Verbindung zum Router herstellen etc

Hallo,

mein erster Freifunk-Knoten ist seit einer Woche in Betrieb.
Zur ersten Konfiguration habe ich ihn direkt an den PC angeschlossen, nun läuft er über einen Switch. Wie kann ich jetzt die Verbindung im Netzwerk zum Router herstellen?

Ich würde mich jetzt gerne noch mehr mit dem Thema beschäftigen und etwas über OpenWRT und die SSH Bedienung lernen. Könnt ihr mir sagen, wo ich passende Infos herbekomme?

https://wiki.freifunk.net/Konsole

Hier wurde mir geholfen :wink:

Mit freundlichen Grüßen
RaggaB

Schön, dass du einen Router aufgestellt hast und soweit alles klappt

Du kommst im laufenden Betrieb nicht auf die WEB Oberfläche des Routers. Das geht nur im Config Mode, oder später per ssh, wenn du deinen öffentlichen Schlüssel oder ein Passwort im Router hinterlegt hast. Du kannst dann per ssh über die ipv6 Adresse (fe80:…) zugreifen. Ruf mal die Statusseite im Browser auf, mit dem du verbunden bist (10.3.0.1) Der zugreifende Rechner muss dazu im Freifunk Netz sein.

Alternativ auch über ist die ipv4 Adresse der WAN Schnittstelle (welche dein Internet Router vergeben hat), wenn du in deinem lokalen Netz bist. Also am Switch hängst, wo der FF Router auch ist. Die Methode ist halt sehr eingeschränkt :wink:

z. B. hier: Video SSH und PuTTY einrichten / Freifunkthek

Danke für eure Antworten. Leider bekomme ich keine Verbindung über die IPv6. Verbunden ist der Router mit dem PC per Switch, eingegeben habe ich jeweils die Verbindungslokale Adresse.
Was mache ich falsch?
Im Video holt sich der User die IP direkt aus einer Knotenliste, habe beim VfN nur eine Karte gefunden.

Ich entschuldige mich für die wahrscheinlich recht dummen Fragen, möchte jedoch gerne mehr als nur An/Aus können und verstehen…

Danke!

Wuppertal ist FFRL und nicht VfN.

Die passende Firmware findest du unter www.freifunk-wuppertal.net

Adresse des verbundenen Routers ist 10.3.0.1

Vom Freifunkrouter wird der blaue WAN mit Netzwekkabel an einen LAN-Port von deinen Internetrouter verbunden. Wenn du sagst der ist jetzt mit dem LAN-Port an einem Switch angeschlossen wird das zu 99% nicht gewollt sein.

Wie ist denn der Name deines Knotens? Dann kann man über die MAC Adresse deine Linklocal Adresse errechnen. Und welche Firmware (Genauer Link) hast du genutzt?

Hallo steneu,

der Name meines Knoten lautet
Freifunk_RS_AD

Die genutzte Firmware ist gluon-remscheid-0.6.9-tp-link-tl-wr1043n-nd-v2.bin

Genutzt habe ich die Firmware des VfN aus Remscheid, da ich die passende Firmware nehmen wollte. Es sieht halt komisch aus, wenn man in Remscheid Freifunk Wuppertal als SSID sieht.

@DSchmidtberg, ich kenne den Zwist bezüglich des VfN, entschieden habe ich mich in erster Linie für den Freifunk Remscheid, dieser gehört nunmal zum VfN. Da ich jedoch gebürtiger Wuppertaler bin und auch dort den Freifunk und freies WLAN voranbringen möchte, habe ich mich auch an euch gewandt und freue mich schon euch persönlich kennenzulernen.
Anmerkung: Das klingt vielleicht komisch, versuche mich aber nur etwas rechtzufertigen (wenn das überhaupt nötig ist).

Du darfst gerne die Firmware deiner Stadt nehmen. Das ist sogar gewünscht.

Es ist nur verwirrend, wenn du ein Problem aus dem Technikbereich des VfN hier unter Wuppertal schreibst. Meine Tipps und auch die von DSchmidtberg sind daher schon mal teils ins leere gelaufen, da technisch für VfN / Remscheid nicht zutreffend.

Spricht was dagegen, alle Beiträge ab „13 Tage später“ in ein separates Thema und Rubrik auszulagern?

2 Likes

Stimmt, das ist nur gar nicht mehr aufgefallen… Entschuldigt bitte.

1 Like

Remscheid ist sehr sparsam mit Daten. Da kann man nicht viel schauen und als Außenstehender helfen. Habe zwar deine exakte Adresse ermitteln können, aber keine Daten zum Router. Hier kannst du die MAC deines Freifunkrouters in eine ipv6 Adresse umrechnen. Oder du benutzt die locale ipv4 IP, welche dein Internetrouter dem Freifunk Router zugeteilt hat.

1 Like

Vielen Dank für deine Hilfe! Ich mache mich morgen mal schlau…

1 Like

nun, du kannst - sofern du einen ssh-key hinterlegt hast im Config mode (Passwort würde ich nicht empfehlen) über einen v6 Broadcast schauen wer so alles da ist, einer davon sollte dein Router sein.

# ping6 broadcast - evtl eth0 anpassen zum Interface
ping6 -c3 -I eth0 ff02::1
# dann eine der Adressen nehmen und verbinden 
# fe80 Adressen mit %eth0 Interface angeben, z.b. ssh -lroot fe80::224:d7ff:fe96:b440%wlan2 

Sorry das ich mit einer Noob Frage reingrätsche. Warum kein Passwort? Ich dachte aus dem gehashten Passwort wird der SSH Key generiert. Wenn das hinreichend komplex ist müsste es doch reichen, oder? Oder habe ich da etwas grundsätzlich falsch verstanden?

Du verwechselst da etwas.
Das eine ist das Passwort des SSH Keys, der beim generieren gesetzt wird. Das wird bei einloggen mit Key ja abgefragt.

Das, was Du nicht tun solltest, ist ein (zusätzliches) Passwort im Router für den Router ( über die Weboberfläche=Config-mode) eintragen.
Dieses Passwort ist unabhängig vom ssh-key Passwort und erlaubt einen ganz normalen Zugang, auch wenn kein privater Key vorliegt (oder das ssh-Passwort).

1 Like

ah!, alles klaro. Typischer Fall von Missverständnis. :smile:

1 Like