WR841 an Akkupack betreiben


#37

Mit ein paar Links wäre es einfacher.
BTW: der Step-Up kostet natürlich auch Energie/Arbeit.


#38

so ich habe mal gespielt … ein 3600er braucht im leerlauf 4,35 Watt DC Seite aus USB.
Das heisst mit mit einen 77 Watt akkupack rund 15 Stunden.
Test rennt … leider wird der Step-Up etwas warm …

ein 841er frisst 1,13 Watt (V9 ohne Lan)


#39

Als Alterntive kann ich derzeit empfehlen:
Die Dinger kosten zwar 10€,
Ladung erfolgt per MicroUSB
Abgabespannung ist aber gleich passend 7,2V (8,4V “start”) d.h. 841&Co können direkt betrieben werden.
Und ein Rundstecker ist auch schon dran.
“Laden im Betrieb” geht übrigens auch.


#40

Das Ding dürfte vollgeladen max. 10 Stunden halten. Wurde das mal getestet?


#41

ehrlich gesagt: nein… so lange brauchte ich das nicht als fliegenden Aufbau bislang.
aber kann ich mal tun.


#42

Ich bin jetzt auf 7,5h Betrieb mit dem Eachine Batteriepack gekommen an einem 841v9.
Also kein 10h, aber immerhin.


#43

Hallo

Meine eine hat gute Erfahrungen mit wr841nd und TP-Link 10400 mAH usb Powerpack

Mfg


#44

Ich werde die Tage mal diesen probieren: https://www.conrad.de/de/powerbank-zusatzakku-varta-powerpack-family-16000-li-ion-16000-mah-1424866.html


#45

Delta dann kannst Du bitte den Wikieintrag um diesen Typ erweitern.


#46

Du hast Dich im Thread geirrt. Du verlinkst eine reine USB/5V-Powerbank.
Vermutlich suchst Du diesen Thread.

Wie gesagt, es geht hier um WR841.
Der TP-Link WR841 lässt sich ohne technische Änderung (siehe anderer Thread) nicht zuverlässig an USB betreiben.


#47

Ich hab’ mir gerade Akkuhalter für drei 18650 Lithium-Ionen-Akkus bestellt. Mal gucken, wie gut der WR841 damit läuft :slight_smile:


#48

sehr gut sogar.

Alternativ gibt es auch recht günstig die 4x18650 Akkupacks für Fahrradlampen (die etwas unzulässig kräftigen).
Bis 16V kann der 841er ja versorgt werden problemlos.


#49

Das stimmt, mit drei No-Name-18650-Akkus (diesen von Gearbest, angegeben mit 2500 mAh) kam ich im Test nun auf eine Laufzeit von 38h und 53 min! Das ist echt ordentlich. Mit dem Knoten verbunden war ich während des Tests mit meinem Handy und zwischenzeitlich auch mit einem Laptop. Der Knoten war per Mesh mit einem anderen Knoten verbunden.

Allerdings musste ich mir beim Akkutray mit einem kleinen flachen Neodymmagneten behelfen, weil am Pluspol aufgrund der Befestigung des Kabels ansonsten ein Spalt ensteht:

Der kleine Magnet überbrückt diese Distanz. Da haben die Chinesen nicht wirklich mitgedacht. Hab’ allerdings mein Geld zurückbekommen, nachdem ich es moniert hatte.


#50

Es gibt 18650er mit und ohne button-plus. protected und unprotected.
Du hast da wohl “flat” in “für button + protected” getan


#51

Ah, okay, jetzt, nach einer Google-Suche, sehe ich die Zellen mit Button-Plus auch. In der Beschreibung fand sich kein Hinweis darauf und ich habe sonst nur mit Flat-Zellen zu tun gehabt. Danke für den Hinweis, dann kann ich meiner Bewertung entsprechend darauf hinweisen.


#52

die halt 8,5 bei normaler last. laden und entladen gleichzietig kein problem. super die Eachine


#53

An das Akkupack muß aber unbedingt noch ein monokristallines Solarmodul.
Im Gehäuse kann ein starker Magnet bewirken, dass das Gehäuse einfach zb an den Bahnschienen an der Innenseite eines Stromtrassenmastes versteckt werden kann weil diese Masten aus Metall sind und damit magnetisch. Wenn das Gehäuse dann auch noch wie ein Würfel aussieht und der Farbe wie der Mast, dann ist das Gerät praktisch unsichtbar. Auch kann so ein Router in ein Vogelhäuschen eingebaut und an den Baum gehangen werden.


#54

Du meinst diesen Thread?


#55

Wusste nicht das es schon einen Beitrag gibt… :grinning:


#56

Ich habe mit meinem neuen Labornetzteil mal kurz getestet, wie viel Strom mein 841N v11 wirklich zieht. Im Idle als Mesh-Knoten liegt der Verbrauch bei ca. 0,9W (9V / 0,1A). Bei einem Client und laufendem Speedtest ging der Verbrauch bis auf ca. 1,62W (9V / 0,18A) hoch und ist nach Abschluss des Tests wieder auf den Idle-Wert abgesunken. Bei Betrieb mit 12V genehmigt er sich übrigens ca. 0,075A, also ebenfalls 0,9W.


Wir bauen uns einen Solar-Router