Modell zulegen.

Wir haben vor Sammlungsbegin mit der Hilfe von Neoraider auf dem aktuellsten Master wochenlang Tests durchgeführt. Mit minimalster Firmware, wir verwenden ohnehin keine Zusatzpakete, außer eines im Konfigurationsmodus.

Und Omni aus Skandinavien (war es Schweden), häufiger im IRC unterwegs, hat das Problem bei sich auch. Es ist schon so, dass es in vielen Communities besteht. Nicht alle sind im IRC. Es gibt Freifunk-Communities, die gerade so das Wissen haben ein Gluon zu bauen. Das vergesst ihr glaube ich manchmal im Gluon-IRC :wink: Die melden sich nicht bei euch und die testen auch nicht mit dem Master.

Ich halte auch die Theorie mit einer Netzstörung gegenüber einer Regression für unwahrscheinlich. Und letztere betrifft potentiell alle. Irgendein Patch, eine Änderung oder was auch immer im Kernel, im OpenWrt, im WLAN-Treiber oder im Gluon zwischen 2016.2.7 und jetzt hat die Störung verursacht. Und die sollte behoben werden.

Die ersten 30% für den Tracer sind übrigens universell für OpenWrt. Alle Entwickler auf MIPS werden davon profitieren. Nicht nur Freifunker.

Ich fände es super, wenn das Problem innerhalb des Maintainer-Teams gelöst wird und danach sieht es derzeit auch aus. Wir unterstützen in die Richtung, indem wir das Geld vorerst nicht an bountysource.com schicken.

Viele Grüße
Matthias