Router nicht erreichbar

Hi,
wahrscheinlich ein knappes Problem.
WR841N installiert (V8.2), entsprechende Firmware zum flashen aufgespielt.
Wenn ich ihn mit dem Lan Port einbinde, bekommt er lokal eine IP zugewiesen. Über die habe ich aber keinen Zugriff. Es ist nur der SSH Port offen, aber root/admin (admin/root) funktioniert nicht.
Wie bekomme ich erneut Zugriff auf die web Oberfläche?
Danke und Glück auf

Kabel geht von LAN-Port des Routers (nicht WAN) zum PC? PC (nicht Router) bezieht IP per DHCP?

Welche Firmware verwendest du / in welcher Domäne bist du (z.B. Rheinufer)? Zum Vergleich hier die Aachener Anleitung, die aber potentiell nicht zu deiner Region passt.

genau. WAN port am restl. Netz, LAN Port verbindet mit dem PC

hat sich gerade erledigt… alles wieder gut, dachte ich hätte die kontrolle verloren.
Thread kann gelöscht werden. Sorry

Wie bekomme ich erneut Zugriff auf die web Oberfläche?

Ah, das heißt du warst schon im Config-Modus und hast den Wizard beendet? Und möchtest wieder rein?

Edit: Okay, schön dass es wieder funktioniert :wink:

genau. und da hatte ich kurzzeitig keinen zugriff über die oberfläche. Der WR841 bekam eine interne IP zugeordnet. Zugriff über die default ip […1.1] geht aber

mir ist nur noch nicht ganz klar, wie der router nach dem ausführen des Wizards erreichbar ist.

Anhand seiner IP-Adresse? Wie diese ermittelt wird habe ich hier gezeigt.

Über SSH per IPv6. Admin-Passwort oder SSH-Key kann im Expert Mode des Wizards hinterlegt werden. Reicht das, oder brauchst du Details?

Es fehlt in vielen Anleitungen zur FF-Router Inbetriebnahme der Hinweis, dass es nach Fertigstellung und Reboot kein Webinterface mehr gibt auf dem Router.

Zumindest bin ich an der Stelle auch beim ersten Router verzweifelt.

1 Like

@tjanson: die Tatsache, dass die config seite abgeschaltet ist -durchaus nachvollziehbar- war mir nicht bewusst. Dank eurer Anleitung weiss ich jetzt, wie ich dran komme. mit ipv6 muss ich mich mal in ruhe beschäftigen, zumal ich auf ner win-umgebung auf putty und winscp angewiesen bin.
Grundsätzlich weiss ich aber jetzt, wie ich im Falle eines Falles Kontrolle über mein Gerät zurück bekomme, und dann dort auch ggf. (per ssh??)) die Original Firmware wieder aufspiele …

Ja, die Dokumentation kann und sollte verbessert werden. Zu letzterem:

siehe

wobei man auch in den anleitungen dazu sagen sollte, dass die wenigsten deutschen Provider IPv6 anbieten.

Ich bin bei Arcor respektive Vodafone und nutze einen v6-Tunnel - anders gehts ja nicht :wink: