Nanostation M2 (mehr RAM benötigt)

Gibt es eine Möglichkeit den Arbeitsspeicher zu erhöhen
Strahlung ist Super Aber Datendurchsatz ist miserabel

Mir ist keine Ram-Aufrüstung für die Geräte bekannt.
Eventuell kannst Du aber irgendwo eine NanoStation Loco M2 „xw“ finden, die kommt mit 64 statt nur mit 32MB RAM daher.
(Vorausgesetzt Du hast derzeit ein XM-board, welches 32MB RAM hat. Das ließ sich sich vor 6 Jahren irgendwie nicht mit Dir damals nicht klären.)

Beim Speed ist die Beschränkung meistens die CPU und nicht der RAM. Den aufzurüsten würde also nicht viel helfen.

Moin, das Gerät ist nicht mehr das jüngste. Bin eher nicht der Fan von solchen Lebenserhaltungsmaßnahmen bei Routern. Zumal wir schon mitgeteilt, der RAM hat nahezu null Einfluss. Der SoC des Routers ist einfach zu lahm.

Ein Auto fährt auch nicht schneller, nur weil du einen größeren Tank einbaust. Der Motor ist trotzdem schwach.

Tausche die EoL Geräte am besten aus.

1 Like

Nur weil die vom TS genannte Begründung für die gewünschte Ram-Erweitung des Gerätes im hier üblichen Freifunk-Kontext kompletter Unsinn wäre, heisst es ja noch lange nicht, dass es nicht bei ihm genau der Edge-Case ist, wo es wirklich am RAM liegt. Es könnte ja sein, dass eine Ram-Intensivere Firmware zum Einsatz, die noch weitere Dinge „tut“.

Von daher würde ich mich mit solchen Bevormundungen einfach zurückhalten, auch wenn es sich so liest wie die Leute, die mit der Selbstdiagnose zum Arzt gehen.

Er hat nach einer RAM-Erweitungung/Aufrüstung gefragt.
Die gibt es für das Modell nicht.
Was es jedoch gibt bei dem genannten Modell sind zwei verschiedene Boardrevisionen des Herstellers, einmal mit 32MB RAM und einmal mit 64MB RAM. Wenn es also darum geht, z.B. den Formfaktor zu erhalten, dann ließe sich das simpel austauschen, die Geräte sind ja inzwischen preiswert gebraucht zu bekommen.

Tippe eher drauf, dass die Sendeleistung nicht reduziert wurde und die Nano die Antwort der Geräte nicht zuverlässig empfangen kann.

1 Like

Er hat nicht einmal gefragt; Satzzeichen haben durchaus ihre Daseinsberechtigung. Davon ab, in [2] hast Du die Frage doch vollumfänglich beantwortet, warum also in [5] in Metadiskussionen einsteigen?

Zum Thema: unzulägliche Hardware entsorgen, anstatt Frankenstein-Boards zu erzeugen, ist der (einzig) richtige Weg.

Es gibt die Nanostation M2 in (mindestens) zwei HW-Varianten. Eine davon mit doppelt so viel RAM.
Daher halte ich es für durchaus eine Option, das Ramproblem durch „hardwaretausch“ zu lösen. (Sofern nicht jetzt schon die Variante mit 64MB verbaut ist, dann wäre der Weg natürlich versperrt.)

Ist auf 15 db

1 Like