OpenWrt-Support WR941ND v6 bzw. 940N v3

Hallo Leute,

ich verstehe nicht ganz, wieso das Thema geschlossen wurde.
Dieser Router ist echt ein geiles Teil und kann den 1043ND ablösen.
Außerdem würde ich diesen Router Ladenbesitzern empfehlen, die sich ihn ins Schaufenster stellen wollen, weil er einfach schick ist und nur 10€ mehr kostet als der WR841N…

Ich habe vorgestern mit @NoMoKeTo angefangen OpenWrt lauffähig zu machen.
Was soll ich sagen… Nach ein wenig Gefrickel laufen immerhin schon der Switch, LEDs, Tasten etc.

Wir würden uns echt freuen, wenn uns noch jemand aus der Freifunkcommunity, der viel Ahnung von OpenWrt hat, unterstützen würde.

Schöne Grüße,
Vincent

Fortsetzung der Diskussion von Gluon für WR941ND v6 bzw. 940N v3 BROKEN:

1 Like

Hallo,

das andere Thema wurde geschlossen, weil sich die Diskussion völlig sinnlos im Kreis drehte.

Beim Anpassen von OpenWRT bekommst du auf deren Mailingliste vermutlich mehr Hilfe.

Wenn OpenWRT läuft, das Ding mindestens 4 MB Flash und 32 MB Ram hat, sowie einen Atheroschip, dann wird auch Gluon darauf laufen. Die letzte Bedingung mag demnächst vielleicht entfallen, wenn 11s stabil funktioniert.

Grüße
MPW

Woher stammt der Screenshot?

Am besten ihr teilt eure Erfahrungen und Patches mit @NeoRaider und @tcatm, damit diese die Modelle in Gluon verfügbar machen können.

@anon88999732, so weit bin ich hier auch schon :smiley: (siehe auch mein OpenWrt-Patch [OpenWrt-Devel] ar71xx: fix TP-LINK TL-WR941ND v6 support - Patchwork , der macht praktisch alles fertig, inklusive Sysupgrade etc.).

Wie im anderen Thread erwähnt, funktioniert die WLAN-Karte noch nicht, obwohl die QCA9561, als die sich der WLAN-Teil des TP9343 identifiziert, eigentlich von ath9k unterstützt werden sollte. Die ath9k-Entwickler haben leider noch nicht auf meine Anfrage https://lists.ath9k.org/pipermail/ath9k-devel/2015-August/014109.html von letzter Woche reagiert, ich werde da nochmal nachhaken.

@MPW So leicht ist das bei dem Router leider nicht. Der hat nen TP9343 SoC. Das ist ein QCA9561, der abgespeckt wurde (baugleich bis auf dass er weder USB noch PCIe hat) und bisher nur in China eingebaut wurde…

@PetaByteBoy Von meinem Netbook :D?!

@NeoRaider Ich wusste gar nicht, dass du da dran sitzt. Lässt mich ja hoffen, dass es bald läuft.
Wir sind etwa auf dem gleichen Stand wie du, aber wir bekommen das WLAN device gar nicht zum laufen. Ich werde gleich mal versuchen die sachen so wie du zu initialisieren. Auch wenn ich ehrlich gesagt gar nicht verstehe, wieso das bei dir so einfach funktioniert. Wird bei dir auch angezeigt, dass der Switch ein Gigabit wäre? Wir müssten hier die Bitrate manuell setzen. Oder ist das wirklich ein Gigabit-Switch :smile:? BTW wieso hast du die LED red genannt? Ist die nicht eher orange…
Der DebugFS-Output den du gepostet hast, ist bei mir komplett leer?!
Aber ohne Debug im Ath9k-Modul zu aktivieren, würde das ja überhaupt nicht funktionieren, oder?
Was mich sehr verwirrt hat, war, dass im Kernelcode immer MDIO1 angesprochen wird. Deshalb hatte ich versucht WLAN darüber zum laufen zu kriegen, aber der scheint gar nicht zu existieren…

Ich melde mich dann gleich mal zurück…

Also ich kriege auch mit deinem Code keine Beacons… Der zeigt mir auch nur an, dass es eine ARxxxxx-Karte ist und nicht welche.
Der Switch hängt bei mir an MDIO1?!
[ 1.960000] ag71xx-mdio.1: Found an AR934X built-in switch
[ 2.000000] eth0: Atheros AG71xx at 0xba000000, irq 5, mode:GMII

Aber vorher erhalte ich ein:
[ 0.080000] ar71xx: invalid MDIO id 1

@NeoRaider Also mich frustriert das gerade schon ziemlich. Ich bin ja echt kein Experte für OpenWrt und die Dokumentation von den Kerneltreibern kann man vergessen. Du hast doch auch nicht den WAN-Port zum laufen gekriegt, oder? Wie soll ich denn die PHY-mask herausfinden??? Muss ich dafür U-Boot disassemblen oder was?

Jo, das AR??? ist nur ein Anzeigefehler, da müsste man mal den QCA9561 in die eine Liste in ath9k aufnehmen. Der Rest von ath9k hat schon Code für den QCA9561.

[ 0.080000] ar71xx: invalid MDIO id 1

ist klar, das Ding hat keinen MDIO mit ID 1, sondern nur einen mit iD 0 (siehe Code in meinem Patch).

