Keine Landesgebäude in MH für 100xWLAN Projekt

Ich weiß nicht, ob ihr das mitbekommen habt, aber gestern ging diese Meldung ins Lande:


Ich finde das eine tolle Sache, ABER viele Communities (u.a. unsere aus Mülheim/Ruhr) gehen dabei offensichtlich leer aus.
Es wäre interessant zu wissen, welche Kriterien haben bei der Auswahl eine Rolle gespielt und warum sind einige Städte mit mehreren Standorten vertreten und einige (und vielleicht sogar die Mehrheit) mit gar keinen.
Kennt jemand aus dem Vereinsvorstand die Details?

Eine Freude, die etwas getrübt ist … :disappointed:

1 Like

Soweit ich das von einer Stelle auf der Liste inoffiziell weiß, wurde dort von Seiten des Landes angefragt, ob sie Interesse hätten, teilzunehmen. Wenn also einige Behörden/Ämter/… nicht aufgeführt sind, dann wohl, weil sie nicht teilnehmen wollen.
[EDIT] oder weil sie nicht fristgerecht geantwortet haben. [/EDIT]

1 Like

Danke für den Hinweis!

Guten Morgen:

Bestätigt meine Auffassung, dass

a) gepinnte Themen hier im Forum bevorzugt übersehen werden
b) die Wahl von Betreffs für Postings wohl überlegt sein will.

Wer sich davon jetzt welchen Schuh anziehen sollte: Sucht Euch was aus.

Wenn ich die Reaktionen aus den Gemeinden „mit vielen Listungen“ sehe, dann habe ich den Eindruck, als ob die Begeisterung sich in Grenzen hält.

Denn (man verzeihe mir den Begriff) „Neid, nichts abbekommen zu haben“ ist relativ preiswert.

Schlimmer ist es, wenn man da ein Angebot hat und nach der Euphorie der ersten 5 Minuten beim Skizzieren von möglichen Szenarien merkt: So richtig was bringen wird das nicht. Selbst unter optimalen Bedingungen nicht.

Und erst recht nicht, wenn man dann noch die zu erwartenden Kosten (Installation kostet an solchen Standorten nie unter 2000€, exklusive Funk-Gerätschaften.)

BTW @marakara
Bitte erkläutere doch mal den Betreff dieses Threads „Staatskanzlei NRW prescht vor“.

Ich habe eher den Eindruck, als ob es da mehrmal Gespräche mit dem Vorstand gegeben hat in den vergangenen Monaten.
Und im Rahmen des monatlichen Mumbles und der Protokolle hier wurde darüber auch informiert.
(natürlich in schriftlicher Form nur das, was „defintiiv“ ist, also keine ungelegten Eier, sind ja schließlich schwebende Verhandlungen gewesen)

Will sagen: Es hätte Dir durchaus frei gestanden, an den öffentlichen Vorstandssitzungen teilzunehmen. Oder mal jemanden zu fragen, der dort zugehört hat.

2 Likes

Hallo @marakara!

Ich habe mir mal erlaubt das Thema anzupassen da die Überschrift nicht stimmt.
@adorfer hat auch korrekt angemerkt, dass es Mumbles, und auch viele Gespräche zu dem Thema gab. Es handelt sich also nicht um einen Alleingang der Landesregierung.

Die Landesregierung hat alle Resorts gebeten Gebäude zu nennen, welche sich grob für Installationen eignen und überhaupt die Möglichkeit besteht diese zu nutzen.

Wenn ein Gebäude nicht enthalten ist aber Interesse besteht dieses zu nutzen sehe ich überhaupt kein Problem.
Sende eine Mail (100xWLAN@stk.nrw.de) an die Staatskanzlei mit Kontaktdaten und Infos und man wird sich bei Dir melden.

Viele Grüße,
Philip

2 Likes

Mal in die Runde gefragt:

Was genau fördert das Land denn mit dieser konkreten Millionen? Strom hochlegen ist klar. Aber wie sieht es z.B. mit der Errichtung von Mastaufbauten oder der Bezahlung der installierten Router aus? Das wären für mich viele wichtige Punkte, um solche Vorhaben einschätzen zu können. Das werden reine Relais-Standorte, korrekt? Bei 1 Millionen Euro für „bis zu 100“-Standorte wäre das ja eine Menge Geld pro Standort. Wir sollten vlt. auch darauf hinwirken, dass bei Nicht Abrufen der vollen Mittel diese nächstes Jahr in den Richtfunk-Fördertopf fließen, sofern das rechtlich irgendwie möglich ist.

