Kaufentscheidung Outdoorbox

Hallo,
da ich nach meiner Bestellung der Nanostation M5 erfahren habe, dass Outdoor Freifunk mit 5 GHz nicht zulässig ist, werde ich das Gerät zurück senden.

Nun grüble ich, was ich verwenden sollte, um die Straße unter dem Fenster ausleuchten zu können.
Wie ihr auf der Karte sehen könnt, ist das Haus nicht wirklich toll gebaut, Strahlen werden praktisch vom Haus abgeschirmt.

Das Hochhaus hat 7 Etagen, ich wohne in der 4 Etage.
Jede Etage hat 3 Wohnungen, die durch die Bauart alle nach außen liegen.
Zur Zeit steht im Schlafzimmer, welches zur Straße liegt, der TP-Link TL-WR841N/ND v9 hinter dem Fenster.
Die Fritzbox 6490 Cable steht im Wohnzimmer.
Den TP-Link habe ich mit Fritz! Powerline 1000E vernetzt.
Die auf der selben Straßenseite gelegene Bushaltestelle wird versorgt, kurz vor der schräg gegenüberliegenden Bushaltestelle bricht das Signal ab.

Einen Antennenmast kann ich nicht anbringen, dann werden mich wohl die anderen Eigentümer lynchen.
Daher würde ich gerne mit einem Saugfuß eine Outdoorbox an der Glasscheibe anbringen.

Bevor ich nun wieder einen Fehlkauf hinlege, möchte ich um Empfehlungen bitten, gerne würde ich PoE, also Power over Ethernet nutzen, damit ich nur mein Ethernet Flachbandkabel nach außen legen muss.

Auf dem Bild seht ihr die Nordansicht vom Haus, mir gehört die Wohnung im 4. OG links.
Neben dem Treppenhaus ist das Schlafzimmer, daneben ist die Küche.
Auf der linken Seite befindet sich das Fenster, zum Wohnzimmer, bzw. der Essecke.
Der Balkon zum Wohnzimmer befindet sich nach hinten zum Garagenhof Richtung Süd-West.
Daneben befindet sich das Arbeitszimmer.

Mir wurde nun geraten, einen TP-Link CPE 210 umzubauen.
http://blog.hueb-ner.de/umbau-eines-tp-link-cpe-210/

Was könntet ihr mir empfehlen, bzw. womit hätte ich die besten Ergebnisse?
Bedenken muss man wohl auch, dass es auch mal stürmiger werden kann, die Box also nicht zu schwer sein sollte, so dass der Saugnapf nicht abfällt.

Vielen Dank!

1 Like

Saugnapf ist hit and miss. Ich hab zwar schon gehört dass die bei manchen ewig bombenfest halten, aber bei mir am Fenster halten die immer ziemlich genau 3 Monate, dann fallen die ab. Obwohl ich jedes mal die Fensterscheibe gereinigt und mit Isopropanol entfettet habe.

Hat schon mal jemand Magnete versucht? So eine Art Neodym-Aquarium-Scheiben-Putzer-Halter?

Sowas hier vielleicht.
https://www.magnet-shop.net/restposten/1055/magnetsystem-o-88-mm-gummiert-mit-buchse-m6-angebot

oder
http://neotexx.de/index.htm?http://neotexx.de/xaranshop_k001011s001_1.htm

Moin.

Irgendwo hier im Forum gab es noch eine andere Lösung. Fand ich sehr gut.

Scheibe - Folie - kleben auf Folie.

Kam iwie aus dem Kfz-Bereich.

Gruß

Hallo,
ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit Magneten funktioniert, oder die Magnete müsen sehr stark sein, dass sie noch durch doppelt verglaste Scheiben kommen.

Hallo,
unter die zugeschnittene Folie könnte sich bestimmt Wasser setzen, wodurch die Folie von der Scheibe gelöst wird.
Aber Montageband müsste auf einer Scheibe eigentlich gut halten und dürfte mit einem Schaber für Ceranfelder rückstandslos entfernt werden können?

