Gluon-Firmware für Alfa Tube-2H V2 16M/64M, F/W 4.12, in Arbeit ?


#1

Kann mir jemand sagen, ob schon jemand an einem FF-Gluon-Firmware für die Version 2 des Tube-2H von Alfa arbeitet?


#2

spontan,

https://gluon.readthedocs.io/en/v2018.1.x/#supported-devices-architectures
https://wiki.freifunk.net/Freifunk_Firmware_Gluon/Hardware#ALFA_Network

v2 ist nicht speziell aufgelistet. Am besten Vergleichst du mal die Datenblätter beider Geräte. Zusätzlich solltest du einmal nen Abgleich auf der OpenWRT Seite durchführen ob die v2 von dort aus Supported wird. Wenn dies nicht der Fall ist wird es nicht “kurzfristig” keinen Support von Seiten Gluons dafür geben. Wenn es von dort allerdings den Support gibt, wird dieser, Sofern noch nicht erfolgt, bestimmt im laufe der nächsten Monate einfließen.

Allerdings scheint es mir das dieses Gerät mit 2 unterschiedlichen Hardwareconfigs ausgeliefert wird, daher könnte es Möglich sein das die bestehende Firmware (v1) funktioniert. Vielleicht probierst du es einfach mal aus.

Wenn du das Gerät “zerschießt” findest du hier z.b. eine Anleitung wie du es ggf. wieder retten kannst: Lippe:TP-Link-TFTP-Recovery – wiki.freifunk.net


#3

Hallo, ich hänge mich mal hier rein. Pbriesch hat die Anfrage auf mein Bitten hier rein gestellt. Mit der Firmware der V1 geht es definitiv nicht. Der Router ist im Anschluss nicht mehr zu erreichen.
Getestet an “drei” Alfa Network Tube2H" mit FW 4.12 GB. Dagegen funktionierte es mit den Geräten mit FW 0409 problemlos. Der Hersteller hat geschrieben, dass hierbei zwei verschiedene Soft- und Hardwares zum Einsatz kommen.
Gruß Achim


#4

Danke für die Rückmeldung.

Openwrt unterstützt die Version 2 des Tube2h Routers. Das Sysupgrade-Image gibt es hier:

https://downloads.openwrt.org/releases/18.06.1/targets/ar71xx/generic/openwrt-18.06.1-ar71xx-generic-tube2h-16M-squashfs-sysupgrade.bin

Die Beschreibung zum Debricken gilt für viele Router von TP-Link, jedoch nicht für den Router Tube2h von Alfa.


#5

Hmm. ich befuerchte ich habe meine neue Alfa Tube 2H gerade zu einen Brick verwandelt. Haette besser diesen Beitrag vorher gelesen. :frowning: Gibt es hinweise zum Debricken?
Vielen Dank im Voraus.
MfG,
Arnie


#6

Geheimtipp: Forum Suchfunktion


#7

wenn die led’s noch irgendwie blinken, auseinanderfummeln, serielle rein. 115200 8n1, das geht per tftp. habs bei der mal gemacht…
nur nicht dokumentiert… :frowning: und meinen tube2h hab ich gründlich gebrickt, bootloader zerschossen… ( dann glimmen die led’s alle nur noch )


#8

@heini66 man könnte dann noch den Flash-Chip auslöten und direkt beschreiben, um die Tube-2H zu retten.


#9

jo. aber atm hab ich zuviel anderes um die ohren. hast du lust & zeit :stuck_out_tongue: auslöten muss ja nicht mal sein.klammer drauf und abfahrt.


#10

Seriel und TFTP werde ich schon hinkriegen. Welche firmware habt ihr geladen ?


#11

im zweifelsfall ertmal org firmware flashen. dann nen factory deiner community. ( zumindest verion 1, verion 2 kenn ich nicht )


#12

Hallo Arnie, ich hab ebenfalls zwei der Alfa Network Router mit der FW für die V1 gebricked.
Wenn du Erfolg mit deiner Vorgehensweise hast, kannst du mir dann bitte eine Art Anleitung zukommen lassen.


#13

Leider noch kein Erfolg. Ich habe das Teil aufgemacht, und eine serielle Verbindung herstellen koennen. Leider aber keine u-boot Prompt, aber nur unlesbare Zeichen. Ich gebe es aber noch nicht auf.


#14

Bei unslesbaren Zeichen passt in der Regel Bit/Baud-Rate etc nicht


#15


Also eine Verbindung per U-Boot habe ich hinbekommen, nur wie geht es jetzt weiter? Für weitere Anregungen /Hilfe bin ich dankbar.


#16

Hallo Achim,

da steht:

Press reset button for at least:
-3 sec. to run web failsafe mode

Probier das mal aus. Nur 3 bis 4 Sekunden die Resettaste drücken. Dann könnte vielleicht eine Webpage erscheinen, mit der man bequem die Originalfirmware einspielen kann.


#17

Auf dem Screenshot von @achmo kann man ganz unten die Einstellungen der seriellen Schnittstelle erkennen: 115200 8-N-1


#18


Leider keine Web-Interface.


#19

Der Server läuft auf 192.168.1.1

Deinen PC kannst du nun manuell auf die statische IP 192.168.1.2 stellen, Netmask auf 255.255.255.0 und dann das Ethernetkabel in den Router, damit der Link “up” geht.

Danach mit Webbrowser auf http://192.168.1.1 gehen.


#20


Paul du bist der Beste.
Welche soll ich ihm jetzt angeben?
Die, welche du weiter oben angegeben hast, also die openwrt…