Nanostation loco m2

spricht was dagegen, wenn man 2 nanaos nebeneinander install. hat man dann event. datenverluste?
versuche damit nur mehr clienten anzusprechen.

gleicher Kanal? gleiche Senderichtung? gluon oder orginal-Firmware?

gluon, senderichtung ist verschieden, gleicher kanal kann ich nicht sagen weiss nicht wie ich das ĂĽberprĂĽfen kann oder sehen kann

OK, Gluon sprich Freifunk somit ist der Kanal überall gleich. Die Sendekeulen der Nanos (60°) sollten sich möglichst wenig überdecken, da in dem Bereich der Überdeckung sich beide Nanos zuständig fühlen… und bei Kollisionsdomänen, was WLAN nunmal ist, ist das ein Problem.
Desweiteren sollten die Nanos gegeneinander „abgeschirmt“ werden, sei es durch Entfernung oder durch Abschirmbleche. Wurde hier im Forum schon mal thematisiert.
2 Nanos sollten eine Verbesserung bringen, da sie die doppelte Fläche abdecken so lange du ein Auge auf die gegenseitigen Störungen der Nanos hast…

Ja, das ist ein Problem. Gab hier schon ein paar im Forum, die das probiert haben und ganz ĂĽberrascht waren, warum ihr WLAN danach viel schlechter lief.

Diese Richtwirkung greift erst ab einer gewissen Entfernung. Im Nahbereich geht der Empfang trotzdem in jede Richtung.

Zwei Nanos sind immer Quatsch, da eine Picostation M2HP billiger ist und bessere Ergebnisse erziehlt.

GrĂĽĂźe
MPW

1 Like

Die Locos strahlen 90 Grad ab, soweit ich weiss. Es macht immer Sinn, die voneinander zu entfernen, wenn möglich.
Abschirmbleche sind auch ne gute Idee.

Chris

Mindestabstand nach meiner Erfahrung mindestens 1,5m, notfalls eben „in der Höhe“.
2m sind aber besser als 1,5m… Und da helfen auch keine Abschirmbleche…
Dann besser einen 841er in ein Outdoor-Gehäuse.
Dann kümmert sich die Diversity besser drum, weil ein gemeinsames Radiomodul, was mitbekommt, was „der andere“ tut.