Suche nach zukünftigen Gluon Dualband Gerät

Es geht voran: Die Geräte sind inzwischen produziert und geliefert. Es handelt sich um gebrandete ZBT-WG3526 mit 32 MB Flash und vorinstalliertem LEDE. Eine 16 MB-Version gibt es auch auf Aliexpress. Der Bootloader hat ein Web-Interface, über den gebrickte Router gerettet werden können. Ein fastd-Benchmark ohne Crypto ergibt einen Durchsatz von rund 80 Mbit/s.

Die Geräte dürfen wir voraussichtlich ab Ende Dezember / Anfang Januar verkaufen. Alle Interessierten können auf unserer Produktseite ihre E-Mail-Adresse eintragen und erhalten damit die Möglichkeit, das Gerät noch vor dem offiziellen Verkaufsstart zum Sonderpreis zu erwerben:

Produktinfos: https://www.digineo.de/produkte/ac1200-pro



7 Likes

Ich habe mich mal in die Warteliste eingetragen.

Moin

Mich interessiert dieses Thema auch. :smile:

Allerdings würde ich die Herangehensweise vielleicht von Hinten angehen.

Fragen wir unsere Softwareentwickler doch mal, was so ein Gerät (Freifunkrouter) beinhalten sollte, als universelles Dualbandgerät.

Konkret. @NeoRaider , @GLUONentwickler, wenn ihr euch eine Hardwarebasis für unsere Firmware wünschen könntet, was sollte Diese beinhalten?
Meine Überlegungen gehen dahin, eine, für uns, universelle Hardwarebasis (Prozessor, RAM-Ausstattung, Funkmodule (Modular, 2,4 und 5 GHz Chipsatz) zu überlegen.

Etwas Ähnliches hat @Corny , doch schon angeschoben. :smile:

Und ja, ich weis, daß es diese Diskussion schon einmal gab.

Guß

Ich bin gerade auf dem 33c3 und habe mit @neoraider und @nbd gesprochen. Ein blocking issue für den ZBT-WG3526 bzw. den Digineo 1200AC Pro sind Crashes des Treibers für das 2.4 GHz WLAN (MT7603): ZBT-WG3526 MT7603 - WIFI kernel/driver crash on high usage (mt7603_mac.c:1205 mt7603_mac_work) · Issue #62 · openwrt/mt76 · GitHub

Der Treiber für den MT7603 hat momentan den Status eines Prototypen. Es müssen wahrscheinlich noch mehrere Wochen Arbeit hineingesteckt werden. Im Januar soll es Gespräche mit MediaTek über die Finanzierung der Treiber-Entwicklung geben.

7 Likes

2 posts were merged into an existing topic: Neue US- und EU-Regeln könnten freie Firmwares gefährden

5 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Archer C25 - Freifunk tauglich machen

Ich auch gerade.

Der weltweit erste Router mit vorinstalliertem LEDE (Fork von OpenWRT).

OpenSource-Treiber von Mediatek (MT7621)
Gluon-Support in Arbeit
Verfügbar ab Dez. 2016 / Jan. 2017

Finde gerade meinen Kalender nicht, Januar 2017 ist ja bald, oder?

Wie das häufig so ist, blieb es nicht bei nur einem Software-Problem :wink:

mittlerweile gibts auch den bpi r2
welcher mittlerweile prinzipiell eine gute basis ist.
Aber mit 120€ halt auch recht teuer.
eine dualband karte + Gehäuse + Netzteil kommen da noch oben drauf

Hat der viel günstigere Archer AC1750 (a.k.a C7 vX) nicht mittlerweile viel bessere Karten, weil günstiger? Ok, angeblich hat er in v5 jetzt wieder 8MB flash.

Siehe auch TP-Link Archer C7 v4 im Handel - #13 von Arwed

wo hast du die Daten her? Im verlinkten Thread hatte ich schon am 11.05. geschrieben, dass man uns halt ein Gerät spenden muss, dann sehen wir uns an ob Support möglich ist.
Bisher ist das weder für v4 noch für v5 passiert.

1 Like

Sorry @rotanid für die späte Antwort: v5 war ein Schreibfehler - gemeint war v4! Die Quelle dafür war diese hier.

Wie wahrscheinlich müsste der Archer denn für die Entwicklung „zerstört“ werden? Habe dessen Gehäuse noch nie aufgemacht

Cheers,
Arwed

bisher war eigentlich das Agreement, dass das Gerät dauerhaft bei dem Verein oder der Person verbleibt, die die vielen Stunden für die Unterstützung investiert - insofern wäre es nicht wirklich relevant, wie stark das Gehäuse beim Öffnen beschädigt wird.

Da die Archer aber ähnliche Gehäuse haben wie die 1043er sollte es aber recht beschädigungsfrei zu öffnen sein mit geübter Hand.

2 Likes

Das war mir so einfach noch nicht bekannt. Also ich sag mal ich würde privat einen halben v4 an einen interessierten Entwickler spenden, wenn sich noch jemand findet der selbiges tun würde. Aktuell fehlt mir die Zeit um hier einen v4er den wir hier im Vereinsinventar aufgenommen haben und leider nicht spenden könnten aufzumachen und einen Anfang zu machen.

kein Problem, das war ja eher unausgesprochen. angesichts der vielen Arbeit und der möglichen Beschädigung ist es einfach die sinnvollste Variante.

So ich habe unseren mal aufgemacht und erstmal in der totale geknipst (puh, einer der hundert Shots hatte keine Reflexionen). Rechts unten sieht verdammt nach UART aus? Bei Zeiten mal nen Header dranlöten…

Dem vernehmen nach haben mittlerweile Geräte & Dumps die LEDE-Entwickler erreicht? Doppelte Arbeit müsste ja nicht sein.

ja, im master branch von LEDE ist nun support drin:
https://git.lede-project.org/?p=source.git;a=commit;h=9887afb1afcf387f6892315413e610a6816df463
http://downloads.lede-project.org/snapshots/targets/ar71xx/generic/lede-ar71xx-generic-archer-c7-v4-squashfs-factory.bin

aber das muss dann noch auf lede-17.01 backported werden, damit es unter gluon funktioniert.
sofern es den noch nicht gibt, kannst du ja mal ein issue auf github bei gluon aufmachen.

1 Like

Der Backport ist leider ziemlich nervig, zumindest deutlich mehr als ein cherry pick der beiden Commits dien den Archer C7v4 betreffen.

1 Like

Ist denn kein Gluon 2017-2 geplant basierend auf aktuellem OpenWRT (Ex-LEDE)?

1 Like

das aktuelle Gluon v2017.1.3 basiert auf dem aktuellen LEDE stable branch lede-17.01 mit Stand von Anfang Oktober.
Es wird sicher auch ein v2017.1.4 mit noch aktuellerem Stand geben.

da es noch kein LEDE/OpenWrt 17.02 gibt, nur einen dev-branch, gibt es davon „natürlich“ kein Gluon-Release.
und so wie die Entwicklung läuft wird das meiner Einschätzung nach auch nichts mehr werden in diesem Jahr.

aber wir driften ziemlich ab vom Thema…

1 Like