Nächster Freifunk Tag in Aachen (01.03.)?

Hi!

Wir wurden angefragt, ob wir nicht eine Lokation in Aachen haben, um den nächsten Freifunk Tag „auszurichten“. ca. 40 bis 50 Leute. Beamer und WLAN sollte vorhanden sein.

Bis Dienstag sollten wir uns äußen.

Ich finde die Idee gut und würde mich freuen, wenn wir das machen.

Meinungen?

Ich könnte den Aufenthaltsraum des KaWo1 anbieten. Ich müsste aber nochmal nachfragen, ob der Raum da frei ist, und brauche noch ein paar Infos.
[Karte][1]
[1]: http://osm.org/go/0GAl5r_5Y-?m=

Wir sind extern, das bedeutet, es kostet (ein wenig) den Raum zu mieten. Das sollten 50€ oder so sein. Ich kann schauen, ob wir das als Netzwerkvereinveranstaltung aufziehen können, dann wäre das umsonst, und wir kriegen auch Priorität, was Termine angeht.

Da passen auf jeden Fall 50 Leute rein. Wir haben vor einem halben Jahr auch das Treffen aller Aachener NetzAGs ausgerichtet, und da waren alle mit der Location recht zufrieden.

Beamer und Internetanschluss (lol Gigabit) sind vorhanden, WLAN ließe sich dann über Freifunk abwickeln :wink:
Je nach Wetter könnten wir einen großen Grill aufstellen, mit dem man ganz gut die Leute versorgt kriegt.
Das Wohnheim ist direkt an der Autobahn gelegen und es gibt einen großen Parkplatz. Mit dem Zug kommt man auch gut an, Haltestelle ist direkt in der Nähe, am Bahnhof Aachen West hält der RE4.

Wie ist denn das Format des Freifunktags? Der Raum würde dann aber mit Biergartenbänken in „Hühnerstangenreihung“ bestuhlt werden, sodass alle nach vorne schauen. Wenn es ein Vortragsprogramm gibt ist das also gut dafür. Wenn es Workshops und Gruppentische geben soll, eher weniger, dann reicht der Platz nicht.
(EDIT: Gegebenenfalls kriegen wir 2-3 Gruppentische in die Bar. Muss ich mal abklären. Wenn die Sonne scheint, kann man auch Tische auf die Terasse stellen ;-))

Zum Socializen haben wir Stehtische, eine Bar, und eine Terasse.

Außerdem müssten ein paar Leute beim Aufbauen helfen, das ist immer zu viel Geschleppe für 2 Personen.

Ich finde den Plan auch sehr gut!

Für so eine Veranstaltung bekommen wir auf alle Fälle Räumlichkeiten.

Neben dem Kawo käme auch die Halle im Studentendorf in Frage. Bei entsprechendem Vorlauf sind auch Räumlichkeiten der RWTH denkbar.

Aufgrund der Erfahrung mit NetzAG Veranstaltung bin ich davon überzeugt dass wir so ein Event in Aachen effizient Veranstalten können und halte es daher für einen tollen Plan.

Geht das bei Locations in der RWTH mit dem Internet klar? Nicht dass wir dann irgendwie Freifunk via Eduroam oder so für die Besucher machen müssen.

Ich hab eben leider Rückmeldung erhalten, dass im Kawo1 das Mieten Aufenthaltsraum und Bar gleichzeitig nicht möglich ist. Der Aufenthaltsraum allein könnte ggf. eng werden, daher würde ich empfehlen, sich nach einer anderen Location umzusehen

@MrMM Schreibst du das Studentendorf an wegen der Halle oder soll ich?

Schreib du sie an. Die haben auch mehrere Bars von denen man mindestens die Haus G Bar fürs Abend Programm mieten kann.

Für Veranstaltungen können beliebig Gastkennungen angelegt werden damit die Leute über Mops online kommen.

In Absprache mit dem RZ wird aber auch eine temporäre Freifunk Installation möglich sein. Ich präferiere aber ein Wohnheim mit ausreichend großen Räumlichkeiten.

Super! Freu mich drauf. Das chico mendes wäre auch noch ne gute Option. Im Zweifel haben wir auch (Büro) Räumlichkeiten wo wir locker 50 Personen rein bekommen.

Wäre auch für so einen Tag - so da Presse o.ä. kommt sollte die Location aber ein klein wenig was hermachen. Das vielleicht im Hinterkopf behalten.

Restaurant „Altes Torhaus“ (Goethestr.) oben wäre vielleicht noch eine Option - Freifunk kriege ich dann kurzfristig da unter.

