Ist sicheres surfen im offenen WLAN ein Oxymoron?


#1

Hallo liebe Technikfreunde,

ich bin neu hier und habe mir Sicherheit für Dummies hier schon durchgelesen, aber irgendwie hat der mir nicht so geholfen.

Was ich möchte:
niemand soll auf meinen Rechner über das WLAN zugreifen können
das selbe gilt auch für meinen Internetverkehr.

Nun, 2. wird wohl nicht ganz möglich sein, aber der Verkehr kann ja so verschlüsselt sein, dass der potentielle Angreifer das Pentagon braucht um ihn zu entschlüsseln. Braucht man hierfür ein VPN? Ich habe da nicht soviel Ahnung von. Vielleicht gibt es ja andere Möglichkeiten.

Das erste klingt schon eher möglich, aber was genau brauch ich? Von Betriebssystem, hin zu Einstellungen desselbigen.

Falls es so eine Checklist gibt, gerne verlinken :slight_smile:

Ich wollte mit diesem Beitrag auch einfach mal Hallo sagen, komme aus Düsseldorf und wohne jetzt in Neuss.


#2

Ich verstehe gerade den Zusammenhang zu “offenem Wlan” nicht.
Du möchtest einen Wlan-Router, der Client-Isolation durchführt und auch den Übergang ins LAN blockiert.
Das klingt nach einer klassichen Aufgabe für entsprechend (von der Firmware) aktuelle Fritzbox (zum Beispiel).

Oder bezog Sich Deine Frage irgendwie auf Freifunk?

P.S. Was hat das von Dir gewählte Betreff “Ist sicheres surfen im offenen WLAN ein Oxymoron?” mit dem Text Deiner Frage zu tun?
Du sprichst Da nun vom Surfen über’s Wlan und nicht über die Befindlichkeit deines PCs.

Oder sehen wir unterschiedliche Dinge, wenn Du von “Deinem Rechner” sprichst?


#3

Ja, Freifunknetze sind doch so wie ich’s verstanden habe offene WLANs.

Was ich meine ist halt folgendes:

Ich habe bisher erst garkein WLAN benutzt sondern nur eine Kabelverbindung zum Router.

Dann haben wir in meiner nächsten Wohngelegenheit WLAN gehabt, das war aber verschlüsselt. Das heißt doch, dass jemand der das Passwort nicht kennt, auch nicht sieht welche Geräte in dem WLAN sind, oder?

Und nun Freifunk, das sind ja öffentliche WLANs. Und meine Wohngelegenheit benutzt halt ein solches.

Ich als Laie kann aber schon die Geräte sehen die mit diesem WLAN verbunden sind, und so denke ich, auch mit genug Zeit und krimineller Energie darauf zugreifen.

Da ein Passwort auf das WLAN keine Lösung ist(soll ja frei bleiben), möchte ich wissen wie ich anderweitig mich schützen kann.

Grüße und danke für deine Zeit :slight_smile:


#4

Du kennst diesen Thread?

Zumindest klingt Deine Fragestellung jetzt so, also ob es das wäre.


#5

Moin @jan1,

in zwei Sätzen formuliert:

1.) Achte immer auf HTTPS (grünes Schloss oben links neben der Adresszeile in deinem Browser und stelle deinen Mailabruf auf TLS um.

2.) Ein Passwort auf dem WLAN erhöht die Sicherheit gar nicht.

Zur Erklärung:

1.) sorgt dafür, dass die Verbindung vom Endgerät bis zum Webserver durchgehend verschlüsselt ist. Das ist momentan der Stand der Technik. Ich mache auch bedenkenlos Onlinebanking über Freifunk. Das ist überhaupt kein Problem.

2.) Ein Passwort ist nur ein Zugriffsschutz, keine Sicherheit. Stell dir ein großes Restaurant vor, wo man als Gast nach dem WLAN-Passwort fragen kann. Jeder der dort einmalig einen Kaffee getrunken hat, kennt das Passwort und kann somit den gesamten Datenverkehr dort in der Luft abfischen. Das kann man sich also auch gleich sparen und auf 1.) achten.

Ein WLAN-Passwort ist wie eine Haustür. Privat zu Hause schließt man diese ab, weil man Gäste nur einzeln reinlässt. Geschäfte haben ihre Haustür während der Öffnungszeiten natürlich offen, weil sie gerade wollen, dass alle Leute ungehindert eintreten können. Mit der Sicherheit hat das nichts zu tun, sowohl zu Hause als auch im Geschäft können böse Dinge passieren.

Viele Grüße
Matthias