Online-Uni für Flüchtlinge

Ich klopp es mal hier rein, da ich nicht weiss wohin sonst.

Ein grandioses Konzept, bei dem die Freifunker durchaus mit unterstützen können. Bitte weiterverbreiten.

Gruß

1 Like

Ziemlich cooles Projekt. Problem dürfte sein, dass viele Flüchtlinge auch kein Englisch können.

Wo genau siehst du jetzt die Brücke zu Freifunk? In Flüchtlingsheimen gibt es oft schon Freifunk.

Gruß
MPW

Leider nicht oft genug und dies kann gut als Argumentationshilfe dienen.

Oft? Unterkünfte mit Freifunkversorgung sind leider noch eine absolute Besonderheit.
Wenn du Zahlen hast, die vom Gegenteil zeugen, würden sie mich interessieren.

Zurück zum Thema, ich hab es mal weiter in die Landespolitik meines Bundeslandes geschoben! Danke für den Hinweis!

Ja gut, du hast Recht. Es gibt zwar schon ein paar, aber noch bei weitem nicht genug. :wink:

Ich hab trotzdem nicht verstanden, ob der Themenstarter jetzt da mehr Gemeinsamkeiten gesehen hat als das Wort Flüchtling.

Die Frage schwirrt mir auch seit Tagen durch den Kopf. Natürlich können Geflüchtete über Freifunk darauf zugreifen, wir zensieren ja nicht.

Unterstützen kann ich die Wings University als Freifunker, in dem ich ihre Idee verbreite/weitererzähle. Aber technisch weiß ich nicht, was wir da tun können. Nicht mal ein interner Dienst kann da helfen, oder?