Kosten (Struktur, Lastenverteilung)

Fortsetzung der Diskussion von Änderungen im Netz - Stabilität:

Das war zumindest mir bisher so nicht bewusst. Vielen Dank dafür!

Falls es an finanziellen Resourcen scheitern sollte, dann trommelt ruhig häufiger mal für Spenden.
Ganz konventionell „per Überweisung“. Ich spende übrigens sogar lieber per Dauerüberweisung (und ohne Spendenquittung) als in noch einem Verein Mitglied zu sein, bei dem mich dann irgendwelche Vorstandspossen jedes Jahr aufs Neue innerlich zur Weißglut bringen.
Geht hier bei mir jetzt auf die ToDoList.

(BTW: Mit diesem ganzen „Betterplace“, „Bitcon“ und „Amazon“-Affiliate-Zeug kann ich nix anfangen, da geht bei mir sofort die Klappe runter in Richtung „Keine Ahnung wie das funktioniert, muss ich aber auch nicht lernen, das können andere machen“. Mag sein, dass ich mit dieser Haltung allein bin, weil ich schon zur „Generation 40+“ gehöre. Aber vielleicht auch nicht.)

2 Likes

an der „Generation 40+“ liegts wohl nicht. *fg

3 Likes

Hier findest du alle Informationen, die du für eine Dauerüberweisung brauchst: Spenden | Freifunk Rheinland e.V.

Danke und Grüße
Lukas

Jetzt ist mir immer noch nicht klar, was sinnvoll ist - Spenden an die Domaine Ruhrgebiet? Spenden an Rheinland?
Laut Betterplace sieht es Servermäßig im Rheinland noch Mau aus, Dachte dass im Dezember 14 das Jahr 15 eigentlich schon gesichert sein müsste,

Also - wohin mit meiner Spende?

Da die Serverinfrastruktur aller Domänen ( Rheiufer, Ruhrgebiet, Möhne und Wupper) zentral vom Verein betrieben wird sind Spenden direkt an den Verein am sinnvollsten.

(Ich weiß, in der Domäne Ruhrgebiet werden noch privat gespendete Server betrieben, aber das ist erstmal nicht relevant.)

1 Like

Soo… ich habe da mal ein paar Euronen rüber geschoben - leider fehlen immer noch 1800,- könnte da mal jemand anders noch was nachlegen? :wink:

https://www.betterplace.org/de/projects/16049-freie-netze-fur-freie-menschen-freifunk-rheinland-verbindet

Ich habe das Server-Spendenziel auf 52% geschoben.

1 Like

Spendabel :wink:
Fehlen nur noch 380 Euronen…

Wobei mich die 75€ „Mitspende“ an Betterplace schon irgendwie gewurmt haben, aber es wurde ja intensiv eingefordert.
Zumindest sehe ich gerade nicht so recht die „Leistung“ die die dafür erbracht haben. Aber das geht mir bei „Trinkgeld“ eigentlich immer so. Egal, hoffen wir einfach, dass sich noch ein paar weitere SpenderInnen finden, so dass der Verein dann Planungssicherheit für 2015 bekommt.