Neue MAC-Adresse nach Neustart

#1

Ich hab zwei Ubiquiti NanoStation loco M2, beide mit der Dresdner Firmware v5.0.5 bestückt. Bei beiden Geräten habe ich den automatischen nächtlichen Neustart aktiviert (System -> Cron).

Eine der beiden Nanostations bekommt dadurch (?) öfter mal, manchmal mehrere Tage hintereinander, aber auf jeden Fall nicht immer täglich eine neue MAC-Adresse. Das sorgt dafür, dass mir meine Fritzbox jedes Mal eine Mail mit “neues Gerät hat sich zum ersten Mal verbunden” schickt.

Das ist nicht unfassbar schlimm, nur ein bißchen nervig, aber ich frag mich, warum das passiert. Vor allem weil es eben nicht jede Nacht und auch nur bei der einen Nanostation passiert.

Ideen? Lösungsvorschläge?

#2

Hi,

das ist recht ungewöhnlich. die firmware selber ändert nichts in der gleichen. du kannst gerne mal prüfen ob unter Verwaltung->Info im unteren bereich:
image
alles grün ist. wenn es bei dir rot ist, drücke mal auf den “Reset” button und schaue ob dieses nach dem auftreten des fehlers “rot” wird.
Aber ändere bitte in der Zeit nix auf dem router, keine Einstellungen und auch nicht via ssh irgend eine datei auf dem router. Diese Anzeige zeigt dir, ob der beschreibbare Teil des einbebauten flash-speichers verändert wurde.
Das sollte niemals passieren, nur wenn du einstellungen im router anpasst oder passwort,kontaktdaten… änderst. Dann einfach wieder den knopf drücken.

Da es nur bei einem Gerät auftritt, vermute ich dass im wlan-chip die configuration nicht mehr dauerhaft gehalten weden kann. eine Mac sollte sich nicht ändern. Einige wlan chips können die voreingestellte mac überschreiben. In der original firmware gibt es dafür meist eine einstellmöglichkeit.

was du aber machen kannst, ist den nächtlichen Neustart abschalten. der ist eigentlich aktuell nicht notwendig. es gab vor längere zeit bei bestimmten routern probleme mit dem wifi, die diese option notwendig machte.
das reduziert dann die emails der fritzbox.

Wäre aber schön, wenn du vorher mal prüfen kannst, ob dein flash grün bleibt im Fehlerfall.
Nicht, dass da noch ein seltener bug vorhanden ist. Aber sichgerghen, dass nach dem rücksetzen auf “grün” nirgends einstellungen macht werden. ein neustart des routers darfst du machen. dann muss es grün bleiben.

VG
Stephan

#3

Jo also der bleibt grün.

Newsflash

Interessanterweise habe ich jetzt nach längerer Aufmerksamkeit auf die Sache festgestellt, dass es eben nicht nur einen der beiden Router betrifft, sondern doch beide. Nur eben nicht gleichzeitig, sondern mal der eine, mal der andere. Hab jetzt nämlich die Fritzbox-Mails nicht gleich gelöscht sondern mal aufgehoben und verglichen.

EDIT:

Also ich hab gestern nachmittag bei beiden Flash MD5s Reset gedrückt.

Jetzt hab ich sicherheitshalber nochmal in den anderen Router reingesehen, also den für den ich heute Nacht keine Mail bekommen hab, und stelle fest: dessen Flash MD5 ist rot :open_mouth:

Was sagt uns das?

Nebeninfo:

Die beiden Router haben verschiedene Upgrade-Historien:

Der mit der Mail von heute Nacht (nennen wir ihn 101) wurde von v5.0.3 auf v5.0.5 aktualisiert. Der andere (nennen wir ihn 102) von v4.2.2 auf v5.0.5. Weiß nicht, ob das vielleicht relevant ist.

#4

Hi,

die upgrade history ist eigentlich nicht von bedeutung.
Test mal folgendes:

  • Reset beide Router auf Grün.
  • Beide Router vom strom nehmen und neu starten. Wenn diese dann ok sind (aber ohne, dass du irgend eine änderung machst, nochmal auf “Grün” testen.
  • diese müssen dann weiterhin grün sein.
  • dann die nacht oder so laufen lassen und nur einloggen und dir den status anzeigen lassen.
    Das muss dann immer grün sein.
    Wenn dass dann rot ist, müssen wir (also du) dich per ssh auf dem Router ein loggen und dir eine Kopie von /overlay ins /tmp/ machen (im grünen zustand), sonst würdest du den flash damit auch verändern. diese kopie vom router via scp sichern. SPäter im fehlerfall das ganze spiel nochmal und beide gesicherten verzeichnisse mit all seinen unterverzeichnissen, vergleichen.

Damit bekommst du erstmal raus, was sich verändert hat und wir haben einen hinweis, was die veränderung duchfürhen könnte.

Aber eigentlich sollte die mac adresse dort nirgends drin vorkommen.
Welche Knotennummern haben deine Router? du kannst mir das gerne privat schicken. nächste woche könnte ich mich auch mal auf den routern einloggen und draufschauen, wenn du willst.

Du kannst aber auch die router mal komplett auf werkseinstellung setzen und die konfiguration manuell vornehmen, ABER NICHT die konfig zurück spielen!
Dann alles auf Grün setzen und nochmal nach reboot und später nach paar tagen prüfen. Ändere auch mal dein passwort bei dieser aktion, nicht dass jemand zugang hat und daher alles rot wird.

vg
Stephan

#5

Hab ich gemacht, hat leider nicht geklappt. Nach dem Reset auf Werkseinstellung kam ich auf beide Stations nicht mehr drauf, weder auf ihre alte IP-Adresse …101 noch 192.168.1.1 noch 192.168.0.1.

Dann hab ich versucht, die Firmware neu zu flashen, was auch nicht klappt. Aber das hab ich in dem anderen Thread beschrieben.

Nanostation Loco M2 Firmware flashen