GL-B1300 Erfahrungen ?


#1

Hat jemand schon einen solchen Router im einsatz ? Wenn ja welche Wlan Modi funktionieren ?

2,4 Ghz AP
5 Ghz Meshpoint(802.11s)

https://www.gl-inet.com/products/gl-b1300/


#2

Wir haben einen angeschafft. Ist relativ Baugleich zur FritzBox 4040.

Da adhoc-Mesch nicht funktioniert - Treiberproblem - haben wir bisher noch nicht viel mit dem GerÀt gemacht.


#3

Hmm, weniger LAN-Ports, etwas schnellere CPU, 20 EUR teurer (Amazon)/nicht wirklich gĂŒnstiger als die 4040 — aber vermutlich kĂŒrzere MarktverfĂŒgbarkeit. Will fragen: warum?


#4

vermutlich einfacher flashbar per sysupgrade/webinterface?


#5

Bei mir im Kopf sind Fritten nicht flashbar
 wuste einfach nicht das soetwas schon gibt.
So kann die den im Openwrt/Gluon 802.11s auf 5Ghz ?


#6

Wir hatten in Darmstadt den Flashvorgang dokumentiert und stellen auch entsprechende Tools bereit: fritzfla.sh

Alle hier aufgefĂŒhrte GerĂ€te unterstĂŒtzen 802.11s mesh: gluon/ipq40xx at master · freifunk-gluon/gluon · GitHub

Die GerÀte im ipq40xx unterscheiden sich grösstenteils nur durch die Anzahl der Ports, RAM und Menge an Flash.

  • FRITZ!Box 4040: 32/256
  • GL-B1300: 32/256
  • NBG6617: 32/256
  • EX61x0v2: 16/256
  • WRE6606: 16/128

#7

es geht, ist aber aufwĂ€ndiger. Ich wĂŒrde daher eher zu einem der anderen GerĂ€te greifen aus dem selben Target.


#8

Puh. Das Flashen auf Gluon/OpenWrt ist ein einmaliger Vorgang. Und man kommt definiert wieder auf die Herstellerfirmware zurĂŒck, sofern man einen .exe-tauglichen Rechner hat (ĂŒber AVMs Rescue-Image).

Ja, 4040 ist leider nicht ganz billig, aber die anderen GerĂ€te sind auch nicht signifikant (30% und mehr) gĂŒnstiger, soweit ich das ĂŒberblicke?


#9

Also ich hba mir so eine 4040 organiesiert und stelle mich etwas blöde an was das flashen angeht hab mir nun auch ein B1300 bestellt. Die Fritte kam mit der neusten Firmware von AVM kann das damit der neuen Firmware von AVM liegen als Bootloder ist ja die EVA mit dem ADAM2 drauf -.-


#10

Es ist schon lĂ€nger machbar. Habe “derletzt” eine 3370 mit OpenWrt geflasht und mit neuere vectoring Treiber aus der 7490 zum laufen gekriegt.


#11

Meinst Du damit als VDSL-Modem nach ITU G.993.5?
Wenn ja, mit Firewall? Wie ist die Performance? Hast Du das ein wenig dokumentiert?


#12

Dokumentation fĂŒr die 3370 kann ich gerne morgen suchen und es dir oder in ein extra Thread verlinken. Performance: Nachteil gegenĂŒber stock weil proprietĂ€re Kernel Module z.b. ppoe beschleunigt haben. Vdsl2 (100/40) frisst ordentlich an der cpu. Ich wĂŒrde
sie max fĂŒr 50mbit nutzen. Ist aber schon ne halben Jahr her mit testen. Vielleicht sieht es mit 18.01 besser aus.


#13

Also es ist halt schon cool mal einen Hersteller zu unterstĂŒtzen, der auf freie Software setzt (GL). Das wĂ€re mir persönlich dann auch mal 'nen 10er mehr wert. DafĂŒr ist AVM halt aus DE - hat auch was.

Ich bin bei beiden GerÀten etwas skeptisch, was die Funkeigenschaften angeht. Wenn wir jetzt demnÀchst auf 11s endlich mal umgestellt haben werden, werde ich denke ich den B1300 auch mal in den Dauereinsatz nehmen.


#14

da hat sich nichts geÀndert.

http://fritzfla.sh


#15

Jupp da hat sich nichts geĂ€ndert stimmt. Aber um die Fritte flashen zu können muss das OS zwingend PasivesFTP beherschen. Das wird fĂŒr Win10 mit keinen wort erwĂ€hnt, den Win10 kann ohne irgendwelche tricks kein PasivesFTP. Lösung Linux Live DVD
 0 Problemo ging sofort.


#16

WĂ€hrend ich das flashen ĂŒber ein Live-Linux bevorzuge, wĂŒrde mich interessieren ob du deinen Flashversuch auch mit dem von @rotanid verlinkten Tool durchgefĂŒhrt hast. Getestet habe ich das ganze sowohl mit einem Windows 7 als auch mit einem Windows 10 und bei beiden funktioniert obige Anleitung problemlos, der FTP Server der mit Python3 kommt unterstĂŒtzt PASV.

Was ich mir vorstellen könnte ist eine Firewall von einem Drittanbieter, das habe ich allerdings nicht auf dem Radar.


#17

bislang war ich bein den GL-Inet-GerĂ€ten immer davon ausgegangen, dass diese ziemlich “OpenWRT-freundlich” seien.
Und das hat -zumindest fĂŒr mich- mit eingeschlossen, dass die GerĂ€te “von Stockfirmware” aus mit einem PlainOpenWRT (und damit auch Gluon) ĂŒber das normale WebUI umflashbar sind.

Was welchem Grunde ist das bei dem BL1300 nicht mehr möglich? Oder hat der schlicht kein “webUI”?


#18

Er hat sich mit seinem Post auf die 4040 bezogen. Der B1300 ist ĂŒber ein Web-Tool im Bootloader flashbar. Das ist zwar nicht das Webinterface vom GerĂ€t selbst aber mmn. noch besser, da so ein fĂŒr die meisten Nutzer einfaches Recovery möglich ist.


#19

Wie wird der Bootloader getriggert fĂŒr diesen Mode? Hoffentlich nicht per RS232-Kommando.
(Reset-Button wĂ€hrend des Bootens im richtigen Moment drĂŒcken?)

Der Preis von 88€ fĂŒr ein Dualband-AC-GerĂ€t (GL.iNet GL-B1300 Home AC Gigabit Router: Amazon.de: Computer & Zubehör) erstheint mir durchaus verlockend, sofern die Antennenleistung brauchbar ist.


#20

Antenna-View (aus dem FCC-Bogen)
grafik