WR841 an Akkupack betreiben


#21

ich muss die ehh alle 36 Monate welchseln … so oder so :smile:


#22

was ist nun die günstigste alternative um so 15h zu überbrücken mit einer powerbank und zwar zum direkt einkaufen, also ohne löten und basteln?
Habe das gerade mal so angedacht:


#23

Hat hier zufällig jemand Erfahrung damit 841N oder 1043ND über Solarzellen zu betreiben? Es gibt hier einige leerstehende Geschäfte, in denen der Besitzer zwar das Schaufenster zur Verfügung stellen würde, aber leider keinen Strom.


#24

Im Winter ist meistens zu wenig Sonne, es sei denn das gesamte Schaufenster wird mit Solarzellen ausgekleidet und verdeckt, da auch der Winkel zur Sonne nicht stimmt … bestimmt stehen da auch ein paar Gebäude.

Der Besitzer würde mit weniger als einem Euro im Monat deutlich günstiger davon kommen als sich so ein großes Panel zu besorgen.

Nein, jetzt im Ernst – ein 20×20 cm Panel hinter einer Scheibe reicht in der Sommersonne aus um den Knoten und den Laderegler für ca. 16-20 Stunden zu versorgen. Genauere Daten habe ich jetzt aus dem alten Experiment nicht im Kopf.

Solarzellen usw. haben aber nichts mit dem ursprünglichem Thema zu tun.


#25

Haben wir ja schonmal im Forum durchgerechnet, passt aber nicht um Thread hier.


#26

#27

ich habe noch mal ein wenig gerechtet und von der groesse her sind bei Akku vielleicht zu viel des guten. weiss jemand wieviel ein 841N an Leistung aufnimmt auf der DC Seite? vielleicht ist die Powerbank der der einfachere Weg. Oder 6x1,2V Akku …
Oder ein 9V Block … bei 500mAh sind das auch noch ein paar Stunden oder?


#28

Also so 100-200 mAh nimmt der 841 schon im Standby. Letztens mal bei meinem Solarrouter gemessen. Also wenn es wirklich nur 1-2 Stunden sein sollen, reicht auch zumindest theoretisch der 9V-Block. :wink:

Dann kannst auch gleich nen richtigen nehmen. Ist ja faktisch ein Akkupack. :smile:


#29

mir geht auch etwas um die kosten … ich muss ja ein pfand auf die Router nehmen sonst finden die sicher nicht mehr heim … und 20 Euro wäre da schon super. bei 10-20 geraeten.


#30

Evtl. könnte dich das interessieren!
https://wiki.freifunk.net/USB_betriebene_Router


#31

danke! genau das … !


#32

100-200mA bei 12V oder niedriger?
Ich habe am Wochenende etwa 70mA@12V im Standby gemessen


#33

ich dachte gerade an 2 x 18650 mit 7,2V aber ich teste jetzt mal mit den 5 euro Powerbaenken …


#34

Ich werde in den nächsten Tagen mal ein paar USB Anschlüsse A/Buchse auf Streifenraster auflöten und mal schauen wie sich dabei die Powerpacks verhalten wenn ich diese damit parallel schalte! Wenn das hin haut können dann auch unterschiedliche Typen gleichzeitig genutzt werden bzw. wäre es möglich einzelne Powerbänke abzuziehen ohne den Router neu starten zu müssen!


#35

Kommt auf das Modell an.
WR841v9 ist bislang das sparsamste Gerät, ca. 1,3W im batman-idle inkl. Wifi in einer Domain mit ca. 100 Nodes und MeshVPN.

Ich weiss nicht, was ihr jetzt als Standby bezeichnet. Aber nach EU sind es im Standby rund 1,5mA (bezogen auf 0,3VA)
Das genügt auch für die aktuelle EuP.


#36

Hi,

mit dem Spannungswandler
“DC-DC Step Up Power Apply 3V-32V to 5V-35V XL6009 400KHz 4A Max” (z.B. Verkauft von: Hi-elec für 3,45€) und entsprechenden Kabelhälften (USB + 9V/12V-Stecker für den Router) kann man mit handelsüblichen 5V-USB-Akkus, die günstig für’s Handy-Aufladen erhältlich sind, sowohl TP-Link 841er (auch Version 9.x) und sogar einen WDR-4300 (12V notwendig) betreiben. Sofern man die kleine Schraube am Spannungswandler auf 9V bzw. 12V einstellt und zuvor 'nen Lötkolben bedienen kann.

Will man mehrere dieser Tools bauen, sind die Kabelhälften für die Routerversorgung hieraus günstig gefleddert:
“1 to 4/8 Way DC Power Splitter Cable 2.1mm DC-Netzteil-Splitter-Kabel Kabel für CCTV Security Kameras 12V-Netzteil CCTV-Kameras DVR PSU (8 Way)” (suche bei Amazon, 8 Router-Stromstecker mit jeweils ca. 15cm Kabel für ca. 8,-€+Versand)

Gruß,
Nunatak


#37

Mit ein paar Links wäre es einfacher.
BTW: der Step-Up kostet natürlich auch Energie/Arbeit.


#38

so ich habe mal gespielt … ein 3600er braucht im leerlauf 4,35 Watt DC Seite aus USB.
Das heisst mit mit einen 77 Watt akkupack rund 15 Stunden.
Test rennt … leider wird der Step-Up etwas warm …

ein 841er frisst 1,13 Watt (V9 ohne Lan)


#39

Als Alterntive kann ich derzeit empfehlen:
Die Dinger kosten zwar 10€,
Ladung erfolgt per MicroUSB
Abgabespannung ist aber gleich passend 7,2V (8,4V “start”) d.h. 841&Co können direkt betrieben werden.
Und ein Rundstecker ist auch schon dran.
“Laden im Betrieb” geht übrigens auch.


#40

Das Ding dürfte vollgeladen max. 10 Stunden halten. Wurde das mal getestet?