Suche nach zukünftigen Gluon Dualband Gerät


#22

Gehe ich richtig in der Annahme, dass die oben genannten Probleme mit dem AP+Mesh Point-Betrieb auch beim DIR-860L (ramips-mt7621) hauptsächlich auf den Entwicklungsstand des mt76-Treibers zurückzuführen sind?


#25

Weiter bin ich bisher nicht gekommen…

Fortsetzung der Diskussion von TP-Link WBS210 (wireless base station):

Das nehme ich doch gerne auf.

@NeoRaider et al.: Ein DIR-860L und bei Interesse auch der WHR-600D frei Haus abzugeben. Interesse?


#26

Zum WHR-600D kann ich nicht viel sagen, aber der DIR-860L klingt echt interessant, wir nehmen die Testgeräte gerne. Ich kann aber wie immer nichts versprechen, aber da erste Tests mit dem DIR-860L schon erfolgreich waren, dürfte der Gluon-Support auch gut funktionieren.

Lässt sich hoffen, dass batman-adv mit dem Dual-Core klarkommt, einige Communities haben berichtet, dass Supernodes mit mehreren Kernen und mehreren Mesh-Interfaces regelmäßig im batman-adv-Code gepanict haben…


#27

Da bin ich guter Dinge, die Erfahrung in Aachen zeigt, dass mehrere Kerne kein Problem sind solange die Hardware nicht am Limit betrieben wird.

7 Batman Instanzen auf vier Kernen und keinerlei Kernel Panics, seit über einem halben Jahr alles stabil.

Ob sich das auf den DIR-860L übertragen lässt müssen Tests zeigen.


#28

Beim WHR-600D habe ich bisher noch kein Image einspielen können, da der Router das Image verweigert.
Den DIR-860L schicke ich alsbald auf die Reise. Bitte Zielkoordinaten per PN…


#29

Hat das verschicken geklappt? Ich bin sehr gespannt auf das Gerät.


#30

Vorsicht - das ist compat-14 … die 15er verzeichnen afaik die Mehrkern-Panics…


#31

@NeoRaider sollte angekommen sein. Der Router hat es zumindest nach HL in den Nobreakspace geschafft.


#32

Danke, hat mir erreicht. Bin gerade noch mit anderer Hardware und $Zeug beschäftigt, aber ich werde sicher in der nächsten Woche ein bisschen testen können :slight_smile:


#33

Neuerdings gibt es bei gluon open mesh support, damit gibt es nun wieder ein paar verfügbare dualband Geräte. Alle sogar incl. PoE, allerdings nicht ganz günstig. Zwei Vorjahresmodelle (MR900v2 und OM2P LC) habe ich bei mir und bin damit sehr zufrieden.

https://www.meshtech.de/index.php?id_category=12&controller=category&id_lang=1

Gluon Patches:
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/pull/774
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/pull/775

Die aktuelle Hardware ist auch in Sachen CPU mit 1043v3 Niveau recht flott.

Zusätzlich sind Outdoor Gehäuse für alle Modelle verfügbar.

Es gibt dort schon bei recht kleinen Stückzahlen Rabatt, vielleicht könnte man ja eine Sammelbestellung organisieren?


#34

Ich schmeiße den hier mal in den Raum. Stand ist zwar noch auf “Comming Soon” aber preinstalled OpenWRT klingt ja schon mal gut das man da dann auch Gluon drauf bekommt.

http://www.gl-inet.com/mt750/#1442566013681-a98c5095-8cab


#35

ar71xx-generic vs. MT7620A


#36

Bei 802.11s ist das egal.


#37

Das liegt im Auge des Betrachters. Du wirst mit einem 802.11s-only-Gerät in einer IBSS-Community nicht anecken, aber eben auch keine Freunde finden.

Aber natürlich steht es Dir frei, den Support in Gluon-Master reinzuhacken und PRs zu machen. Was allerdings bei non-ar71xx-generic eher die Chancen eines Einwürfels in einer Supernova … Aber laß’ Dich nicht aufhalten!


#38

Wo ist euer Problem? Wir haben den Wechsel nach 802.11s mit 300 Knoten mit zwei Firmware Updates innerhalb zwei Wochen vollzogen. Aber wir werden Offtopic, lieber PM oder anderen Thread dafür machen.


#39

Noch mal kurz zu Dualband und Gluon,

ich befürchte das die WLAN Clienten bei Verwendung von Dualband alle auf 2,4 GHZ einloggen werden. Sei denn die Software wird aufgerüstet auf “band steering” 5 GHZ. Bei Ubiquiti haben wir die Funktion hinzugefügt. Das war notwendig.

Unabhängig davon sind die 4 DFS freien Kanäle 36-48 nur Indoor zulässig.


#40

Zu “band steering” fällt mir ein: In hostapd gibt es die Optionen no_probe_resp_if_seen_on und no_auth_if_seen_on: https://w1.fi/cgit/hostap/plain/hostapd/hostapd.conf

Damit es in der Praxis vernünftig funktioniert, müsste man aber wohl einen Algorithmus implementieren, der die Parameter berücksichtigt, die Cisco hier beschreibt: https://supportforums.cisco.com/document/81896/load-balancing-and-band-select-cisco-wireless-lan-controller#Description_of_Global_Options-0

Der Königsweg wäre wohl, einen eigenen bandsteering-Daemon zu bauen, der das dbus-API von hostapd nutzt. Hat jemand Lust das mit mir anzugehen?


#41

Wie sind denn die Erfahrungen mit dem DIR-860L bisher?


#42

Wie lassen sich aus der /etc/config/wireless Parameter an die hostapd.conf übergeben?
Oder geht das im Fall der hostapd.conf ganz anders?
Einfach in die entsprechende Section reinschreiben oder gibt#s da nen speziellen Trick?


#43

Kurzer Zwischenstand zum DIR-860 aus dem IRC.

Das Gerät wird zwar im Master Branch unterstützt, hat jedoch noch Probleme mit dem Netzwerkstack der sich immer mal wieder aufhängt. Das Gerät wird für den Produktivbetrieb noch nicht empfohlen.