Ich glaube es handelte sich um „Elefantenhaut“, also diese Folie, mit der man Bücher einschlägt.
Wie bei allen Klebungen ist die vorbereitung des Untergrundes. Ich glaube kaum das da Feuchtigkeit eindringt.

Gruß

Naja, die haben selbst bei 5cm Durchmesser schon eine Haftkraft von 60KG (natürlich ohne Abstand). Da sollten auch die paar cm bei Doppelverglasung kein Problem sein. Spätestens bei einem Gegenmagneten auf der anderen Seite (statt einfacher Metallplatte).

@yayachiken Sonst hätte ich noch einen Aquariumbauer mit entsprechenden Mitteln im Bekanntenkreis. Da musst du dir schon mal eine schöne Geschichte für den Vermieter überlegen wenn du mal ausziehen solltest. Aber deine CPE wird sich nie wieder lösen.

1 Like

Dann gibt es noch die Antennenhalterungen, die im Winkel des Fensterrahmens befestigt werden.
Bei mir hängt da in einem Fenster eine Ubiquiti Picostation dran (3. Stock zur Strasse) und an einem anderen Fenster ein TP-Link CPE210.

Shop: http://www.wlan-shop24.de/Halterung-Antennenhalterung-Fenstermontage-Aluminium-15cm-x-15cm

5 Likes

Geiles Teil!
Aber meinst Du nicht, daß die Aluwinkel im Rahmen etwas dick sind? Mit 0,5 mm Blech fände ich das perfekt.

Es gibt auch noch eine Lösung mit Klemmstange, welche in die Fensterleibung verbracht wird. Auch nicht schlecht.

Gruß

1 Like

Hier hab ich Kunststoffrahmen mit Gummidichtung, die Halterungen sind oben im Winkel befestigt. Ich habe nur eine minimale Änderung der Akustik festgestellt, aber keinerlei Luftbewegungen. Manchmal hakelt es etwas beim schliessen, doch das ist nicht wirklich störend.

2 Likes

Hallo,
der Mashalter ist eine gute Idee und sieht auch stabil aus, aber die Eigentümergemeinschaft würde bei mir wohl direkt klingeln und darauf bestehen, dass ich es wieder entferne.
Ich hoffe, dass die Box, die eigentlich die Farbe vom Fensterrahmen haben dürfte, nicht auffällt, die Antenne(n) werde ich einfach weiß lackieren.

Ja ich hatte das vorgeschlagen.

  1. Fensterscheibe reinigen
  2. Mit Alkohol nachwischen und abtrocknen lassen
  3. Durchsichtige Buchbindefolie (oder Untergrundfolie für Saugnäpfe) 1.5mal grösser als die Fläche des Saugnapfes schneiden und auf die Scheibe kleben
  4. Den Saugnapf mit Montagekleber, Kunstoffkleber oder zur Not auch mit Sekundenkleber (kann milchig werden) auf die Folie kleben und ordentlich trocknen lassen je nach Kleber bis zu 12 Std. Nicht belasten!

Richtig gemacht fällt eher die Scheibe raus als das sich der Saugnapf löst.

Es gibt auch speziellen Montagekleber für Saugnäpfe, der trocknet in etwa einer Std Montagefertig ab.

Soll die Anlage mal abgebaut werden muss nur die Folie von der Scheibe entfernt werden. Das geht mit einem Ceranfeldschaber und etwas stärkerem Reiniger rückstandsfrei.

Alternativ gibt es auch von Ubiquiti Saugnäpfe die man an die CPE adaptieren kann.

Aber denkt dran, alles was nicht geschraubt ist sollte eine Fallsicherung haben und nein das LAN Kabel reicht dafür nicht.

