Rant: willkürliche Themensplittung, wirres Umbenennen und Zitate »zurückgezogener« Artikel

Nu hat das Forum ja doch mehr als 5 user die hier posten.
Die Diskussion hier spielt sich in ner überschauberen Gruppe ab.

An anderer Stelle kann man Lob zum Forum lesen - auch kleine Gruppe.

Gilt für´s splitten, wie Headliens als auch closen.

Es gibt also schon mal unterschiedliche Sichtweisen.

Wir können uns dazu jetzt totdiskutieren, ohne Lösung.

Oder wir folgen @nomaster ´s Vorschlag und definieren für die Zukunft mehr Transparenz.
Bitte, ohne das BGB für Foren zu schreiben.
Die Chance für Veränderung und Umsetzung ist gut, es wird eine größere Moderatorencrew entstehen.

1 Like

Abseits der Forschung woher es stammt -hätte Ich darauf auch Stein und Bein geschworen. :flushed:

Wenn nicht so, wie ist es denn ?!?

Admins sind ein Mix aus Admins des Vereins, aber nicht der Domänen, auch wenn diese zumindest teilweise in Domänen tätig sind.

1 Like

lol - Also, Ich würde mal sagen @yayachiken hat da ne vereinfachte Darstellung gewählt.

Es ging ja eher um die Verkettung „Admins sind Admins des FFRL und agieren hier im jetzt bundesweiten Forum eher vorsichtig, um Interessenkonflikte zu vermeiden“.

Zumindest habe Ich den Beitrag eher im Kontext „Themensplittung im Forum“ und nicht „Org des FFRL“ gelesen. :wink:

Dann schau Dir mal die Praxis an.

Ich habe es allgemein angesprochen, mit dem Thread der für mich das Faß zum Überlaufen brachte, als Beispiel. Es ist mir schon vorher sauer aufgestoßen, bei besagtem Thread allerdings extrem, da darin nichts mehr Sinn machte zum Zeitpunkt, als ich das Thema sah. Wer Beiträge verschiebt, ist mir recht egal; ich merke mir auch nicht, wer wann was verschoben hat, wozu auch? Ich halte es für ein allgemeines Ärgernis, das den Leser mehr verwirrt als daß es ihm hilft.

Sehe ich anders. Ich halte Moderation notwendig bei Rechtsverstößen, ansonsten blamiert sich halt jeder so gut, wie er/sie/es kann. Das (nachträgliche) Verschieben löst aus meiner Sicht das Problem nicht, die Diskussion geht ja doch weiter.

Und ich finde es nicht gelungen, wie KBU-Hotspots verletzen das PPA jetzt aussieht. Beiträge ohne Zitate sind jetzt nicht mehr nachvollziehbar, worauf sie sich beziehen sollen. KBU-Hotspots verletzen das PPA - #5 von wirfman ist ein schönes Beispiel — keiner der drei vorigen Beiträge stellt die Frage, die im 4. Beitrag beantwortet wird. Bezug wird wohl auf KBU-Hotspots verletzen das PPA - #4 genommen (der fehlt nämlich in der Folge), leider ist der unbekannt verzogen; gibt man diese URL ein, landet man bei /3146/5. Und so geht es munter weiter, das Beste, was man mit KBU-Hotspots verletzen das PPA noch tun kann, ist, ihn feierlich zu bestatten; Sinn macht er nicht mehr, außer als abschreckendes Beispiel eines durch Threadhäckseln verunstalteten Themas zu dienen. Was er denn auch hier tut.

Deine 5-10 Leser werden aber ohne die Schreiber relativ wenig zum Lesen vorfinden. Und wer so klar sich gegen die Schreiber positioniert und deren Bedürfnisse, begründet mit persönlichen Präferenzen wie hier, wegwischt, darf sich nicht wundern, wenn jene die Manege links liegen lassen bzw. auf post-only umschalten.

Geht’s noch?

Second that; Beispiel siehe oben (https://forum.freifunk.net/t/kbu-hotspots-verletzen-das-ppa/3146/5).

