TL-W8980 - VDSL unter OpenWRT

Moin zusammen,

es gibt doch tatsächlich inzwischen einen Router, dessen VDSL-Modem unter OpenWRT nutzbar ist. Und das Ding hat auch noch einen Atheros-WLAN-Chip. Luftsprung

Ja okay, nur 2,4 Ghz, aber besser als nichts. Die 5 GHz-Hardware wird wohl nicht unterstützt, ist auch ein ganz anderer Chipsatz.

http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/td-w8980

Mein Plan wäre jetzt, ein Gluon-Image zu bauen, dass sich sowohl voll um das private Netz kümmert, als auch direkt Freifunk mitbringt. Das wäre optimal für Leute oder Standorte, die nur verkrüppelte Router von ihren Anbietern bekommen haben und sich sowieso einen neuen privaten Router kaufen. Warum also nicht gleich etwas, das auch Freifunk kann? Und 60 € scheint mir ein fairer Preis zu sein, die Qualität des Modems kann ich noch nicht beurteilen.

Hat jemand eine Idee, welche Pakete man da braucht? Und hat OpenWRT eigentlich auch ein Paket für eine grafische Konfigurationsoberfläche für den nicht-Freifunk-Teil? So Portweiterleitungen etc.

Grüße
MPW

2 Likes

4 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Können zwei DSL-Modems direkt über eine TAL kommunizieren?

So gut ich es finde das Menschen sich mit der Technik auseinander setzen und das ja auch ein Ziel von Freifunk ist, halte ich in diesem Falle nix von einem Eierlegendenwollmilchsau Router. Zu mindestens nicht für die breite Masse. Du kannst dir gerne nen Standard OpenWRT drauf klatschen und zusätzlich fastd und batman drauf und zusätzliche Wifis einrichten. Fertig ist das ganze. Aber Gluon soweit um zu stricken nur damit ein Router Modell mit VDSL Modem unterstützt wird halte ich für Grenzwertig. Der Ansatz ist ja, das so ein Freifunk Knoten wenn möglich wenig Angriffsfläche bietet. Ein Knoten der auch alles andere noch macht würde ich nicht mehr als Sicher bezeichnen.