Gluon v2016.2.x (openwrt) support: TP-Link TL-WR841ND v12 (gelöst)

Ich habe einen Patch geschrieben, der den Support des 841v12 auf Openwrt basierenden Gluon Versionen ermöglicht. Der Patch wurde auf Gluon v2016.2.5 erstellt.

Da mir kein v12 Gerät vorliegt, bitte ich darum das mir jemand zuvor die Funktion bestätigt.

Ich habe dafür ein Issue erstellt, das auch den Patch enthält.
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/1103

Bildergallerie:

4 Likes

Ja, ich kann gerne testen. Ich hab mir die issue in github angesehen hab aber kein binary gefunden, dass ich auf den router brennen kann. Bin aber auch ganz neu und habe evtl nicht die toolchain um das neue binary zu bauen. Was muss ich tun, damit ich den patch testen kann?

Dazu musst du Gluon kompilieren. Ich denke das ist für einen Anfänger zu aufwendig.

Aber danke für das Angebot.

ich habe mal ein Image (grundlage gluon 2016.2.5) dafür gebaut, wer’s testen mag
(ich selbst kann’s leider nicht mangels Gerät)

Edit durch Tarnatos am: 03052017
entfernt, da broken
/Edit

(fastd-versionen gibt es um ./broken/ Verzeichnis)

1 Like

supi! Danke. Mach ich.

oh, je, hab auf mein nagelneuen TL-WR841ND v12 das „factory“ bin draufgespielt und es sieht nicht gut aus.

Symptome: Beim Einschalten alle leds an, dann wird die led links vom schloss orange, dann gehen alle aus. Wenn beim einschalten wps gedrückt ist bleibt das schloss an - sonst gleich. Beim Anschliessen an den Lan port meines laptops folgendes (kein default gateway heisst für mich keine Verbindung):

Ethernet-Adapter LAN-Verbindung:

Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
Verbindungslokale IPv6-Adresse . : fe80::457c:da30:c7ae:bfa8%13
IPv4-Adresse (Auto. Konfiguration): 169.254.191.168
Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.255.0.0
Standardgateway . . . . . . . . . :

Ich nehme an dass heisst jetzt wohl „bricked“. Wer mit dem Gerät weiterspielen will (erfordert jetzt wohl Hardwareingriff zum Retten, FTDI Klabel hätte ich) dem kann ichs gerne schicken. Hatte das Ding erst vor 7 Tagen bei Amazon bestellt. Aber ich habs ja probieren wollen - hätte wohl anderen auch geholfen wenns geklappt hätte.

Gruss, Marcus aus Heidelberg

Hast du den Router im Config Modus erstmal eingerichtet?

Ich nehme an um in den config modus zu kommen muss ich a) einschalten und b) über lan das ui aufrufen (von der ip addresse des gateways als das sich der router anmeldet)?

… oder reset drücken - beiders führt nicht dazu dass dhcp funktioniert und sich ein kleines netz aufbaut.

Du schaltest den Router ein, verbindest deinen PC mit einem der gelben LAN Ports und gehst mit dem Browser auf http://192.168.1.1.

Es kann schon mal etwas dauern bis der DHCP Server im Router startet, daher setze ich immer gerne die IP Adresse der Netzwerkkarte auf 192.168.1.66 um den Router im Konfig Modus einzurichten.

Warte nach dem einschalten des Routers einfach ein paar Minuten bevor du dich per LAN Kabel verbindest, dann gehts auch ohne fummeln. Auch solltest du deine WLAN Karte so lange deaktivieren, da auch gerne mal der Heimrouter auf 192.168.1.1 hört.

No success even after 10 minutes. Auch nicht mint manueller ip. He’s dead (monthy python, parrot sketch).

Gut dann kann ich von hier aus nicht viel sagen.

Kannst Ihn mir gern als Warensendung schicken dann schaue ich es mir an und du bekommst ihn lauffähig zurück. Details per PM.

Frage:

  1. Auch nach Laufzeit kommen nicht mindesstens eine LED im Sekundentakt nach 2-3 Minuten?
  2. wenn man den PC verbindet am gelben Port kommt auch keine grüne LED für diesen Port?

Wenn beides nicht der fall ist (also alles schweigend), dann bricked.
Ansonsten „nur“ die üblichen Gluon-DHCP-probleme.

Du kannst den Router immer noch per TFTP-Recovery retten. Dein PC muss dafür die IP 192.168.0.66 haben, darauf muss dann ein TFTP-Server laufen. Dort sucht der Router nach einer Firmware mit dem Dateinamen wr841nv11_tp_recovery.bin (ja, v11 obwohl der Router die v12 ist).

@adorfer, basiert dein Image auf dem Patch von @anon68922371?

Kann mir ein bricken nur schwer vorstellen da der v12 mit dem v11 nahezu identisch ist und der von OpenWrt unterstützt wird.

Mein Patch ist daher kein wirklicher backport.

Aber ich müsste so eine Kiste mal in den Händen halten um das genau sagen zu können. Mein Angebot dazu steht:

Ich auch nicht, zumal das Image auf anderen Routern sich hier erfolgreich installieren ließ. Aber ich nehme nochmal einen fabrikneuen v11er, um zu schauen, ob vielleicht „wie weboberfläche“ was schief läuft mit dem speziellen (dann v11) factoryimage.

geht!

Ja, siehe „3be5a45“ oben.
vg. github vom Tarnatos:

1 Like

sigh An sich möchte ich die 841er ja im Netz loswerden, aber die 1043 sind mehr als doppelt so teuer …

Meinen (hoffentlich) v12 liefert die Amazone also am Freitag, passend zum langen Wochenende. Auf den ersten Blick sehe ich nicht, was an @anon68922371 Patch (Danke!) nicht funktionieren sollte im Vergleich mit den LEDE-Änderungen.

Magst Du evtl. mein Image auch mal ausprobieren.
Ich möchte nur ausschließen, dass da was öffentlich auf dem Server liegt, was Geräte bricked (auch wenn „broken“ dran steht.)

Das einzige was ich mir vorstellen könnte wäre, dass sie die HWID auf 0011 gelassen haben. Dann würde die Kiste natürlich nicht booten. Aber das ist durch tftp umkehrbar.