TP-Link TL-WR1043N v5


#21

Toll, dass es so schnell Fortschritte gab.

Verzeiht meine blöde Frage, bis wann ist denn ca. für den gewöhnlichen neuen Freifunk-Nutzer die Firmware verfügbar? Dauert es dann nochmals länger bis die Region Rhein-Neckar eine angepasste Version herausbringt?


#22

Hallo @dreyst,

Die Community Rhein-Neckar organisiert sich in einem eigenen Forum unter https://forum.ffrn.de

Um deine Frage zu beantworten: Die Firmware wird bei Rhein-Neckar zumindest experimentell zeitnah (innerhalb einer Woche) unterstützt sobald der Backport auf Gluon v2017.1.x geschehen ist.


#23

Danke für deine Antwort. Wo ist denn ersichtlich, wann der Backport geschieht bzw. geschehen ist?


#24

Dazu gibt es einen Issue im freifunk-gluon Github Repository


#25

Den habe ich auch schon entdeckt, dort erkenne ich aber nur, das 2017.2 angepeilt ist, für den Backport auf 2017.1 übersehe ich den Zeitplan wohl irgendwie…


#26

Es gibt keinen “Zeitplan”.
Sobald sich jemand darum kümmert wird es den Backport geben.


#27

vielleicht bist du ja dieser jemand, @dreyst ? ehrenamtliche Projekte freuen sich immer über Unterstützung :slight_smile:


#28

Bei aller Liebe, aber an OpenWRT/LEDE rumzuschrauben ist nichts für einen Samstag Nachmittag, selbst wenn man mit patch & diff per Du ist. Vielleicht liegt’s an fehlender^Wnicht gefundener/verstandener Doku, aber das OpenWRT-Buildsystem arbeitet mit Patches, die Patches installieren, und bei Gluon kommt gefühlt noch eine Abstraktionsebene oben drauf.


#29

Ich studiere Medizin in der Vorklinik und habe dementsprechend kaum Freizeit, ein bisschen davon wäre ich auch bereit zu investieren, aber ich fürchte damit und meiner absoluten Unwissenheit zum Thema wird das Erstellen eines Backports ziemlich schwierig?!

Mir war auch nicht bewusst, dass die Community so schlecht aufgestellt ist, dass Backports nicht in absehbarer Zeit erstellt werden können.

Leider sind auch alle anderen Router in ihrer aktuellen Revision entweder gar nicht, oder nur experimentell unterstützt, sonst hätte ich schon längst einen neuen gekauft, der kompatibel ist, wenigstens das hätte ich gerne dazu beitragen wollen.

Nun gut, ich gehe wieder zurück zur Fritzbox, vielen Dank an alle Leute die hier geantwortet haben und viel Erfolg!


#30

Solange das Problem nicht gelöst ist gehe doch einfach diesen Weg:


#31

Hallo Zusammen,

ich bin noch sehr neu in der Freifunk Welt und habe mich den Franken angeschlossen. Hier wurde der v5 Patch bereits vor einem Monat in die Firmware integriert:

und es gibt auch eine kompilierte Version unter:

https://dev.freifunk-franken.de/firmware/dev/20171112.1_reddog/

zum Download. Diese läuft bei mir schon über zwei Wochen:

https://monitoring.freifunk-franken.de/routers/4788

Grüße
Gregor


#32

Franken nutzt kein Gluon. Im Lede Master ist der 1043v5 Support auch schon enthalten.

Gluon nutzt jedoch das 17.01er Release und dort fehlt er eben noch weshalb ein Backport nötig ist.

Zusätzlich dazu ist noch die Gluon Integration erforderlich.

Das muss jemand machen, ich würde es tun es überschreitet jedoch meine Lede Kenntnisse. Mal abgesehen davon habe ich keinen v5 zur Verfügung.


#33

Langsam kommt wohl Bewegung rein:
Hier ist was:
https://github.com/blocktrron/gluon/commits/new-devices


#34

@Tarnatos Ich habe das von Dir gelinkte Pull Request mal gebaut, läuft soweit ganz gut:

https://map.bremen.freifunk.net/#/de/map/704f57af1630


#35

Schreib das mal bitte auch unter den PR für die Entwickler.


#36

@Tarnatos Bereits geschehen :slight_smile:


#37

Naja, einen OpenWRT-/LEDE-Patch kann man ja prinzipiell auch zur Basis eines Gluons machen, oder irre ich da?

Aber ist LEDE nicht, seit dem Re-Merge, auch schon wieder Geschichte und das (gemeinsame) Kind heißt in 2018 wieder OpenWRT?


#38

So ist der Plan, ja.


#39

Aber was hat das jetzt mit dem Backport für den WR1043v5 zu tun?
Macht die Änderung des Namens des Basisprojekts das irgendwie einfacher, erleichtert das was?
Oder macht es da schwieriger?

Ich hatte die Diskussion bislang so verstanden, als ob Gluon schlicht einen “release-Stand” von LEDE benutzt und eben nicht den Master.
Und ob dieser Master jetzt “Lede” heisst oder “Openwrt” müsste doch eigentlich egal sein. Zumindest nach meinem Verständnis.


#40

Es macht es insofern schwieriger, dass sich aktuell zumindest noch OpenWrt Patches nur mit etwas Aufwand auf LEDE zurückportieren lassen, da die Trees schon ausreichend viel divergieren. Für Patches aus dem LEDE Master gilt die zumindest in Bezug auf Gluon nicht in dem Maße.