Wasserturm verfreifunken


#1

Moin zusammen,

Ein Wasserturm soll mit Freifunk ausgestattet werden. Alle Freigaben zum montieren liegen vor. Strom Uplink etc sind vorhanden.

Uplink wird von einen nahegelegenen Haus mittels einem paar MikroTik Wireless Wire hochgestrahlt.

In der ersten Ausbaustufe soll dort ein reiner Mesh Standort entstehen, da sollen zunächst alle Router mit Freifunk Firmware laufen.

Ich dachte daher entweder an 6x Nanostation M2 oder 6x Unifi AP AC Mesh. Kostenlimit 1500€.

Gebäude:

Was würdet ihr vorschlagen?

Nachtrag wir dürfen von außen montieren, die Wandung ist aus Holz und wir kommen überall dran ohne Leiterwagen oder Kran zu bemühen.


#2

hi

was wird denn an Clients außen herum erwartet? Den AC Mesh halte ich wegen Omni Antennen für weniger geeignet, wenn dann mit einer UMA-D Antenne dran. Bei vielen Clients (weil in diese Richtung immer wieder eine Großveranstaltung o.ä. ist oder wichtige Meshverbindungen oder oder) würde ich den AC-Mesh mit UMA-D nutzen, ansonsten reicht in meinen Augen ne NSM2 locker aus (wenn man eh nur einfach mal dahin strahlt und bestenfalls mal 2 Omis auf der Parkbank das nutzen ;)). Prinzipiell halte ich aber 4 Geräte für ausreichend (die haben alle locker 90° Abstrahlwinkel) und würde das Geld lieber für wichtige 5GHz PtP Verbindungen sparen die vielleicht mal dazu kommen könnten.

Wireless Wire halte ich für ne super Idee, funktioniert bei uns wunderbar :slight_smile:

mfg

Christian


#3

Clients erstmal keine soll ein reiner Mesh Standort werden, da z.b. die Kleingartenanlage in der Nähe dann meshen könnte.

Clients max ein paar am Boden wenn Leute den Turm besichtigen, das sind aber nur sehr wenige und auch primär nicht wichtig.

Rifu ist auch geplant da ein weiterer Turm in Reichweite ist.

Aber das kommt später.

6 Geräte Brauch man schon da der Turm oben nicht rund sondern eher Achteckförmig ist.

Hier stand Mist.

Die UMA-D ist doch ganz fein, damit ließe sich das ja super machen. Allerdings dann nur mit 4 Stück damit wir im Rahmen bleiben, aber das ist dann so…


#4

AP AC Mesh + UMA-D kosten circa das gleiche wie die AC Mesh Pro.
Oder gibts bei der Kombination Vorteile im Vergleich zur Pro?


#5

Jetzt wo du es sagst, muss ich mal die Antennenbilder vergleichen. Die Pro hätte mit 3x3 MIMO natürlich Vorteile.

So nach Studium des Datenblattes und etwas googlen weiß ich nun, dass der Mesh Pro auch Omni Antennen hat.

Die Mesh AC mit Sektorenantenne wäre also besser?!


#6

hi

ich würde mal grundlegend überlegen ob es dann überhaupt Sinn macht, 800€ hinzulegen um einfach mal quer in alle Richtungen rumzufunken wo vielleicht nie jemand sich verbinden wird?

Ich baue mittlerweile viel lieber “geplant” auf, ich lasse Platz am Standort für weitere Geräte (wenn dies möglich ist, ansonsten eben eine LBE-5AC-16-120 Sektorantenne vorsehen oder sowas, kommt dann sehr auf den Einzelfall an) und warte darauf das jemand “will” und dann kommt gleich eine sinnvolle Verbindung hin und nicht irgendein Mesh das vielleicht irgendwie so halb ein wenig bisschen fast nicht funktioniert weil der 841er hinter einer Wand steht und nur Airtime verbrät um das 6Mbit Mesh irgendwie aufrecht zu erhalten :wink:

Nur mal so als Gedankenanstoß.

mfg

Christian


#7

Danke aber diese Überlegung gab es schon und wurde bejat. Es sind etliche sinnvolle Ziele in Reichweite die daran angeschlossen werden.


LAN Patchkabel (halogenfrei, UV-beständig) gesucht