3 Likes

Die CPE210 ist sicher eine gute Wahl. Du hast aber mehr ale ein Richtung mit 60°. Daher würde ich eine Pico nehmen. Diese mit MoW/MoL an den vorhandenen 841 meshen lassen. Das VPN übernimmt dann der 841, da die Pico zu CPU schwach ist. Die Pico hat aber den Rundstrahlvorteil,

1 Like

Ich glaube nicht, dass sich da jemand drüber beschwert. Wenn du die LEDs überklebst, sodass sie nachts nicht leuchten, nimmt man das Ding kaum wahr. Ich habe das hier in einer Mietswohnung zur Straße hin, das ist noch niemandem aufgefallen. Gerade die kleinen Picos sind wirklich unauffällig (Achtung, die können kein VPN, ein weiterer Router wird benötigt).

Mir ist Saugnapf einfach zu gefährlich. Ich wohne direkt über einer Bushalte, da stehen oft Menschen unten, ich will nicht, dass das Ding jemandem auf den Kopf fällt.

Grüße
Matthias

1 Like

Deine Location ist eigentlich ideal. Mit 3 CPEs kannst du ein riesen Areal ausleuchten. Eine nach links in die Düsseldorfer Str richten, eine nach rechts in Richtung Zoppenbroicher (vielleicht kommst du bis zum Bresges Park) und die dritte rückseitig in Richtung Friedensstraße.

Wenn da nicht die anderen Eigentümer wären :slight_smile:

Ich hatte dir ja im Ticket die umgebaute CPE empfohlen. Damit leuchtest du eben auch den Bereich vorm Haus direkt aus. Anbringen würde ich sie mit dieser Fensterecken-Halterung oder solch einer Halterung für die Fensterbank:

Wenn man die weiß lackiert, sollten die kaum auffallen.

2 Likes

Hallo,
die CPE baue ich um, dass ein oder 2 Rundstrahler dran sind.
Der doppelte Ram dürfte ein Vorteil zur Pico sein.

1 Like

Hallo,
eigentlich muss ich mir ja garkeine Gedanken machen.
Wie von Dir vorgeschlagen (vielen Dank dafür) baue ich seitlich eine RP SMA-Buchse ein.
Dann könnte ich die Station ja auch auf den kleinen Vorsprung legen und mit Montageband fixieren.

Da die CPE je 2 Richtfunkantennen installiert sind und auf der Platine links und rechts ein Kabel ist, versuche ich beide abzulöten, und auf beiden Seiten der Box eine Buchse einzubauen.
Dann könnte ich 2 Rundstrahler an der Box anschließen, was wohl auch etwas bewirken würde.

An den Buchsten teste ich mit Antennenkabel, jeweils ca. 1 Meter müsste reichen, so dass ich die weiß lackierten Antennen vor die weißen Fensterrahmen stellen kann.

Mit den 3 Boxen ist eine gute Idee, eine vor das Schlafzimmer, eine Essecke und eine Balkon.
Nur die Antennen werden wohl ein wenig größer.
http://www.amazon.de/gp/product/B00EAJKKGQ

Hey ShockDoc bitte werte das nicht als persönlichen Angriff, aber das was du schreibst ist totaler Unsinn!

Wie weiter oben angemerkt, bestünde die perfekte Installation aus 3 CPEs sowie ein WR841er für den Nahbereich.

Wenn du jetzt eine CPE umbaust um 2 Omni Antennen anzubauen, kannst du auch gleich einen WR841 zum Outdoor-Router umbauen, das ist billiger und dank der stärkeren CPU sogar noch performanter.

Gehst du jetzt aber hin und willst an eine CPE 2 Omni Antennen, sogar noch mit Antennenkabel montieren hast du mehr als nur ein Problem:

  • durch die seitliche Montage läßt sich das Gehäuse nicht mehr schließen,
  • die Dämpfung der Leitung wirkt sich so negativ aus, dass die abgegebene Leistung deutlich sinkt,
  • die 12dBi Antenne sieht nicht nur Panne aus sondern kann auch den Leistungsverlust von 2x1m Antennenkabel nicht kompensieren.

Mach es einfach wie oben beschrieben. Besorg dir 3 CPEs montiere sie und baue entweder eine davon auf eine Omni Antenne um, oder setze besser einen weiteren WR841er für den Nahbereich ein.

1 Like