"Anheften" von Themen effektiver zum Abwürgen jeder weiteren Diskussion als "Thread-Schließen"?

Fortsetzung der Diskussion von 23.7. / 24.7.2016: Freifunk-Tag in Köln:

Wenn ich mir den „Diskussionsverlauf“ an den vergangenen angeheften Themen (100 Dächer, Freifunktag) anschaue, dann habe ich den Eindruck, dass das ein effektes Mittel zu sein scheint, Threads zu schließen.
Traut sich dann niemand mehr, dort was zu schreiben, weil „man“ nicht an ein offzielles Announcemen zu kommentieren wagt?
Warum werden dann sogar unabhängig parallel-Threads (siehe Keine 100 Dächer in MH) gekapert, weil der Ursprungsthread nicht gefunden wird (oder man sich dort auch nicht traut?)

Mag aber auch sein, dass ich es falsch verstehe, und es wirklich nicht gewüscht ist, in gepinnten Threads Kommentare zu posten. In dem Fall bitte ich darum, meine Unwissenheit zu entschuldigen.

Ich ertappe mich auch immer wieder, wie ich die angehefteten Themen einfach überscrolle. Und gefühlt liegt das irgendwie an dem Vorschautext der sie eigentlich herausstellen soll. In meiner Wahrnehmung werden es dann aber Fremdkörper wie der ersten paar Treffer bei Google (da bin ich auch schon so konditioniert, dass ich die im Kopf komplett ausblende).

Also auch wenn es komisch klingt würde das Layout der angehefteten Themen dem der normalen Themen anpassen (nur das sie eben oben stehen).

2 Likes

Das ist eine einleuchtende Erklärung.

1 Like

Ich nehme die Pins von jeglichen Stickies und dann werden sie mir wie normale Themen angezeigt. Diese Google-Ads-Analogie finde ich auch passend.

3 Likes

Huch, ich wusste bis gerade gar nicht das man die gesondert anklicken kann. :grin:

1 Like