Wlan Richtfunk für Schrebergarten

Hallo zusammen,

ich möchte gerne in unseren Schrebergarten Verein das Internet herbeizaubern :wink: Ich wohne ca. 440m Luftlinie von meinem garten entfernt. Es sind aber einige Hindernisse wie Bäume und Strommasten dazwischen, so dass eine direkte Sichtverbindung nicht möglich ist. Hab die gute und vor allem nicht so Kostenintensive Lösungen?

Ohne Sichtverbindung kannst du das leider tendenziell vergessen.

Du könntest schauen ob du eine Zwischenstation findest von der du beide Seiten sehen kannst.

2 Likes

Ich schliesse mich an.
Keine Sichtverbindung, kein Link bei >50m Entfernung.

Gibt hier schon eine Threads zu und ich habe noch nie positive Ergebnisse gesehen, einmal was „sehr, sehr langsam, mit Glück 2MBit/s“… aber meist versanden die Threads.
Und für das Geld, das Du in Masten samt elektrisch sicherer Installation investierst, kannst Du idR sehr viele Monatsmieten bei DSL-Provider oder notfalls auch 5G-Cube-Anbieter bezahlen.

Was eine Option ist: neuen DSL-Anschluss (o.ä.) buchen mit Installationsort bei „freundlichem Bekannten in Sichtweite vom Garten“. Und dann eine einfache Gigabeam-/Litebeam-Strecke. Plus monatlich 10€ Stromkosten für den Nachbarn für Router plus Richtfunkgerät.
Aber wenn DSL prinzipiell im Garten verfügbar ist, dann das in jedem Fall wartungsärmer und auch billiger, weil der DSL-Anschluss ja sowieso anfällt, egal ob jetzt im Garten oder beim Nachbarn mit dem Balkon.

2 Likes