Chico Mendes - so die Freifunk wollen - wäre noch besser: wir zeigen denen wie groß wir sind und die können sich als benevolenter Teilnehmer präsentieren. Und es ist inner City :wink:

Udo

1 Like

Die Ideen finde ich gut.

Was mir wichtig ist: ich würde gern eine Location haben wo wir uns
nicht um Speisen oder zumindest nicht um Getränke selber kümmern
müssen. Das sollte da sein. Oder zwei besser drei Leute schreien
"Hier!" und kümmern sich zuverlässig um den ganzen Overhead wie
Beschaffen, Ausreichen, Abrechnen und Rückabwicklung.




Euer Einverständnis vorausgesetzt kündigen wir das schon mal an und
reichen den Ort nach, ok?




Viele Grüße, Fx
1 Like

Das Studentendorf hat abgesagt. Deren Halle ist auch gesperrt…

Ich fänd das Chico Mendes gut. Oder das Zuhause. Ginge da was?

1 Like

Chico Mendes/KHG hat einen passenden kleinen Saal und liegt zentraler.

Dafür! Habt ihr angefragt?

Nein, nichts angefragt. Wer hat den Freifunktag denn nach Aachen eingeladen? Sprich: Wer hat den Hut auf? :wink:

Ja wer hat denn nun den Hut auf @FxFx :slight_smile: ?

Sehr guter Plan, falls noch keiner dran ist kann ich morgen dort anrufen. Ich denke wir müssen uns ran halten um noch einen guten Raum zu bekommen.

Das Zuhause hat auch einen recht großen Saal oder?

Mir wäre lieb, wenn jemand mit Kontakt zum
Chico Mendes das klärt. Ich kenne dort leider niemanden. Wenn wir
kein Catering brauchen ist damit die meiste Arbeit getan.

  Ich werde da gern mitschauen, aber nicht allein.




  Viele Grüße, Fx

Ja und Stephan ist bei allem was den Saal und Co angeht auch ziemlich flexibel. Es gibt zudem im Zuhause auch eine Kegelbahn. Also recht ähnlich zum Chico Mendes. Problematisch könnte hier werden, das Sonntags auch Tatort Rudelgucken stattfindet und damit das Zuhause ab ~19 Uhr nicht mehr „benutzbar“ ist.

Ich denke, wir müssen kein Buffet o.ä. stellen sondern jeder verpflegt sich selbst mit Bestellungen aus der Küche. Das Chico hat eine brauchbare Küche und kommt auch mit vielen Gästen klar, wenn man das vorher ankündigt.

Meine persönliche Tendenz geht deshalb leicht Richtung Chico, ich kenne da auch niemanden persönlich könnte aber morgen das Telefon mal in die Hand nehmen.

1 Like

Ich komme morgen dort vorbei, da kann ich mich gerne zum passenden Ansprechpartner durchfragen.
Meine Nase sollten sie erkennen. :tophat: hab den Hut zum aufsetzten gefunden :wink:

1 Like

Perfekt!

  Genau wie Tim tendiere ich zum Chico Mendes. Vor allem, weil die
  Anfragenden bisher so 25 bis 30 Teilnehmer hatten und aufgrund des
  allg. Wachstums in NRW mit 50+ rechnen.




  Viele Grüße, Fx

Der große Saal ist am 1.3. leider schon belegt. Ich habe mir die freien Termine geben lassen falls wir keine Alternative finden.

Der kleine Saal kann Sa&So nur ab 18:00 genutzt werden, da von dort wegen einem Notausgang immer Zugang zum Chico Mendes besteht.
Sofern wir uns vom Chico Mendes bewirten lassen, auch wenn das individuelle Bestellungen sind, bekommen wir den Raum kostenlos.

Das würde uns die Möglichkeit geben im Zuhause zu starten und das Abendprogramm dann im Chico Mendes zu machen. Der Laufweg wäre zumutbar, auch eine Pause um diese Zeit ist sinnvoll. Gefällt mir nicht wirklich, daher habe ich mir Alternativen überlegt.

Es gibt hier auf der Hörn das Phillip Neri Haus, sie haben einen Saal der für 150 Personen geeignet ist, Leinwand ist fest Installiert.

Normal ist er Sonntags nicht zu haben, unter der Bedingung dass der Hausmeister zustimmt in Bereitschaft zu sein (falls mal eine Sicherung raus fliegt oder so) würden wir den Saal bekommen.

Da ich so oder so schon Kontakt hatte und wir auch zum nächsten Leitertreffen eingeladen werden um Freifunk für die Einrichtungen des Bistums vorzustellen bekämen wir hervorragende Konditionen.

1 Like