Hilft Trennung von Client- und Meshnetz der Airtime?

Obwohl bei vielen Notunterkünften im Moment nur das Elend verwaltet wird, haben wir dank eines Freifunker in Richtfunknachbarschaft in einer Unterkunft eine schöne 20 Mbit Synchronanbindung (gemessen hinter der Wireless Bridge).

Im Moment verteilen wird das Netz auf drei Etagen per Mesh-on-WLAN, nur der erste Router in der Kette ist an die Bridge per Mesh-on-LAN angeschlossen.

Ansatz 1 zur Verbesserung ist die Nutzbarmachung des alten IBM Verkabelungssystems im Gebäude, das wohl mal zu einem Token RIng Netzwerk gehörte. Ansatz 2 war noch ein paar Router dazuzukaufen und die beiden Netze zu trennen.

Jeweils zwei Router nebeneinander - einer macht nur den Freifunk-Mesh auf Kanal 1 und per Mesh-on-LAN daran angeschlossen ein weiterer der nur Client macht auf gestaffelten Kanälen.

Ist das die Mühe wert?

Warum nicht gleich DualbandRouter? Mesh auf 5Ghz und Client auf 2,4Ghz ?

Wir haben keine Dualbandrouter mehr im Bestand. XD

Dann würde ich nach Erfahrung entscheiden. Wir haben hier ein 30 Router Mesh mit 2 Uplinks und alles (mesh und client) auf einem Kanal. Läuft bei 30 - 50 Clients gut.

Wir haben im Moment so 80-90 verteilt auf 4 841. Habe nur so das Gefühl, dass da noch mehr los sein müsste in einer Unterkunft mit 300 Leuten und dass die Airtime einfach platt ist.

Da hilft wohl nur hinfahren, probieren && mit den leuten reden

1 Like

Du könntest die alten BNC Kabel für ein Coax LAN nutzen.

Gute Idee - der @marc_re hat ja was vernünftiges gelernt und schaut sich die Verkabelung mal im Detail an.

Naja man müßte etwas pfuschen und die BNC Stecker auf F-Stecker adaptieren (Google: adapter bnc auf f-stecker) und sicherstellen, dass an allen ehemaligen Client Stellen das BNC Kabel zumindest mittels T-Stück verbunden ist.

Auch ist die Dämpfung sicher ne Andere als bei standard TV Coax, aber hey, wenn man COAX Kabel als WLAN Antennenkabel nehmen kann, dann sollten die paar MBit/s auch mit dieser Selfmade Lösung übertragen werden können.

Das Problem dabei ist nur der Preis:

https://geizhals.de/?cat=dlan&asuch=coax&asd=on&bpmax=&v=e&hloc=at&hloc=de&filter=aktualisieren&plz=&dist=&mail=&bl1_id=30&sort=p

Oder man kauft in Fern-Ost:
http://de.aliexpress.com/w/wholesale-ip-over-coax.html?initiative_id=SB_20150909021813&site=deu&groupsort=1&SortType=price_asc&shipCountry=de&SearchText=ip+over+coax

Woah. Behalten wir im Hinterkopf.

Das sind wohl keine BNC-Kabel, das ist Token Ring über 2 geschirmte Aderpaare. Da könnte man ohne weiteres normale Netzwerkdosen anschließen. Zum Anschluss von Koax gab es dafür wohl mal Baluns, zum Anschluss von RJ45 mit 100MBit simple Adapter, die aber wohl auch Balun genannt wurden.

Die einfachste Möglichkeit wird wohl die Montage neuer Netzwerkdosen sein.

2 Likes

Ach das ist ja perfekt und kostengünstig machbar!

Die alten Kabel machen 100MBit, auch jenseits der 90m Norm. Gigabit geht nur nicht weil es nur 2 Adernpärchen sind! Das schreit danach da Dosen dran zumachen und MoL.

1 Like

Ich würde vorschlagen, wir schauen die Tage mal nach, ob die Verkabelung wirklich sternförmig ist, wovon ich anhand der Fotos von @SenorKaffee fast ausgehe. Dann müßen wir nur den Verteiler finden. Vielleicht liegt da ja sogar irgendwo noch brauchbares Material rum. Falls nicht, kosten Netzwerkdosen ja nicht die Welt. Als Provisorium könnte man sogar Patchkabel anstückeln.

1 Like

Muss mal schauen, wann mein Termin am WE ist für einen Videodreh.

Was haltet ihr denn von einem Offloader?
Momentan läuft ja die Futro S550 Sammelbestellung und bei einem Preis unterhalb eines 841ers wäre das doch eine Überlegung wert.

Ich habe mir mal einen zum testen bestellt.

Denkt aber dran ihr braucht noch zusätzlich einen PCI Riser eine 2. Netzwerkkarte und derzeit einen USB Stick da die cf Karte nicht erkannt wird.

Riser bekommt man ab 4€, Netzwerkarten mit low profile Blende für 8€ und einen Mini USB Stick mit 4GB für 4€. Das müsst ihr mit einrechnen. Auch weiß ich (noch) nicht ob die billigen Realtek NICs von Gluon unterstützt werden.

In der Karlstr haben wir VDSL100 → 4900 → Wireless Bridge → 841 Mesh on LAN + WLAN → viele 841 Mesh on WLAN. Alles bis zur Bridge muss @TobiTX planen, ist ja sein Nachbar und seine Geräte. :wink:

Hatte bei 11€ für die Kiste nur überlegt ob wir da generell einfach welche von holen sollten.

Ich stürzte diese Aussage mal ausschließlich auf den Offloader Thread zu dem Futro 550 aus diesem Forum und nicht auf eigene Erfahrung und sage, mach Schaden kann es nicht.