Wofür wird Freifunk genutzt?

Nachdem mein gut frequentierter Freifunk Hotspot immer langsamer wurde habe ich mal nachgeschaut was da so gefunkt wird.

Heraus kam laut Wireshark, dass über 2 Tage gemittelt ca 98% des Datenverkehrs nur BitTorrent Downloads waren.

Können andere Benutzer und Betreiber das bestätigen?

Ich habe das Gefühl, Freifunk wird im großen Maße dafür genutzt, straffrei per BitTorrent Zeugs raubmordzukopieren?

Können wir aus Gateway-Sicht für unsere Communities nicht bestätigen.
Dienste, die über non-HTTP(S) (80, 443, 8080) Ports laufen machen bei uns einen einstelligen Prozentwert des Traffics aus.
Kann natürlich sein, dass die Spezis Torrent über Port 443 TCP machen :wink:
Tatsächlich reingucken in den Traffic tun wir aus Prinzip nicht.

5 Likes

Kann ich nicht bestätigen, es geht mich auch gar nichts an was die Nutzer über meinen Knoten für Daten senden.

1 Like

Das ist mir auch relativ egal, ich habe mich nur gefragt, warum mein Freifunk Router Tag und Nacht dauerblinkt und die Verbindung echt langsam ist.

Auf jeden Fall scheinen einige in meiner Umgebung (Studentenwohnheim) ihre Filmsammlung ein wenig zu erweitern. :wink:

Das kommt sicher auf den Standort des Knotens an, aber im Schnitt kann man das nicht so sagen. Es ist eher 98% Whatsapp. :wink:

2 Likes

Und der Rest ist YouPron?

6 Likes

Naja, mit Whatsapp allein würde es schwierig, meine 50MBit Leitung in die Knie zu zwingen. :wink:

Wir haben für die Torrentports ein eigenes Interface (dieser Traffic geht an einen VPN raus, der Rest direkt).
Unter 2% Traffic auf diesem Interface im Vergleich zum Gesamttraffic.

Irgendwie leuchtet gerade mein Trollmelder :frowning:

1 Like

Wo kommst Du überhaupt her? Vielleicht trifft ja alles gar nicht zu, was wir hier schreiben, weil bei Dir alles anders ist. (Mitglied vor 14 Minuten beigetreten… AGF muss ich bemühen…)

(|/|49 483.- $3|||, d422 |(}{ 3||||=4(}{ |||_|.- 3||| 8ö$3.- |=0.-|$+ 8|||.)

1 Like

Wie viel Traffic geht denn genau bei dir rüber? Ich habe an meinem Knoten immer viele Clients, aber die Daten die da rüber gehen sind vernachlässigbar. Ich schaffe am Tag nicht mal 1GB.

Das dachte ich mir auch als ich auf der multilingualen Freifunk Gebrauchsanleitung den Absatz über „Videos für Erwachsene“ gesehen hab.

2 Likes

Aus meiner Sicht sind Torrents eher nicht sehr weit verbreitet im Freifunknetz. Allein schon weil es bei den zumeist verfügbaren Bandbreiten via 841N(D) nicht sonderlich attraktiv ist.

Wir haben mal eine ASN-Analyse des Traffics gemacht, der von unseren Gateways abgeht, um zu schaun ob sich irgendwelche Peerings lohnen würden. Sind die üblichen Verdächtigen:

Google, Cloudflare, Apple, Level3 usw.

Darüber hinaus ist 90-95% HTTP/HTTPS, der Großteil des Rests Mail. Wir haben stichprobenartig Zielport-Analysen gemacht, da wir ein Performance-Problem analyisert haben.

Was im Endeffekt durch läuft ist da natürlich nicht aufgeschlüsselt, aber es zeigt, dass deine Beobachtung ein Ausnahmefall ist.

Eigentlich ist eher das Problem, dass andere nun langsamer ins Netz kommen, und da müsste man mal langfristig was gegen tun - in Sachen Fair-Queuing - dass jedem die selbe Bandbreite zur Verfügung steht.

LG Ruben

3 Likes

Wir haben keine längerfristigen Analysen gemacht, aber wenn ich zum debuggen auf den Traffic der Supernodes geschaut habe ergab sich ein Bild das sich mit dem von @RubenKelevra deckt.

Ich kann mir gut vorstellen, dass hier gezielt von @H4xx0r provoziert werden soll.

Ich plädiere für Anpassung des Titels z. B.: Wofür wird Freifunk genutzt?

3 Likes

Lieber H4xx0r,

der Traffic anderer Menschen geht dich nichts an.

[quote=„H4xx0r, post:7, topic:7997“]
Naja, mit Whatsapp allein würde es schwierig, meine 50MBit Leitung in die Knie zu zwingen.
[/quote] Cool, du hast einen VPN offloader?

Gruß
kantorkel.

3 Likes

Ich glaube ihr denkt ihr in falschen Dimensionen. An einem Knoten lokal kann es ja sein, dass ein Nachbar über Torrent (Isos zieht). Dann ist der Knoten vielleicht exklusiv damit beschäftigt.

Aber auf den Gateways, also auf’s ganze Netz bezogen, stimmt das wohl sicher nicht.

Grüße
MPW

1 Like

H4xx0r, um ehrlich zu sein, ich halte Dich für einen Troll.

Du kannst aber gerne das Gegenteil beweisen, indem du mal kurz skizzierst (wirklich nur kurz, kein Roman), wie du den Traffic (der von deinem FF-Router in Richtung deines 50MBit-Heimrouters geht) mit Wireshark analysierst hat. So einfach wie sich die meisten das vorstellen, geht das nämlich dann doch nicht…

7 Likes

Eben, ist ja ein verschlüsselter fastd-Tunnel.

2 Likes