Cheers,
Arwed

Danke für die Erläuterungen, Philip!
Die Änderung des Betreffs/des Themas geht voll in Ordnung.
Ich habe tatsächlich deinen Beitrag übersehen und hab mich schon gewundert, warum das nicht groß kommuniziert wurde.
Was die vorherige Kommunikation bzw. Bekanntgabe seitens Vereins über solche Großprojekte angeht, da würde ich dafür plädieren, dass solche Infos extra als Newsletter verschickt werden. Ich hätte nichts dagegen einmal monatlich so eine Infomail vom Vorstand zu bekommen mit wichtigsten (nach Vorstands’ Meinung) Themen und Neuigkeiten.
Von mir aus mit weiterführenden Links zum Forum usw. Denn ich habe wirklich keine Zeit und manchmal auch keine Lust das Forum zu scannen, um solche Dinge zu filtern. Dafür fehlen mir einfach die Kapazitäten. Und die Mumble Sitzungen und sonstige wichtige Gespräche haben zwar keine Protokolle, aber bestimmte Ergebnisse schon. Die würde ich auch gern per Mail bekommen wie wahrscheinlich viele andere Mitglieder.

Ansonsten danke für deine Infos und den Kontakt zur Staatskanzlei und natürlich Glückwunsch zu diesem (Teil)Erfolg.

Ja, das würde mich auch mal interessieren. Ich habe schon gehört, dass Gebäudenutzer auf der Liste der Meinung sind, dass sie damit ihr Gebäude mit freiem WLAN versorgt bekommen (nicht zwangsläufig von Freifunk, es wären auch Unternehmen denkbar). Andere lesen das Programm so, dass man Zugang zu den Dächern bekommt. Wieder anderen denken, man dürfe nun die vorhandene Infrastruktur in den Gebäuden nutzen… Nichts genaues weiß man nicht. Hat jemand Informationen (oder Links zu Informationen), die das Thema mal etwas erhellen?
Wir tun uns etwas schwer, einen „Förderanrag“ zu stellen, wenn wir noch nicht mal wissen, was überhaupt mit dem Geld gemacht werden soll.

Vielleicht kann das ja morgen beim FFRL Mumble behandelt werden. Um 20 Uhr findet ein solches statt, oder? Wenn wir dann wieder gemeinsam ein Protokoll tippen, haben auch alle Mitglieder etwas davon.

Cheers,
Arwed

1 Like

Naja offensichtlich -nach der Liste- in Mülheim leider gar nichts.

Ich verstehe es so, als dass Gebäude zunächst auf diese Liste müssen, um an dem Programm teilnehmen zu können.

Das ist doch das Kernproblem von @marakara
Es gibt in Mühlheim schlicht keine Gebäude auf der Liste, somit auch niemanden, der solche Ansprüche/Erwartungen hegen könnte.

Oder gibt es inzwischen eine zweite (inoffizielle) Liste, mit weiteren Objekten?

Ich wollte keinen neuen Thread aufmachen. Hier geht es ja schon seit Anfang an nicht nur um Mülheim. Kannst es aber gerne auslagern.
Ich würde auch sagen was nicht auf der Liste steht ist schwieriger aber wie Phillip schon sagte vermutlich nicht unmöglich. Es wird IMHO ohnehin keine 100 Bewerbungen geben. 2, max. 3 Monate sind ein verdammt kurzer Umsetzungszeitraum für solche Vorhaben wenn das Land das alles noch in 2016 umsetzen will. Bis die die Aufträge verteilt haben ist Mitte Dezember.

Da liegt eine Verwechslung vor, Du suchst den (gepinnten!) Thread

Schau mal auf das Betreff hier. „MH“ steht für Mühheim. Und der Forenbereich „Mülheim“ ist auch nicht von ungefähr.

Das Problem ist schlicht, dass offensichtlich lokales Engagement vor Ort (und Beziehungspflege mit Behörden) gebraucht hat, um für die Listenerstellung in eine bessere Ausgangsposition zu kommen.
Zumindest ist es das, was woanders so ausschaut.