Ack. Wobei adorfer Teil von „unsere“ ist. Ich würde es begrüßen, wenn das Zerhäckseln von Threads bleiben gelassen würde; mit der »Melden«-Funktion gibt es einen Sanktionsmechanismus, der immerhin halbwegs transparent ist. Das irgendwelche Nutzer nach Gutdünken Beiträge verschieben, ist unerträglich und vollkommen intransparent.

Und »um das Problem zumindest in den 3-4 fastd-offloader-Threads „ein für alle Mal“ zu lösen habe ich die Threads nun zusammengelegt« hat den nächsten GAU produziert: 99 neue Beiträge zeigt das Forum für den neuen Thread mir an, diese sind aber zeitlich vollkommen willkürlich zusammengewürfelt :frowning:

Ganz großes Kino. Wirklich toll gemacht.

Fastd-Offloader mit und ohne Gluon (alle Platformen) - #57 von MPW vielleicht? »Mach einfach zwei mit dem Verweis hierauf dicht. In den älteren würde eh schon länger nicht mehr gepostet.«

Ich höre jetzt auf, denn mir kommt grade die Galle hoch. Ich appelliere noch einmal, die zucken Finger in den Zaum zu bekommen, und sei es per Moratorium, sprich Deaktivierung dieser Funktion, mindestens bis klare, nachvollziehbare (und forcierte) Regeln für Eingriffe in Diskussionen existieren.

3 Likes

Zusammen gefastD, ADHSMods sollte man aussortieren (ohne jetzt jemanden persönlich angreifen zu wollen!)? Das Problem ist, normale Menschen können die Entscheidungen jener Mods nicht nachvollziehen. Normale Leser dann noch viel weniger, weder das aussortieren der Themen, noch die neuen Themen selbst begreifen, weil sie sowieso keine(r) klickt.

Aaaah ja Dankeschön! Der war’s.

Zwei Posts weiter ist ein Beitrag von November 2014. Kein Kommentar dazu.

Egal, hab ja eh jetzt ein neues Thema aufgemacht zum Inhalt VPN+alles mögliche, das sollte dann abgehandelt sein.

/edit: Ein Manko der Forensoftware ist definitiv auch, dass nicht angezeigt wird, wer einen Beitrag editiert hat. Ob der Benutzer selbst, oder ein anderer, der ebenfalls die Rechte dazu hat.

Danke für diesen Beitrag! Ich kannte Discourse bislang nicht, und Foren sind sowieso nicht mein Ding; ich bin aktiver (schreibender) wie passiver (lesender) Konsument, der Rest, insbesondere diese ultra-witzigen Einstufungen in anderen Foren, gehen mir am Gesäß vorbei. Stelle grade fest, daß ich auch »Stammgast« bin — heißt also, ich könnte mir nicht genehme Verschiebungen rückgängig machen? Coole Sache. (Lies: was soll das eigentlich? Warum darf jemand, der viel liest, derart tiefgreifende Änderungen vornehmen? Und kann man bitte den »Leitwolf«, der für mich eher ein Werwolf ist, exekutieren, bevor jemand die Stufe erreicht? Ah, Mist, zu spät, sind schon 7 Werwölfe untewegs :frowning: »Ermöglicht das Bearbeiten aller Beiträge und das Anheften, Schließen, Archivieren, Aufteilen und Zusammenfügen von Themen« Hallo?! Ein Leitwolf kann also einen Text, der unter meinem Namen veröffentlicht wurde, beliebig ändern? ARGH. Ich will mein Usenet zurück :()

Von den angesprochenen Punkten hält mich derzeit primär dieser davon ab, die Mailingliste still zu legen und das Forum zu propagieren — okay, neben dem Status Quo mit der Threadhäckselung:

Da ich mich schon nicht wirklich zurecht finde, befürchte ich, daß die Interessenten aus unserer Community sich hier hoffnungslos verliefen — und von den gegelegtlichen Flämmchen massiv irritiert würden. Aber das ist dann schon wieder off topic (Topic: „Rant: willkürliche Themensplittung, wirres Umbenennen und Zitate »zurückgezogener« Artikel“).

