Reichweite durch Fenster


#23

Ich mag die “Daredevil”-Lösung mit Kreppband. :stuck_out_tongue:


#24

Wie geht die “Daredevil” Lösung?


#25

Ich meinte damit deine Lösung. Von allen zu wählenden Klebeband Arten ist Kreppband doch wahrscheinlich die ungünstigste für diesen Einsatzzweck aber es würde wohl auch ohne genau so gut funktionieren. :smile:


#26

Könnte sein (schmunzel).
Ich hatte das aber vom letzten Renovieren noch im Überfluss zur Hand und bin immer froh es verwursten zu können :wink:
Paketklebeband hätte ich zwar auch etwas gehabt, das wäre wohl besser.
Letztlich hält der Krepp ja nur den Deckel drauf, was vermutlich auch unnötig ist.


#27

Tipp: großen Gefrierbeutel drüberstülpen; erst dann ist es wirklich dicht und es kann sich keine Regenwasserpfütze im Deckel bilden :wink:


#28

Was ich noch vergessen habe und evtl. aber nachholen werde ist ein kleines Loch im Boden. Falls doch mal Wasser eindringt, kann das dann auch wieder ablaufen.
Erst mal beobachte ich aber, ob da überhaupt jemals eine Pfütze im Deckel entsteht, da wie erwähnt, das nicht die Regenseite ist. An diesem Fenster sind so gut wie nie Regentropfen.


#29

Ich würde das Ding auf den Kopf drehen, sodass die Antennen nach unten rausragen.


#30

Ich habe schon zu viele in der Sonne spröde gewordene und dann zersplitterte Eiscreme-Boxen erlebt, aus denen ich schimmelige Logbücher fischen konnte…
Hier die 3,5€ für die Lock&Lock/Emsa (oder ein preiswerteres Set vom Discounter) zu sparen: Wird sich bitter rächen.


#31

“Danke” für diesen Tipp jetzt, wo ich es schon verbaut habe.
Am 2. März (als ich das Foto mit der Eisdose schon hier gepostet hatte), hätte mich dieser Tipp vielleicht davon abgehalten diese Eiskanne zu verbauen.
Jetzt warte ich, bis sich die Dose tatsächlich durch Sonnenstrahlen zersetzt und nehme dann halt eine bessere Box. Da ich die Box ja direkt vor dem Fenster habe und gut sehen kann, werde ich Sprödigkeit wohl schon rechtzeitig bemerken, hoffe ich.


#32

Wenn Du Durch ein Fenster funken kannst, dann muss es nicht wasserdicht sein.

Und wenn Du Dich nicht an das selbst gewählte Betreff des Threads wählst: Selbst schuld!
Outdoorrouter-Bastelthreads hat’s zu hauf im Forum.

Als so ziemlich erste Antwort hattest Du von @yayachiken ein Video erhalten, indem das auch schon ausführlich verhackstückt wurde.

Ach ja, am 2. März habe ich da auch ein paar hier falsch platzierte Beiträge dort hinüber geschoben.
Du scheinst also wohl eher schreiben zu mögen als zu lesen.

Thema aufgeteilt, 02. Mrz.
A post was merged into an existing topic: WR841 Outdoorrouter bauen (Anleitung)


#33

Schön und gut. Aber dass eine Vanillekanne spröde wird, steht nirgends.
Da bist du (leider etwas spät) der erste, der das bemerkt.
Das hättest du gerne auch nach meinem eindeutigen Foto vom 2. März sagen können, dann wäre es nämlich erheblich hilfreicher gewesen als jetzt, wo der Zug schon abgefahren ist.

Und dieses ewige auf dem evtl. nicht ganz korrekten Threadtitel herumreiten ist auch nicht weiter führend.
Das ist Paragrafenreiterei.
Themen können sich ja auch im Thread durchaus schlüssig ändern, wie man in diesem Thread schön sieht.
Und du scheinst lieber Beiträge verschieben zu wollen, als sie zu beantworten.


#34

Wie gesagt, hinterm Fenster ist das unkritisch.
Nicht nur weil es dort keine Probleme mit Feuchtigkeit gibt, sonder weil moderne Glasscheiben das UV sicher abfiltern.


#35

Hm, würde ich keinesfalls machen, wg. Staunässe. Dann gammelt der Router nämlich viel schneller.
Unten in die Dose am tiefsten Punkt ein ganz kleines Wasserablaufloch bohren.


#36

Wo soll die Nässe herkommen, die da stauen könnte?
Und selbst wenn noch Restfeuchte vorhanden wäre, würde sie an der Beutelinnenwand kondensieren. Man sähe also sofort, wenn es undichtig wird. Auch Outdoor-Router sind “obenrum” komplett dicht und “atmen” durch Öffnungen/Spalten an der Unterseite. Wenn der Gefrierbeutel also nicht verschweißt wird, funktioniert´s genauso.


#37

Stimmt, es sei denn, es regnet hinein auf der Fensterbank.

.


#38

Ich musste schon professionelle Omi und Sektor airMax Antennen abbauen weil man der Meinung war, sieht schlimm aus. Oft hauen se mir selbst die bei Ratssitzungen um die Ohren und fragen nach Konstruktionsänderungen der airMax von Ubiquiti.


#39

Wenn man das Geld für Airmax-Sektor-Antennen ausgibt, dann sollte man die auch draußen hinhängen und nicht hinters Fenster.
(Wer tut soetwas? Ich hoffe nicht auch noch mit Plastetüten darüber…)


#40

ja nee ist klar, die sind schon mit Outdoor Mast Montagen unzufrieden bei uns. Erst fragen sie wo die Antenne hängt und dann kommt sieht scheiße aus müssen wir neuen Standort finden. Dann warten zweit Ratssitzungen und zahlreiche Termine zwecks Messung ob Signal gut ist und noch ne Sitzung. Oder fragen nach die airMax durch sägen und das Gerät im Gebäude oder Mast verschwinden lassen.

Bild unten eine Berg Antenne, Reklamation vom Verein dem das GS gehört halbes Jahr später, Strom soll von oben mit Stahlrohr verlegt werden nicht durchs Erdreich wie durch Tiefbau Firma erfolgt ist. Vermutlich hat die Stadt mehr für den Tiefbau ausgegeben, als die von mir gespendete Antenne Wert ist.


#41

Wo ist hier jetzt der Zusammenhang zum Thema “Reichweite durch Fenster”?

Oder dem Ansinnen, den “ersten eigenen Freifunkrouter” besser zu positionieren?
Ich erkenne den Zusammenhang wirklicht nicht.


#42

Die anderen Lösungen hier sind doch auch Outdoor, zum Beispiel Vanille Eis Box, Ghetto Outdoor. Der Zusammenhang ist die Optik. Bei mir regen sich alle schon auf mit prof. Antennen. Während Fensterbank Eis-Boxen bei Euch kein optisches unbedenkliches Thema ist. Da habt Ihr alles richtig gemacht. Man könnte es auch noch in ein Pflanzkasten legen, so verschwindet alles bis auf die Antenne.