WR1043N v5, Clients bekommen kein Internet und andere Probleme


#1

Hallo,
hatte mir vor etwa einem halben Jahr ein WR1043N v5 gekauft und dort eine experimental Version drauf gemacht. War glaub ich eine 2016 oder 2017. Lief im Prinzip auch, ab und zu wurde der Router unter https://mesh.freifunknord.de/ als offline angezeigt, war aber nicht wirklich der Fall war.

Vor paar Tagen hab ich unter folgender Adresse einen Release-Candidate 2018.2 gefunden https://freifunk.in-kiel.de/nord-firmware/release-candidate/2018.2/

Runtergeladen, den Router in den Configmode gesetzt, die neue Firmware ausgewählt. Sicherheitshalber habe ich den Haken bei Einstellungen beibehalten weggemacht, damits auch sauber drauf kommt…

Ich kam dann aber erstmal nicht mehr auf den Router, auch nach aktivieren das Configmodes nicht.
In Chrome kam immer eine Fehlermeldung, siehe Screenshot. Na einiger Zeit habe ich dann gemerkt das es mit Internet Explorer geht…
Fehler%20nach%20Update

Dann alles eingerichtet, den Namen des Knoten, Standort eingetragen, PPA Haken rein gemacht, Mailadresse eingetragen.
Diesen Code am Ende (weiĂź grad nicht genau wie der heiĂźt) per Mail an FF Nord geschickt zum eintragen.
Es bekam aber kein Client Internet ĂĽber den Knoten.
Hatte dann eine etwas ältere Version aufgespielt, wieder alles eingerichtet… Dann ging erst immer noch kein Internet, dann mal kurz, dann wieder nicht.

Habe dann wieder den RC 2018.2 drauf gemacht, den aktuellen Code wieder per Mail geschickt.
1 Tag später geht mit dem RC 2018.2 bei den Clients noch immer kein Internet :frowning:

In der Config ist die Offline SSID aktiviert, aber es wird die normale SSID angezeigt. Also ist der Knoten ja theoretisch online?! Die Clients bekommen auch eine 10.x.x.x Freifunk IP zugewiesen, aber halt kein Internet…

Am selben Anschluss lief der Router vorher mit der alten Firmware, jaja never change ja running System…

Aber dachte Release Candidate ist besser als Experimental. Hat aber nicht so geklappt.

Momentan habe ich die Kiste erstmal abgeschaltet, da es für die User ja frustrierend ist wenn sie sich einloggen aber dann kein Internet haben…

Kann mir da irgendjemand helfen?


#2

Erstmal: zwischen der alten luci basierten webgui und der neuen web-admin-Oberfläche haben sich die URLs geändert - wenn Du den Browser Cache löscht, sollte es mit jedem Browser gehen.

Du hast geschrieben, dass die Clients eine ipv4 aus dem 10er Netz kriegen - also steht der Tunnel zur Supernode und die dhcp-Anfrage des Clients wurde beantwortet.
Bleibt also die Frage, ob die Ipv4-Pakete auch geroutet werden.

nslookup www.irgendeine-domain.de
traceroute www.irgendeine-domain.de (wenn keine erfolgreiche dns
-Auflösung vorher, dann IP einsetzen)
ifconfig unter Linux oder ipconfig /all sollte die Netzparameter anzeigen:
Gateway-Eintrag vorhanden?
Nameserver?

sollte möglich sein, die gateway-IP zu pingen (ping <hostname/ip>)

FĂĽr die meisten Communities sollte eine stable-Version auf Lede-Basis (v2018.1.x) vorhanden sein - ggf. zurĂĽckflashen ohne Beibehalten der Settings.

my 2 cents


#3
C:\WINDOWS\system32>nslookup www.google.de
Server:  UnKnown
Address:  fd42:eb49:c0b5:4242::fd20

Nicht autorisierende Antwort:
Name:    www.google.de
Addresses:  2a00:1450:4005:80a::2003
          172.217.16.131

C:\WINDOWS\system32>tracert 172.217.16.131

Routenverfolgung zu fra15s46-in-f3.1e100.net [172.217.16.131]
ĂĽber maximal 30 Hops:

  1  Ăśbertragungsfehler: Fehlercode 1232.

Ablaufverfolgung beendet.

C:\WINDOWS\system32>tracert 2a00:1450:4005:80a::2003

Routenverfolgung zu ham04s01-in-x03.1e100.net [2a00:1450:4005:80a::2003]
ĂĽber maximal 30 Hops:

  1  Ăśbertragungsfehler: Fehlercode 1231.

Ablaufverfolgung beendet.

Und

Drahtlos-LAN-Adapter WLAN:

   Verbindungsspezifisches DNS-Suffix:
   Beschreibung. . . . . . . . . . . : Intel(R) Centrino(R) Advanced-N 6205
   Physische Adresse . . . . . . . . : 08-11-96-1D-93-F0
   DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja
   Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja
   IPv6-Adresse. . . . . . . . . . . : fd42:eb49:c0b5:4242:a547:52ba:1605:86bb(Bevorzugt)
   Temporäre IPv6-Adresse. . . . . . : fd42:eb49:c0b5:4242:6032:e271:6e4b:c36c(Bevorzugt)
   Verbindungslokale IPv6-Adresse  . : fe80::a547:52ba:1605:86bb%10(Bevorzugt)
   IPv4-Adresse  . . . . . . . . . . : 10.187.221.160(Bevorzugt)
   Subnetzmaske  . . . . . . . . . . : 255.255.0.0
   Lease erhalten. . . . . . . . . . : Sonntag, 13. Januar 2019 14:12:44
   Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Sonntag, 13. Januar 2019 14:22:44
   Standardgateway . . . . . . . . . :
   DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 10.187.127.254
   DHCPv6-IAID . . . . . . . . . . . : 50860438
   DHCPv6-Client-DUID. . . . . . . . : 00-01-00-01-1F-C7-35-57-B8-70-F4-F1-B0-D6
   DNS-Server  . . . . . . . . . . . : fd42:eb49:c0b5:4242::fd20
                                       fd42:eb49:c0b5:4242::fd01
                                       fd42:eb49:c0b5:4242::ffff
   NetBIOS ĂĽber TCP/IP . . . . . . . : Aktiviert

#4

der fehlt - ohne den läuft nix nach draussen.


#5

Das muss aber eine Freifunk GW IP sein oder?
Oder der Gateqay aus meinem LAN?


#6

der gateway des 10er Netzes, aus dem Du die IP bezogen hast


#7

Komisch sollte er aber doch normal automatisch bekommen.


#8

jepp, sollte er neben ip/netzmaske und nameservern bekommen vom ```
dhcp-server auf der 10.187.127.254


wenn das die supernode ist, könnte das auch der Gateway für den Tunnel sein :smiley:

route add default gw ... :D

#9

Ich baue gerade noch mal eine neue firmeare 2018.2.0.1, lade ich morgen hoch.

@Tarnatos hatte auch noch eine Idee, aber der ist nicht mehr online. mal morgen sehen im webchat: https://riot.eclabs.de/#/room/#freifunk-nord:matrix.eclabs.de


#10

Problem ist gelöst. Es lag daran, dass in der Firmware der ddhcpd zwar mit drin war, aber eigentlich disabled. das Disablen hat nur leider nicht geklappt und richtig konfiguriert war der und die Gateways auch noch nicht.