Noch ein 841 Outdoor-Umbau

ich bastel auch gerade an einer Outdoor-Lösung.

Zu erst hab ich die Original-Antennen abgelötet.

Das ist nicht besonders lustig, da der Schirm auf eine sehr grossen und scheinbar auch sehr dicken Masse-Fläche bleifrei gelötet ist.

Man braucht schon ordentlich „Power“ an der Lötspitze, und man muss immer wieder bleihaltiges Zinn nachschieben, bis das soweit vermischt ist, daß man mit Lötsauglitze das Zinn von der Platine bekommt. (ich hab die Lötstation auf 475° hochfahren müssen)

Zunächst hab ich nur 1 Antenne entfernt, um die Anschlüsse im OpenWRT den uci-Parametern zuordnen zu können.

Man sieht das im OpenWRT schön im WiFi-Monitor, wenn man die Antennen in der Shell umschaltet.

Das Ergebnis dieser Untersuchung hab ich in obigem Bild eingetragen.

Die Antennennummern stimmen mit den Werten überein, die man via uci für „txantenna“ und „rxantenna“ eintragen muß.

uci set wireless.radio0.rxantenna=1
uci set wireless.radio0.txantenna=1

Damit diese Werte wirksam werden muß man „diversity“ ausschalten!

uci set wireless.radio0.diversity=0

Beim Anlöten des neuen Coax-Kabel sollte man möglichst sorgfälltig arbeiten.
Wenn man hier schlampt, hat man automatisch zusätzliche Dämpfung.
Die neuen Lötstellen sollte man anschließend mit Spiritus und einer alten Zahnbürste von Flußmittel-Rückständen befreien.

Montiert hab ich das ganze auf der Innenseite der Alu-Rückwand eines wetterfesten Gehäuse, wobei der Router auf einem Sub-Chassis sitzt.
Zur Befestigung hab ich doppelseitig klebende Moosgumme.Streifen verwendet:

Als PoE-Splitter kommt ein älterer Splitter von Linksys zu Einsatz, der hier noch in der Bastelkiste lag.

Den hab ich vom Gehäuse befreit.

Das ist die Platine in der li. unteren Ecke.

Der Spannungsregler liefert 12V und geht direkt auf den 841.

Den Schalter des Routers habe ich ausgelötet. (auch kein Spass und nicht zwingend)

Ich werde weiter berichten.

6 Likes

Moin.

Schönes Projekt Harry. Habe Ähnliches vor.

Läuft das Teil schon bei Dir?
Wie sieht es mit den wettefesten Kabeldurchführungen aus?

Gruß