TP-Link CPE210/510

o.k. dann nehme ich mir so ein Ding heute mal selbst vor… habe halt nur gerade eigentlich keine zum Spielen.
(Und die Bestellung der nächsten 3 Geräte ist von Mindfactory etwas überfällig, bei den „nach Mitternacht-Bestellungen“ scheinen die sich nicht besonders anzustrengen…You get what you pay for.)

1 Like

War ein Switch dazwischen geschaltet? Hab auch einmal eine original FW da drauf zurückspielen müssen. Ohne Switch die gleichen probleme, mit hat es funktioniert. Liegt wohl am NIC (Network Information Center) welches während des Bootvorgangs neu gestartet wird und nicht schnell genug ist um den TFTP-Server zu erkennen. Der Switch umgeht anscheinend das Problem.

1 Like

Davon gehe ich mal aus, ohne den hätte es in der Tat keinen Zweck.

wie ich geschrieben hatte, ja ein Switch war dazwischen.

So, wie kann man hier Beiträge löschen? Das ist ja schon fast peinlich :smiley:

Fehler den ich gemacht habe… → Bei TFTP als SERVER!!! immer 192.168.0.100 angegeben. war falsch. es muss immer localhost sein.

Zweiter Fehler: Nachdem die übertragung dann endlich funktionierte, sagte er mir immer nur so 85 % und dann sah es so aus als ob es abgebrochen hätte.

Dem war aber nicht so, nach dem 20. Flashversuch hatte ich das dann auch mal kapiert.
Was ergibt sich daraus: Die TP Link Dinger bekommt man damit auch nicht kaputt :smiley:

Hier mal die Anleitung die ich dafür verwendet hatte:

eventuell kann man dem ein oder anderen hier so weiterhelfen. :slight_smile:

3 Likes

Moin.
Thema: Befestigung der oben genannten Hardware an Mastanlagen im öffentlichen Raum. Unter beachtung der geltenden Vorschriften und Gesetze.

Hat das schon mal jemand gemacht? Welche Erfahrungen wurden gemacht. Welche Auflagen mussten erfüllt werden.

Gruß

Ist in der Software „schaltbar“

Wenn ich mir die Abstände bei z.B. diesem Repaeter anschaue, dürfte der Abstand nicht so sehr ins Gewicht fallen.

Nen mechanischen Schalter kannst auf jedenfalls vergessen, das ist jenseits von Gut und Böse bei 2,4 GHz.

Einen Umschalter kann wenn nur elektronisch sein und da wir HF schalten wollen, muss das sehr sorgfältig ausgeführt werden. Vergiss es einfach mit dem Umschalter.

Hallo nochmal !
EIne Frage hab ich noch :smile:
Bei mir bewegen sich die möglichen Entfernungen zwischen 0 und 2km, was stell ich denn da nun ein ?!
Eher 0 oder 2 oder in der goldenen Mitte ?

Grüße,

Nils

Mir fehlte schon zu einigenPostings weiter oben der Kontext, jetzt habe ich aber völlige Verwirrung:
Was möchtest Du wo einstellen?

Wobei ein beweglicher Funklink (oder warum ändern die Entfernungen sich bei Dir?) schon interessant ist. Ich weiss, dass es da mehrere „Freifunk-Fähren“-Projekte gibt. Teilweise mit gpsd-Versuchen.

Hallo !
Ja, ein Anmeldeversuch hat nicht geklappt (Problem dieses Forums mit GMX) und ich habe mich alternativ angemeldet aber der admin hat das nun richtiggestellt. Dabei sind leider meine Postings oben weggefallen :frowning:

Ich nutze den CPE210 AUCH dazu eine Parrot Bebop zu erreichen (WLAN MiniDrone). Und die fliegt eben auch weiter weg :smile:
Nun kann man bei der Originalsoftware eben eine Outdoor Entferning eingeben anhand derer die Timimgs optimiert werden.
Daher meine Frage…

Grüße,

Nils

Entschuldigt Leute, ich hab seinen anderen Account gelöscht, ohne ihn zu anonymisieren.

Ich hab die Beiträge jetzt wieder eingeblendet, müsste jetzt wieder jeder sehen können.

Idee hatte ubiquity übrigens auch schon. Rocket Sind halt keine Antennen dabei. Dafür funzt wohl das Bullet-M-image dadrauf. :wink:

Ich kann es leider auch nicht ganz verstehen.
Wenn ich bei meiner CPE 510 die maximale Sendeleistung mit FF Firmware einstelle kann ich maximal 10 dbm einstellen. Wenn ich richtig informiert bin, kann die CPE 510 27 dbm. Selbst mit der Antenne passt das nicht. Kann mir da jemand helfen ?

1 Like

leider ist der 510 mit der FF Firmware unter aller s** da kommt garnichts bei rum …