Selbstbauantenne an WR841ND

Soo, wollte euch nur mal berichten dass mich das Thema Freifunk nicht losgelassen hat. Habe jetzt das Iserlohner Image drauf. Und habe mir einen neuen I-Netrouter gekauft, eine Fritzbox 3272. Einfach viel besser als der 7Links Router. Habe dort auch den MTU-Wert auf 1280 eingestellt. Und den Port 10000-10001 weitergeleitet. Nun funktioniert es so wie alles soll. Da ich aber den TP-Link nicht nach draussen stellen wollte hab ich mir zwei Quad Antennen (durch Klarlack geschützt) gebaut. Diese funktionieren wunderbar. Kann jetzt in jeder Richtung , Rechte Antenne ca.200 Meter und Linke Antenne ca.350 Meter abdecken. Es stehen allerdings Häuser im Wege welche das Signal schwächen.


Der Router steht geschützt vor Wettereinflüssen auf der Fensterbank.

Einen zweiten Router hab ich hier noch stehen. Wäre natürlich super wenn sich einer in der nähe finden würde mit dem ich ein Netz aufbauen könnte. Schade das es in Fröndenberg noch keine Community gibt.

Vielen Dank für eure Mithilfe.

7 Likes

Interessante Konstruktion, sieht klasse aus. Hast du die dBi der Antennen und ggfs. die Sendeleistung gedrosselt?

Was hat das mit Unitymedia zu tun?
Magst du das nicht besser in einen Antennen-Thread tun? (hat da schon mehrere)
hier ist es schlicht so, dass es vermutlich kaum jemand findet, den es interessieren könnte.

1 Like

Moin @liquidsilence

GeilOmat !!! :+1: für den Antennenbau und dein Projekt.

Hast Du bitte mal eine Quellenangabe nach welchen Vorgaben du die Biquad`s gebaut hast?
Was für einen Abstand hast du zwischen dem Antennendraht und dem Reflektor gewählt? Wenn ich die Proportionen richtig abschätze, ist das ein wenig zu groß.
Interessant fände ich auch eine Bezugsquelle für die Gewinderöhrchen aus dem Lampenbau. Hast du die zusammengelötet? Oder was ist das da beim Fuß mit den Schrauben?
Mich würde jetzt natürlich brennend interessieren wie das in einer Meshwolke spielt. Hast du die Möglichkeit den 2. FF-Router, zumindest Testweise in einer der beiden Funkkeulen in betrieb zu nehmen? Muss ja keinen Uplink haben, langt ja, wenn er angestrahlt wird.
Ach ja, hast du mal nen Link wo man Informationen zu deinem Knoten finden kann?

Gruß und einen schönen Ostermontag wünsche ich noch.

Moin.

Danke. Ich wollte es auch gerade schreiben.

Gruß

Ich bin gerade überrascht, dass das überhaupt funktioniert. Ich dachte immer, dass bei den heutigen Draft-n Routern mit zwei oder mehr Antennen Ausgängen und den ganzen Diversitätskrams Richtantennen immer in die gleiche Richtung schauen müssten? Man kann ja nicht vorraussagen, wie das hier so maximal mögliche 1x1 Mimo bzw. bei Freifunk eh nur G gerade auf die beiden Ausgänge verteilt wird.

Ich muss gestehen, dass ich deshalb beim Kumpel und die Anbindung dessen Partyhäuschens lieber zu einem 741 nebst Außenantenne gegriffen habe - nur ein Ausgang/eine Außenantenne. Man musste sich keine weiteren Gedanken über sowas machen und die maximalen 150MBit/s waren auch mehr als genug. :smile:

Einen 841 kannst du auch so mit rxantenna/txantenna konfigurieren, dass er zum 741 wird. Wireless configuration [Old OpenWrt Wiki] Sendeseitig funktionierte es bei mir nachweislich.