2 Likes

Ich finde das auch extrem seltsam. Nur weil ich einen Bot programmieren kann, der für meinen Account alle Themen liest, qualifiziert mich das nicht dazu Rechte zu erhalten, die nahe an die von Moderatoren kommen.

Das wird entweder demokratisch oder vom Admin festgelegt. Aber nicht wer am lautesten schreit.

1 Like

Du fragst wen? Ist „fastD“ eine Anspielung oder nur ein Typo?

Ich habe grade erst erfahren, daß jeder »Stammgast« offensichtlich das Recht zum Threadhäckseln hat. Wußte ich nicht, der Sinn erschließt sich mir auch nicht. Nur, weil jemand viel liest (das scheint ja ein Kriterium zu sein) ist diese Person doch nicht automatisch moralisch integer oder sonstwie geeignet, daß man ihr Macht über andere Teilnehmer geben sollte?

So… jetzt ist dann mal meine Hutschnur erreicht.

Wenn die Aussage - Ich bleibe bei Minderheit - ist:

„Liebe mit-Freifunker, die ihr neben dem gemeinsam Hobby noch versucht, das Forum zu pflegen: Ihr seid ADHS Idioten und lasst den ganzen Scheiß hier im Forum doch gleich sein“ (Um dann auch sprachlich gleich hier und da zu entlehnen):

Ich denke, „alle Mann von Bord“ ist machbar.
Wohl kaum zielführend.

Wenn wir uns auf ne sachliche Diskussion und angemessene Sprachregelung verständigen, halte Ich das Problem für lösbar. Wo gehobelt wird… Mir persönlich geht das am auch bereits zitierten Gesäß vorbei. Allerdings fordere Ich Respekt für diejenigen ein, die sich hier für die Community einbringen.

Können wir uns darauf einigen ?
Dazu gehört auch gelegentliche Lektüre von

&
https://forum.freifunk.net/faq

Was kaum zur Diskussion steht, ist die Software auf links zu drehen.
Bitte mal auf dem Boden bleiben.
Gerne mal ne Alternative auf anderer Software testen - Konkurrenz belebt das Geschäft und der User entscheidet.

3 Likes

Leute mit ernstzunehmenden Krankheitsbildern zu bewerfen geht mir auch zu weit.

Aber die restlichen Beiträge hier in diesem Thema sind überwiegend gut.

Niemand will die Software auf links drehen, es wird ja wohl einen Schalter geben das abzustellen, wir sind ja hier nicht beim angebissenen Apfel.

1 Like

Zum Rest hatte @nomaster bereits die Lösung beschrieben.

Total banal:
-wir haben in Kürze mehr Manpower und mehr Vielfallt.

  • wenn ein Thema relevant (und höflich, gerne nachdrücklich) aufkommt macht man n voting
  • dann wird’s in die Leitlinien übernommen und so gemacht

as easy, as that

Keine Ahnung, worauf Du Dich beziehst, das hat so auch niemand geschrieben nach meiner Erinnerung. »Laßt den Scheiß mit dem Threadzerhäckseln« würde ich aber so unterschreiben, ja. Argumente, warum das blöd ist, stehen weiter oben (naja, zumindest zum Verfassungszeitpunkt; kann man ja nie sicher sein, da jederzeit verschiebbar), und …

… halte ich für ein Gerücht, siehe Rant: willkürliche Themensplittung, wirres Umbenennen und Zitate »zurückgezogener« Artikel - #37 von wusel.

Das ist schade, den das Hobeln ist genau der Punkt. Es wird ohne Not gehobelt und es werden zwangsläufig Späne produziert; »don’t fix it if it ain’t broken« wäre der richtige Ansatz (und »broken« ist ein Thread nicht per se, nur weil jemand ein ›anrüchiges‹ Wort verwendet). Diese Threadzerhäckselfunktion ist ein Bug, kein Feature, auch wenn sie ein Alleinstellungsmerkmal der eingesetzten Software sein sollte.

Dazu müßte https://forum.freifunk.net diese URL räumen und gleichberechtigt neben z. B. forumGHUK.freifunk.net als forumZJKS.freifunk.net für die Dauer der „Entscheidung“ laufen (Namen pseudo-zufällig durch Faust-auf-Keyboard erzeugt). Erscheint mir zumindest wenig praktikabel.

Aber auch das ist ja nur eine Nebelkerze: da mäkelt man an einer Funktion rum, und schon geht das Abendland unter. Understanding Discourse Trust Levels | Blog beschreibt, wie $User Stufe 3 erreicht und was er/sie/es dann kann:

[quote]
Admins can change these thresholds in…

leader_requires_days_visited
leader_requires_topics_replied_to
leader_requires_topics_viewed
leader_requires_posts_read
leader_requires_max_flagged
leader_promotion_min_duration (grace period)

Users at trust level 3 can…

recategorize and rename topics
access a private „frequent flier’s lounge“ category only visible to users at trust level 3 and higher
have all their links followed (we remove automatic nofollow)
spam flags cast on TL0 user posts immediately reach the action threshold[/quote]

Die „frequent flier’s lounge“ scheint hier »Mitglieder intern« zu heißen? Tja, hab’ ich nie reingeguckt, hielt das für eine FFRL-„Mitglieder only“-Kategorie – und fragte mich, warum die mir überhaupt angezeigt wurde.

Anyway: leader_*-Werte mit 5000 multiplizieren und das Thema ist ersteinmal gegessen. Es scheinen ja 1-2 Hände an weiteren Moderatoren bald bereitzustehen, wenn diese dann ihr jeweiliges Eingreifen auch begründen (non-standard bei den Eingriffen von nicht-Moderatoren derzeit), dürfte das aktuelle Thema vom Tisch sein. Und die Software muß nicht »auf links« gezogen werden; Level 3 findet einfach nicht mehr statt und gut.

1 Like

Es kommt mir hier eine Sache zu kurz (ich glaube jemand hat es kurz angesprochen), und das ist die Dokumentarfunktion. Dieses Forum ist eben doch auch eine Wissensfundgrube und nicht nur Diskussionsplattform. Und genau deswegen macht es sehr viel Sinn, Threads die richtigen Titel zu geben und irrelevantes auszulagern. Deshalb sind diese Forumfunktionen sinnvoll und sollten auch weiterhin beibehalten werden. Das sollte dann auch die Aufgabe der Moderatoren sein und nicht jedes Hinz und Kunz (mich eingeschlossen).

2 Likes

Level 3 (Stammgast) kann keine „Threads zerhäckseln“ sondern nur die Kategorie ändern (also quasi „verschieben“).
Außerdem ist Mitglieder-intern schon für Level 2 sichtbar. Das Level 3 Forum ist die „Lounge“, die bei uns eben kaum benutzt wird.

Dazu noch ein Discourse-Prinzip (zumindest nach Jeff Atwood): In einem Forum sollen sich die Community-Mitglieder (soll hier heißen: aktive Nutzer des Forums) wohlfühlen. Wer länger dabei ist, hat sich schon länger eingelebt, und aktiv die Kultur des Forums mitgestaltet, und diese Leute sollten sich nicht für Neulinge verbiegen, sondern eben anders herum, die Neulinge sollen sich ggf. verbiegen um ins Forum zu passen (oder ein anderes Forum suchen, das besser zu ihnen passt). Daher ist es klar, dass diese aktiven Leute auch immer mehr Mitwirkungsmöglichkeiten erhalten, um das Forum so zu erhalten, wie sie es erlebt haben. Wer als neuer User in das Forum hereinkommt, und wirklich nicht mit der bestehenden Kultur zurechtkommt, soll bitte wieder gehen.

This is your house and your rules. This isn’t Twitter or Facebook or some other giant public website with an expectation that „everyone“ will be welcome. This is your house, with your rules, and your community. If someone can’t behave themselves to the point that they are consistently rude and obnoxious and unkind to others, you don’t ask the other people in the house to please ignore it – you ask them to leave your house. Engendering some weird expectation of „everyone is allowed here“ sends the wrong message. Otherwise your house no longer belongs to you, and that’s a very bad place to be.