Ach Mist, jetzt hab ich nur auf deine halbe Nachricht geantwortet.

Die PHY-Mask hab ich einfach durch ausprobieren bestimmt - es gibt ja eigentlich keine Möglichkeiten außer BIT(0) und BIT(4). Wie gesagt ist mein Patch 100% fertig, bis auf das WLAN (ich hab ihn auch nur schon auf die OpenWrt-ML geschickt, weil ich dachte, das ginge auch -.-)

Herzlichen Glückwunsch, Matthias! Nachdem ich die Toolchain neu gebaut habe, funktioniert ALLES! Auch WLAN. Ich kann mich verbinden etc.
Probier mal das Image hier (nur LUCI ist kaputt, aber das liegt an mir):
https://freifunk-essen.de/main.bin

Keine Ahnung wieso es bei mir zuerst nicht funktioniert hat, aber dein Patch ist auf jeden Fall in Ordnung.
Nächster Schritt Gluon :smile: !

Eine MAC-Adresse ist nur falsch (oder soll das so?). Die MAC, die jetzt LAN hat, ist eigentlich die von WLAN.

Schöne Grüße,
Vincent

2 Likes

@NeoRaider Hab den Patch mal testweise in Gluon eingebaut. Musste ein paar UCI-Einträge händisch anlegen (weshalb auch immer), aber mein WR940N v3 funkt jetzt im Freifunknetz. Meshing etc. alles super…
https://map.freifunk-essen.de/meshviewer/#!n:c4e984e378b2

1 Like

Leute ich freu mich!

Solche Beiträge wie eure sind wirklich erfrischend und beleben den Spaß am Freifunk!

Als einer der Nutznießer von fertigen FW Paketen danke ich euch für sicherlich Stunden eurer Freizeit!!

Klasse!

EDIT

Dann könnte dies ja eine Alternative zum WR1043 v2 sein. ?!

Er hat zwar 32MB weniger RAM und kein GBit/s LAN aber die CPU ist vergleichbar und das Gerät mit derzeit 29€ günstiger, oder was sagt ihr?

2 Likes

@anon88999732 Die MAC-Adressen im normalen OpenWrt sollten eigentlich genauso wie in der Stock-Firmware vergeben sein, also LAN und WLAN haben dieselbe MAC-Adresse, und WAN eine andere.

Sonderbar, dass das WLAN bei dir geht, und bei mir nicht. Ich werde das nochmal weiter probieren nachher…

@anon68922371 Japp… Das ist auch der Grund wieso mir der Support dafür wichtig ist. Als Uplink sollte der gute Dienste leisten. Er ist natürlich auch noch wesentlich günstiger als der WR1043ND v2. Ich werde den auch gleich mal als Uplink testen. Der Switch wird als Gigabit-Switch angezeigt, aber ich kann das kaum glauben. Leider habe ich über die Chips nichts herausgefunden, da die anscheinend bisher auch nur in China verbaut wurde.

@NeoRaider In der Stock-Firmware hat LAN eine andere MAC als WLAN. Dann muss das noch gefixt werden…
Ich verstehe auch nicht so ganz, wieso das jetzt klappt. Bei mir hat er vorher mit deinem Patch auch nichts empfangen und mit meinem Patch konnte der nicht mal Beacons senden.
Jedenfalls funktioniert es jetzt reproduzierbar.
Deshalb flash’ mal testweise die Firmware, die ich gebaut habe und mach da ein
uci set wireless.@wifi-device[0].disabled=0; uci commit wireless; wifi
Danach hat es bei mir funktioniert. Weißt du zufällig, ob das wirklich ein Gigabit-Switch ist?

Blöd gesagt aber teste es doch einfach :slight_smile:

Der Switch wird wahrscheinlich Gigabit haben (und der CPU-Port somit Gigabit-fähig sein), aber die Ports, die nach außen geführt sind, unterstützen nur 100MBit/s.

Die MAC-Adressen schaue ich nochmal an.

1 Like

Habs getestet. Stimmt…

Die MAC-Adressen sehen bei mir übrigens in der Stock-Firmware auch so aus (WLAN und LAN haben dieselbe), allerdings kann das daran liegen, dass ich zwischenzeitlich versehentlich den Bootloader gelöscht hatte. Könnte mir jemand zum Vergleich einen Dump der U-Boot-Partitionen schicken, damit ich sehen kann, ob es daran liegt? Auf jeden Fall sind die MAC-Adressen in der U-Boot-Partition definiert.

Mein 940v3 will übrigens noch immer kein WLAN machen, weder mit meinem noch mit deinem Image.

Oh sorry… Ich habe gerade nicht nachgedacht und ein Backup von der ART-Partition erstellt :smiley:
https://freifunk-essen.de/artmtdbackup.bin
Also wenn du nur den Bootloader zerschossen hast. Der ist in der Stockfirmware von der TP-Link-Seite drin, aber ich mache mal ein Backup von mir.

Also ich hatte mich bei der Stockfirmware eingeloggt (root:sohoadmin) und da hatten die verschiedene MACs.
@NoMoKeTo hatte eine Liste mit den MACs angelegt. Müsste er noch haben.

Das ist wirklich sehr komisch… Müsste man im Zweifelsfall noch einmal mit einem unbespieltem Router versuchen. Kann doch aber eigentlich nur an der ART-Partition liegen, oder?