TP-Link CPE210 v1.1 WAN <-> LAN tauschen?

#1

Hallo,

ich möchte eine CPE210 außen montieren. Damit ich nicht zwei Kabel legen muss habe ich mir überlegt WAN und POE auf eine Leitung zu legen.

uci set network.lan.ifname='eth0.2'
uci set network.wan.ifname='eth0.1'
uci set network.wan6.ifname='eth0.1'
uci commit network
uci set dhcp.dnsmasq.notinterface='eth0.1'
uci commit dhcp
reboot

Ist das so richtig? Habe ich etwas vergessen zu beachten?

Grüße

Thomas

#3

Du kannst auch einfach dem lan eine feste ip geben und dein Gateway angeben. Dann bezieht der freifunk Router darüber sein Internet.

#4

Bei Gluon würde es das nicht tun, aber DD-mesh (oder wie es heisst) mag das anders tun.

#5

Es geht hier ja aber explizit und die Dresdner Firmware.

#6

Hi,

Hinweise wie das in anderen Firmware anderer Communities funktioniert, verunsichern
immer und dann füllt sich der Thread mit Klarstellungen und Erklärungen, die nicht zur eigentlichen Frage/Thema passen.

Andreas, du kannst gerne Informationen geben, solange sich diese ausdrücklich auf Hardware beziehen und du darüber fundierte Kenntnisse zur Firmware und Netzstruktur ,welche wir in Dresden haben, hast. Ich hatte Dich mal gebeten bei uns keinen “Support” für Dresdner Community zu geben, da deine Antworten oft nur sich auf glueon oder Vermutungen beziehen und die Themen sehr gestört wurden.

Nun zur Antwort auf das Thema. Wie die Netzwerkeinstellungen genau für die verschiedenen Geräte ist, hängt vom Gerät und openwrt selber ab. Dieses wechselt of, so dass wir nie genau sagen können, wie das für ein bestimmtes Gerät umgesetzt ist.
Wir müssen es ausprobieren. Du kannst es einfach nur selber testen. Kaputt machst du da nicht wirklich was. Sicherstellen musst du aber, dass die interfaces überall in der Netzwerkkonfiguration angepasst werden (getauscht) werden.
in der firewall übersicht (gui) siehst du eigentlich ganz gut, ob die interfaces den richtigen Zonen zugeordnet sind. Wenn du da etwas übersiehst kannst du bestimmte Firewall regeln aushebeln.

Wie Max schrieb, kannst du statt dem WAN auch das LAN als gateway nutzen. Du musst dann aber dhcp abschalten und statische werte eintragen (gateway und dns).
Die firewall ist so konfiguriert, dass der Internetrouter nur als gateway/dns genutzt wird, du aber trotzdem keinen zugang auf dein privates lan freigibst oder auf den Internet router zugreifen kannst.
Es ist die einfachste Variante, ohne dass du Anpassungen direkt in unter /etc/config machen musst.

Ob der LAN Anschluss PoE kann, kann ich nicht sagen. Aber laut Aussage von Daniel, haben beide Anschlüsse PoE support. Das musst du für dich aber mal prüfen.

#7

Das wäre jetzt die Frage, ob es hier um DD-mesh oder das Dresdener Gluon geht.
Vermutlich ist eine der beiden gar keine echte Dresdener sondern aus Radebeul oder so…

#8

Ich weiß nicht wo du die Information über eine “Dresden Gluon” Firmware her hast. Diese ist definitiv falsch!
Es gibt und wird wohl nie eine Hippie-Gluon-Version von Dresden geben.
Man findet alle Informationen zu unser Firmware im Wiki unter: https://wiki.freifunk-dresden.de/index.php/Dokumentation sowie die Firmware im Github-Repo: GitHub - Freifunk-Dresden/firmware-freifunk-dresden: Original Source for Freifunk Dresden Firmware (ffdd-firmware)

Aktuelle “Communities” der Dresdner Firmware: (ddmesh-bootconfig.sh (ab Zeile: 33))
Auszug:

	list	communities	'Freifunk Dresden'
	list	communities	'Freifunk Freiberg'
	list	communities	'Freifunk Freital'
	list	communities	'Freifunk Meissen'
	list	communities	'Freifunk OL'
	list	communities	'Freifunk Pirna'
	list	communities	'Freifunk Radebeul'
	list	communities	'Freifunk Tharandt'
	list	communities	'Freifunk Waldheim'
3 Like
#9

Glueon hat ein schweres Datenschutzproblem, was ursprünglich Freifunk nicht gewollt hat.
Denn alle Endnutzer können alle anderen Nutzer sehen, Port Scanner laufen lassen und Angriff auf deren Endgeräte durchführen.
Die Mac Adresse ist erkennbar und somit können Nutzungsprofile erstellt werden.
Das ist der Hauptgrund, warum wir nicht auf glueon setzen dürfen und wollen.
Andere Gründe bezüglich der Funktionsweise und der dezentralität sprechen ebenfalls dagegen.

Und schon sind wir wieder völlig vom eigentlichen Thema angekommen !

Andreas, ich würde dich noch Mal ganz lieb bitten, in unserer Community keine Beiträge mehr zu beantworten.

Danke und VG Stephan

1 Like
#10

Ich habe gefragt “Gluon oder dd-mesh”, die Antwort war “die Dresender Firmware”. Darauf habe ich meine Frage konkretisiert und darf dafür jetzt einen anti-Gluon-Rant hören. Wenn die erste Antwort gewesen wäre “Nein, dd-mesh” (oder es gleich in der Frage gestanden hätte), dann wäre doch alles gut gewesen.

Aber in der Tat habe ich die Situation in Berlin mit der in Dresen verwechselt. Mein Fehler.
Ich merke mir, dass in Dresden (derzeit) ausschließlich ddmesh eingesetzt wird.

#11

Hi,
In Dresden gab es seit Beginn nur eine einzige Firmware ,welche schon immer bmxd verwendet.
Ich habe Mal gesehen, dass in einem Firmware Generator einer anderen Community ein Dresdner Profil vorhanden war/ist. Das wurde aber ohne Abstimmung von unbekannten angelegt. Ich glaube es war auch glueon. Bin mir da aber nicht sicher.
Diese Firmware ist aber völlig inkompatibel und hätte sich nie mit dem Netz von Dresden verbinden können. Vielleicht kommt daher die Verwirrung.
VG Stephan

Verschiedene FF-Distrubitionen im Vergleich