Source

Da sind wir wieder bei einem Problem: Wollen wir das wirklich im Freifunk? Ich denke nicht, bei uns soll jeder willkommen sein, insbesondere auch Neulinge. Die Community wird nicht durch das Forum definiert, und das Forum ist kein Selbstzweck. Das ist hier kein Computerspiel-Clan-Forum, wo man vorrangig zwischenmenschliche Beziehungen pflegt, und ein Zusammenhalt sich entwickelt, den es ohne das Forum nicht gäbe. Das Forum ist nur ein Werkzeug, das die bereits außerhalb des Internet existierende Freifunk-Community nutzen soll, um die Vernetzung untereinander zu erleichtern.

Aber was sollen wir tun? Wir müssen dringend konstruktiv eine Policy entwickeln. Es ist einfach zu sagen, was man nicht tun soll, aber was sollen wir stattdessen tun?

Wir können uns natürlich auch gerne darauf einigen dass überhaupt keine Threads mehr gesplittet werden. Aber dann müssen wir anders moderieren, z.B. Threads schneller abschließen, wenn sie vom Thema abweichen, oder löschen was nicht passt.
Und ich garantiere euch, dann ist erstens ein Teil des Moderatorenteams weg, denn das wollen wir nicht, und zweitens haben wir in 4 Wochen den nächsten Thread „Wieso unterdrücken die Moderatoren die Meinungsfreiheit, indem sie ständig Threads schließen und Beiträge wegzensieren?“

Die Alternative dazu ist es, einfach alle machen zu lassen, jeden Trollpost als freie Meinungsäußerung Threads vergiften lassen, und wirklich nur gegen StGB verstoßende Beiträge zu löschen. Dann bin ich weg. Nicht nur als Leitwolf/Anführer/Moderator-light, sondern auch als Autor/Mitleser. Ich habe mir 3 Jahre Twitter angetan, danach ging es bei besten Willen nicht mehr. Das brauche ich nicht auch noch im Freifunk-Forum.

1 Like

Hm - bis jetzt waren die Recklinghäuser z.B. mit dem Forum ganz zufrieden und wollten nicht unbedingt eine eigene Mailingliste oder eine eigene Foreninstallation.

Das kann es ja nicht sein - ohne ein bissl Respekt und Disziplin geht’s halt nicht.

Da bin ich immer noch. Idioten kann man super wegblocken. :smiley:

1 Like

Ich denke, bei uns ist jeder willkommen, aber nicht jeder geduldet.

Wir bauen freie WLAN-Netzwerke, die von allen genutzt werden sollen. Wenn einzelne das Netz technisch überlasten und unnutzbar machen, dann wird das unterbunden. Sabotage.

Ich denke, es ist von hoher Wichtigkeit, dass die Menschen hier kooperativ und respektvoll zueinander bleiben. Ich möchte kein Freifunk mit Konkurrenzgedanken oder gar Feindschaften. Das Forum soll dazu dienen, die große ganze Freifunk-Community zusammenzubringen.

Da muss man manchmal schon von seinem Hausrecht Gebrauch machen. Selbst, wenn es ein besetztes Haus ist.

2 Likes

Es geht doch nicht darum, ob ein Thema vergiftet wurde. In den VPN-Offloader-Themen wurden keine bösen Wörter benutzt.

Hängt euch bitte nicht daran auf, dass jemand bei Mods ADHS diagnostiziert haben möchte. Das war ein Wort und jetzt werden hier schon mehr als 6 Beiträge dazu verfasst. Don’t feed the troll guys. Wir haben uns davon distanziert und gut ist.

Zurück zum Thema der Zerhäckselung oder der Zerhäckselung der Themen.

Dann sag mir Mal bitte, wo du in dem umgebauten VPN-Offloader-Themen noch eine Dokufunktion sehen willst? Die Beiträge sind völlig chaotisch und sinnfrei hintereinander gereit, man kann sie nicht mehr lesen, weil Zitate aus dem Rahmen gerissen wurden und kurze Beiträge, die eine schnelle Antwort auf das zuvor geschriebene darstellen, nicht mehr verständlich sind.

Dokumentation bzw. Archivierung zerstört. Das sieht man auch daran, dass das die Diskussion zum Erliegen gekommen ist.