Diversity WR841N - TX RX für Repeater/Master WLAN?

Hallo liebe Leser,

ich habe hier einen TP-Link 841 WLAN Router mit openWRT installiert, es soll ein vorhandenes Netzwerk abgreifen und in ein eigenes WLAN „repeaten“.
Nun habe ich eine externe WLAN Richtantenne anstelle des Kabelstummels der Originalantenne an den Anschluss der Antenne 1 gelötet, damit ich das entfernte Netzwerk „abgreifen“ kann.

Wie sind die Einstellungen in openWRT zu setzen sodass ich mit antenne 1 zu SSID xy sende und empfange und auf SSID yz sende und empfange?

Muss ich z.B. TX & RX für Radio0 auf 1 legen und dann RX & TX für Radio1 auf 2? Ich blicke das leider nicht ganz durch und wüsste nicht wie ich das für das Repeater und MasterWLAN Netzwerk einstellen soll…

korrigiert mich wenn ich falsch liege aber ich glaube der WR841 hat nur ein radio0

Du kannst prinzipiell die Antennen binden, siehe Wireless configuration [Old OpenWrt Wiki]
Das bezieht sich aber wie @MisterCrumble schon ausgeführt hat auf Radio, nicht auf Netze.
d.h. geht nicht!
Und selbst wenn es ginge, das Ding hat keine MultiOutput-Mimo, d.h. die Antenne können zwar mehrere Streams, aber nicht zu verschiedenen Gegenstellen zeitgleich.
d.h. wenn Du Performance willst, dann wirst Du um zwei 841er nebeneinander nicht herumkommen.
(Ja, das ist mein klassisches Hotel-Setup)

Diese angesprochene „Antennenbindung“ funktioniert allerdings auch nicht einmal, bzw ist das (von den Programmierern) nicht gewollt.
Ja, mehrere Geräte (zb 841) braucht man bei dem Setup schon.

Prinzipiell ist es sogar bedingt vorteilhaft (unter dem egoisistschen Ansatz), wenn es nicht funktioniert, weil man sich so mehr Airtime freihält. (dann darf der Uplink jedoch nicht ebenfalls nur ein dummer Singleband-Repeater sein.)

Unter dem Ansatz der kooperativen Frequenznutzung sollte es aber ermöglicht werden.
Ob man das aus ETSI300328 ableiten kann, dass funktionieren müsste: Könnte man verlangen, wenn irgendwer Geräte mit Richtantennen „in Serie“ in den Markt bringen würde.

Du richtest auf radio0 Client und AP ein: Routed Client with relayd (Pseudobridge) [Old OpenWrt Wiki] . Da beide Antennen am gleichen Radio hängen kann dann Antenne1 als Client „abgreifen“ und die andere Antenne den AP abstrahlen.
Das machen sie auch umgekehrt (Antenne1 AP, andere Client), aber von einer ausschließlichen Nutzung von Antenne1 für den Client war ja keine Rede.

1 Like

Vielen Dank für die Tipps!
Werde einen 2. Router dann via LAN anbinden.
Ich benutze also doch nur die externe antenne, also nur eine Antenne des 841, die andere Antenne ist dann zwecklos…

Sage das nicht. Externe Antennen im bezahlbaren Rahmen (d.h. unter 100 Euro) sind oft erstaunlich schlecht.
Daher in jedem Fall die Stock-Antenne mit dran lassen.

Siehe auch diese beiden Threads.