WR-1043v2 "Freefii" umflashen - Pushbutton-TFTP funktioniert nicht


#1

Hallo miteinander,

ich habe wieder mal etwas Neues:

Ich habe von einem Gastronomen einen 1043-v2er Router bekommen, der momentan eine Firmware von freefii.de hat. Er möchte auf dem Gerät Freifunk haben.
Hat sich jemand schon mal damit befasst, und so ein Ding umgeflasht?
Wohl kriege ich den recovery-mode hin (nach dem Einschalten die Reset-Taste lange gedrückt halten und warten bis das “Sternchen” sehr schnell blinkt) aber ich kann das Gerät nicht antelefonieren.
Tftp gibt auch keinen Muckser von sich. Wahrscheinlich sind da andere IP-Adressen im Spiel!? Tante Google ist da bisher auch nicht hilfreich…
Danke Euch schon mal.


#2

Was wird denn hier erklärt?
Für mich schaut das eher nach “gemeinsamen Lösungssuche” aus.


#3

sorry, falsche Kategorie - hab’s geändert


#4

Ich gehe mal davon aus, dass Du das “härte” TFTP-Pushbutton-Szenario bereits probiert hast, korrekt?

  • Rechner auf fixe IP 192.168.0.66/24
  • TFTP server aktiv
  • (dummer) Switch zwischen 1043er und Rechner

#5

@adorfer Die IP sollte aber 192.168.0.66 sein und der Dateiname der Firmware (wahrscheinlich) wr1043nv2_tp_recovery.bin. Und Windows-Firewall deaktivieren, falls Windows verwendet wird.


#6

das habe ich schon durch, komplett mit mehreren Versuchen, mit und ohne Switch… Ich vermute, dass die Leutz von freefii, da irgendeine andere Recovery eingbaut haben und/oder andere IP-Ranges - wenn überhaupt.

Wahrscheinlich muss da @SebastianF wieder ran…


#7

Das glaube ich nicht.

Häng dich bitte mal mit der seriellen Konsole drauf und schau in den Bootprozess.


#8

fix… Danke.
Ich würde beim TFTP erstmal schauen, was denn da im Log auftaucht, was also konkret gesucht wird. Eventuell ist das Bootloader gepatched und möchte einen anderen Dateinamen.
Eventuell ist die IP-Range auch eine andere, dann wird man per wireshark dran gehen müssen, um nach den arp-requests ("Suche nach dem TFTP-Server) zu schauen.


#9

okay, das werde ich heute Abend / morgen Vormittag mal testen…


#10

BTW: ich möchte zu bedenken geben, dass wir auch schon Geräte (bei anderen Hotspot-Anbietenden) gesehen hatten bei denen im verwendeten Gluon das “sysupgrade” fehlte und Pakete natürlich auch nicht nachinstallierbar waren.
Bei den Geräten gab es dann kein Pushbutton-TFTP (1043v1…)

Wenn es in der seriellen Konsole nicht möglich sein sollte, das ethernet per setenv zum Laufen zu bekommen (gab’s auch schon):
Dann genauso vorgehen wie dort beschrieben, jedoch statt

 tftp 0x80060000 firmware.bin

(weil’s nicht geht) dann die firmware mit loady senden direkt mit dem RS232-Terminal via Y-Modem (die Älteren von uns läuft dabei sicher ein wohliger Schauer über den Rücken beim Zuschauen…)


#11

Was hast du denn versucht? Bisschen genauer bitte :wink:

Wenn die Lampe schnell blinkt sollte das Gerät unter der IP-Adresse 192.168.1.1 per Telnet erreichbar sein. Die IP des Endgeräts muss man aber statisch setzen, da kein DHCP läuft. Außerdem darf im Netzwerk natürlich das 192.168.1.0 Netz nicht existieren. Also am besten direkt den Laptop mit dem Router verbinden.


#12

Ich empehle einen möglichst “dummen” 100er-Switch.
(Einige Bootloader verweigern Connect auf 10TX und versemmeln 1000TX reproduzierbar. Trifft aber eher Ubiquity-Geräte… Ich würde da aber schlicht auf Nummer-Sicher gehen. )


#13

Hallo,

auch dieser Router ist wieder online, auch wenn es etwas gedauert hat.
Auf Pushbutton reagierte der Router garnicht mehr.

Elektisch hatte ich dann Probleme die serielle Verbindung sauber zu bekommen. Die GND Verbindung lies sich sehr schlecht löten. Danach hatte ich immer noch kaputte Zeichen auf der Konsole, bis ich auf 5V Signale am USB Adapter gewechselt habe.

Mit “tpl” bin ich auch nicht an den Prompt gelangt, so oft wie ich es versucht habe hätte es klappen sollen. Im Endeffekt hat mich das OpenWrt auf der Box gerettet, nachdem dieses gebootet war konnte ich die Konsole dort aktivieren und eine gestrippte TPLink Firmware aufspielen. Nun habe ich diese Firmware nochmal inkl. Bootloader geflascht.

Ergebnis ist das nun sowohl Pushbutton Recovery als auch der UBoot Prompt wieder funktionieren. Gluon ist auch drauf.


#14

Hi,
Sorry, dass ich den alten Thread wieder ausgrabe, abe rich habe nun auch einen ‘Freefii’ Router von einem Restaurant bekommen, nachdem ich diesen mit Freifunk ausgestattet habe. Natürlich habe ich sofort TFTP usw. ausprobiert, aber ging nicht.
Nun ist meine Frage, welchen Header zum Löten und welches Kabel du zum Verbinden zum PC benutzt hast

Danke im Vorraus


#15

Hallo MAGIC,

die Anleitung zum Anschluss der Kabel hatte ich aus dem OpenWRT Wiki.
Als Kabel habe ich ein USB zu TTL Adapter wie diesen:


verwendet.
Was ist den das für eine Hardware auch ein TP-Link WR1043 ND?


#16

haben die freefii leutz wirklich den tftp komplett deaktiviert? hat das mit tcpdump mal jemand verifiziert … kann ja sein, klingt aber komisch.


#17

Wenn ich zuhause bin, versuche ich mal ein tcpdump zu fahren

In der Tat es ist ein 1043er V2.
Ich schätze du hast Male to Female Jumperkabel (40x 20cm Male - Female jumper wire cable Kabel: Amazon.de: Computer & Zubehör) einfach an den Router gelötet und am Adapter befestigt?


#18

So ähnlich ich habe eine Stiftleiste eingelötet und ein Female Female Kabel verwendet.


#19

Ich weiss ja nicht, was ihr so vorhabt mit Euren Routern oder wie oft ihr die zu bricken gedenkt.
Auf die Gefahr mich zu wiederholen, aber ich löte da nichts.
Pins s-förmig biegen, in den PCB-Löchern einhaken, mit Tape festkleben (ansatzweise reicht)
Reicht für das Rescue völlig aus.


#20

Moin,
Hatte heute mal Zeit, das ganze zu testen, doch außer Output kann ich nichts machen, obwohl der TX Pin eingesteckt ist.
https://d.kthx.at/jpL.mp4