Geschlossene Benutzergruppen Unterforen. (Geheimzirkel nicht für die Öffentlichkeit?)

Nennt sich so was Transparenz?
Mitglieder werden vom Lesen ausgeschlopssen? Diskussion/Mitteilung von Problemen nur für Auserwählte?
https://forum.freifunk.net/t/freifunk-laeuft-erbaermlich/12393
geperrt

1 Like

Du bist halt kein Mitglied.
Du hast Dich explizit dagegen ausgesprochen, bei Eulenfunk mitzumachen.
Und daher ist es völlig normal, dass Communities, die dort mitmachen, Dinge intern besprechen in diesem Forum.
So wie es Gelsenkirchener, Recklinghausener, Düsseldorfer und viele andere sicher auch tun.

Und das ist gut so!

Siehe auch:

1 Like

gut, das geht aber aus dem Link nicht hervor, dass das Eulenfunk ist und nicht Verein.
So war das für mich ein Vereins- bzw. FF-Thema.
Mach einfach ein Label an den Thread dass das Eulenfunk ist

Edit
Verlinkungen in offenen Foren zu geschlossenen Gruppen sollten entsprechend gekennzeichnet sein mit Angabe, welches geschlossene Forum. Schliesslich wird in einem offenen Vorum auf einen nicht für jeden lesbaren Bereich verwiesen. Dazu zählen auch Verschiebungen

gar nicht existieren. Denn entweder ist es geheim, oder man kann es auch öffnen. Kurz: Worüber man nicht redet, gibt’s nicht (okay, sehr flach).

sehr flach.

Konkret ist doch fer Fall, das in einem offenen Forum Beiträge als „verschoben nach“ sind, und das Ziel ist geschlossene Gruppe.

Das wirft automatisch zwei Fragen auf, da man ja nicht erkennen kann, wohin das verschoben wurde, nur, dass nun keine Lesemöglichkeit mehr besteht für Beiträge, die zuvor öffentlich gepostet wurden, also die Autoren (zunächst) mal Öffentlikchkeit wollten.

Also kommt die erste Frage „was war da so schlimm, das es nun nicht mehr gelesen werden darf?“

und die zweite Frage: wer aber kann dieses Geheimnis weiterhin lesen?

Angesichts der Sperr- und Verschiebepolitik der Vergangenheit ist Argwohn angebracht.
Transparenz sieht nunmal anders aus.

Also: Wenn was verschoben wird, muss man im Ursprungsthread sehen können wohin und warum, wenn das neue Ziel ein nichtöffentlicher Kreis ist.

Das wäre Transparenz, zumindet ansatzweise.

Edit
Just in diesem Moment erhalte ich wieder 4 Systemnachrichten, dass Beiträge (allerdings nicht nur von mir) versteckt wurden, ohne Begründung und ohne Angabe, wer das veranlasst hat.
Das ist das Gegenteil von Transparenz, das ist Zensur durch anonyme Autorität. (zumal ich dabei absolut nicht erkennen was was da falsch sein sollte)

Falls Du die offtopic-Beiträge meinst im „Störerhaftungs-Spekulations-Thread“ zum Thema „Ich kann mit meinem Browser der Lawblog nicht öffnen“; Zu recht!
In diesem Forum sollen abgedriftete Threads nicht mehr geteilt werden.
Daher werden offensichtlich nicht zum Start-Thema passende Beiträge als „nicht zum Thema“ gemeldet.

jetzt driftet es hier auch aber ,…

ja, meine ich. Denke das ist grenzwertig, denn der Fragesteller will ja einen Link verfolgen, der mit dem Thema zu tun haben kann / zu tun hat, und wenn er den nicht öffnen kann, ich aber wohl, muss ich annehmen, dass noch andere den Link nicht öffnen können, und, da zum Thema gehörernd, ich also den Link so poste, dass er für jeden zu öffnen ist.
Halte ich für zum Thema gehörig, zumal sich daraus ja keine weitere Diskussion ergibt, wenn der Fragesteller (und andere Betroffene) nun den Link verfolgen kann.