OpenWRT TL-WR940N v3 / TL-WR941ND v6

ich weis im Einzelnen nicht, welchte Bausteine @PetaByteBoy genommen hat etc., mich interessiert nur, dass es funktioniert, und das war bei den Tests so (sonst würden wird das jetzt nicht ausrollen).
und natürlich weis ich auch nicht, was Du bislang ausprobiert hat, ich hab das nicht verfolgt, weil ich selbst (noch) nicht Firmwares backen kann. (und ich weis auch nicht, was MPS unter „gängigen Images“ versteht. Im Zweifelsfall ist unser Image kein „gängiges“ LOL )

Also einfacher Weg: hol Dir die FW und teste selbst, wenn Du die dann magst, frag den Bäcker.

Es ist ein Standard v2016.1.x bzw. v2016.1.5 die geben sich nix in der Sache.
Die TXPower ist richtig mit eurer Firmware. Bei uns ist sie „dank“ einem Paket zu hoch, nämlich 20dBm/100mW + Antennengewinn.

Ah, okay, danke für die Aufklärung @PetaByteBoy :wink: Also mit dem TXPowerFix wäre die Sendeleistung dann höher als die der Stock-Firmware?

Wie es sich genau beim 940v3 verhält kann ich dir nicht sagen. Beim 841v9 habe ich es getestet und habe festgestellt, dass wenn die txpowerlist im OpenWRT 16dBm anzeigt, die Sendeleistung der der Originalfirmware entspricht.

2 Likes

Das ist kein spezielles „Problem“ des WR940v3", sondern eher die normale TX-Power-Diskussion um Gluon2016/OpenWRT-ChaosCalmer.

Meiner Auffassung nach kann man den 940er genauso gut oder genauso schlecht verwenden wie jeden anderen 841er auch.
Das TX-Power-Issue sollte man separat betrachten.
Es ist jedoch kein Grund für oder gegen eine Kaufentscheidung sein.

[quote=„PetaByteBoy, post:14, topic:11448, full:true“]
Wie es sich genau beim 940v3 verhält kann ich dir nicht sagen. Beim 841v9 habe ich es getestet und habe festgestellt, dass wenn die txpowerlist im OpenWRT 16dBm anzeigt, die Sendeleistung der der Originalfirmware entspricht. [/quote]
bei einem, wobei da anscheinend Herstellungsschwankungen sind, ich hatte bei drei 842n/nd Schwankungen von gut 1 dBm, soweit ich das mit meine Mitteln feststellen konnte. Dabei funkte eines auf deutlich unter 17. Wobei ich es für unproblematisch halte, wenn ein regulär angeblich 19dBm machende Teile bei einigen halt 20 macht. So lange es nicht 21 macht, ist das Wurscht. Nicht wurscht ist, dass dann viele 16 machen, wenn sie 20 dürften.

nicht nur „genauso gut“, sondern „besser“, unabhängig von der txpower-Frage
(Weil die nicht speziell für das 940 was ändert, sondern bei allen)

Jedenfall ist bei unserer FW es wieder individuell einstellbar, wie früher auch, und wenn sich im Einzelfall ein Gerät als zu stark zeigen sollte, kann es einfach in LUCi gedrosselt werden. Ohne Bevormundung für alle Geräte „von Oben“, ungeachtet des konkreten Einzelfalls. Aber das gehört in eine anderen Thread.

Edit
im Übrigen macht das 940n v3 / 941nd v6 auch MIMO, was das 841 nicht macht (lt. Tabelle Freifunk-Firmware Gluon/Hardware – wiki.freifunk.net)

1 Like

Danke für die Erläuterungen. Hab’ jetzt mal einen 940N v3 bestellt :slight_smile:

17 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: OpenWRT und Sendeleistung

Auf Wunsch abgetrennt.

[quote=„PetaByteBoy, post:12, topic:11448, full:true“]
Bei uns ist sie „dank“ einem [Paket][1] zu hoch, nämlich 20dBm/100mW + Antennengewinn. [/quote]
das ist einfach falsch und im Übrigen ist eben genau das in BGL mittlerweile ausgerollt Neue Firmware in LBO mit Möglichkeit die Sendeleistung ggf. zu hoch einzustellen - #4 von Pinky und zwar ohne Überschreiten der zulässigen Werte, also alles reine Falschbehauptungen aufgrund ungeprüfter Übernahme der Aussagen anderer.

stimmt nicht, wir überschreiten aktuell (wahrscheinlich) in BGL die zulässigen Sendestärken, daher testen wir aktuell neue FW, um diese dann auszurollen.

@Pinky Hat mal einer eine Router für ein paar Tage über? Den geben ich bei der BNA ins Labor!
Ich kann derzeit nur 841 mir 300% bieten!

Habe zwar hier ein noch fabikneues 940n mit Original-FW und ein 940n mit llg FW, aber die brauch ich derzeitig selbst zum Testen und Vergleichen.
evtl. kommende Woche, wobei die ganze Diskussion anscheinend eine Luftnummer ist; denn die angeblich Illegale FW ist 100% identisch mit der, die bereits von den Schreiern selbst mit Voreinstellung BO verwendet wird, wobei dort bei DE txpower auf 14 dBm statt 20 festgesetzt ist.
D.h., alle, die hier laut schreien reden über was, das es gar nicht gibt.
Denke, die Aufregung sollte sich erst mal abkühlen.
Dann kann man in Ruhe ein Testsystem entwickeln, das Aussagekraft hat, ohne Schlammschlacht.

Hallo PeaByteBoy auf der ffgl.eu habe ich keine Firmware für den 940v6 gefunden. Er Meldet error 18005. Hast du ein passendes Image für Rösrath?

Bei einem 841 ndv 14 habe ich ebenfalls das Problem das auf dem Server nur eine v11 auf dem server liegt.

Gruß Mocca

Hier findest du eine ungetestete Version für den 940n v6:
https://ffgl.eu/images/output-20180610/rrh/stable/

Der 841n >v12 ist von Gluon nicht unterstützt.

Die V13 wird inzwischen offiziell unterstützt.

Weder für v2018.1 noch v2018.2 purzelte dafür ein Binary bei mir raus (802.11s) — welche Architektur habe ich vergessen?

ramips-mt76x8

Als BROKEN, vgl. auch github. Also nicht »offiziell unterstützt«:

build@colosses:~/jenkins_data/build$ head -20 gluon-ffgt-v2018.2/targets/ramips-mt76x8 
if [ "$BROKEN" ]; then

# GL.iNet

device gl-mt300n-v2 gl-mt300n-v2
factory

# TP-Link

device tp-link-archer-c50-v3 tplink_c50-v3
factory
extra_image -squashfs-tftp-recovery -bootloader .bin

device tp-link-tl-wr-841n-v13 tl-wr841n-v13
factory
extra_image -squashfs-tftp-recovery -bootloader .bin

fi

Im Gluon master wurde das broken flag dann entfernt und es fallen ab dem nächsten release auch für den 841n v13 images raus, aber aktuell ist er im letzten release noch nicht supported und es fallen keine images raus.

2 Likes