Freifunk als Markenname / Wort-Bildmarke

Fortsetzung der Diskussion von Freifunk-shop.net eröffnet:

Zumindest sind bereits Anmeldungen beim DPMA eingegangen.

  1. Für die Wortmarke „freifunk“ durch den Förderverein Freie Netze: DPMAregister | Marken - Registerauskunft

  2. Für eine noch nicht erfasste Wort-Bildmarke durch „BFO Betriebsgemeinschaft Freifunk Ostholstein UG (haftungsbeschränkt)“:
    DPMAregister | Marken - Registerauskunft

1 Like

Danke fürs raussuchen. Gut zu wissen!

Die Nummer 2 (BFO Betriebsgemeinschaft Freifunk Ostholstein UG) ist auch erst vor knapp einem Monat (12.01.) angemeldet worden. Vielleicht kann eineR von uns da mal Kontakt aufnehmen. Interessanterweise ist diese Firma nicht im Handelsregister eingetragen. Und Google findet auch nichts.

Dem schließe ich mich an!

Die haben doch auch einen Verein gegründet, wofür brauchen die nun eine UG? Oo

1 Like

Sieht man nicht an der kommerziellen Eintragung dass es wirklich sinnvoll wäre die Marke schnell schützen zu lassen? Freifunk ist als Marke einfach zu bekannt um diese nicht vor Missbrauch schützen zu müssen :/.

Da wäre ich auch dafür und dann unter eine Art Lizenz stellen, die gewisse Bedingungen enthält, wie z.B. das PPE.

Welcher Verein kann das machen? Ich würde den in Rheinland vorschlagen, müsste aber mit den Berlinern geklärt werden.

Und was kostet sowas?

Wenn ich das auf Twitter richtig mitgekriegt habe, hat Monic da einen Vorstoß unternommen. Kann das einer bestätigen?

Da bin ich so gut wie nie :wink: Link?

Hier hat sich zumindest jemand beschwert. https://twitter.com/nazco/status/568509188332232706

ich verstehe die Anmeldung durch Berlin eher als Schutzanmeldung, eben damit kein Kommerzieller - wie seinerzeit bei „Ampelmännchen“ sich das krallen und dann alle abmahnen kann.

Ein Schutz entspteht in Deutschland aber durch Gebrauch, anders als bei Registered Trade Mark. Weswegen die Freifunker nichts zu befürchten haben. Aber es muss halt präventiv verhindert werden, dass morgen z.B. Telekom ein „Freifunk“-Flatrate für € 20,- anbietet.

Also genau darauf achten, wer das angemeldet hat.

5 Likes

Ja, von u.a. von Monic kommt der Vorstoß die Macht in die Hände eines advisory
council (bestehend aus allen Communties) zu legen.

http://lists.freifunk.net/pipermail/wlantalk-freifunk.net/2014-November/000391.html

1 Like

Stimme dir zu, halte das für eine gute Idee die Verwertungsrechte des Begriffs zu verhindern.

dafür sehe ich gigantische formaljuristische Schwierigkeiten. Im Moment bin ich recht glücklich darüber, dass das Berlin hat, Gefahr von Missbrauch minimalisiert.

Edit
bin mittlerweile nicht mehr so glücklich darüber, weil ich auch dort Missbrauch nicht mehr ausschliessen kann, nach den jüngsten Erfahrungen.
Das Beste wäre,würde der Antrag wegen absollutem Hindernis (allgemeiner Begriff ist nicht eintragungsfähig) abgewiesen. Dann könnte ihn niemand okkupieren.

Ich will niemanden irdendetwas beschuldigen, aber:

Kein Kommentar.

3 Likes

WTF!

Burscheid? Kommen von da nicht Leute her die hier nur schlechte Stimmung machen?

7 Likes

LOL
war spontan gemacht, nachdem einige das okkupieren wollten, denen ich nicht traue.
Halt da mal bitte den Deckel drauf.
Will verhindern, dass Berlin das Namensrecht an Freifunk bekommt.

Sollte ich das Zeichen bekommen, kann es jeder nutzen, der nicht kommerziell ist, mit öffentlicher Pauschallizenz. Ähnlich GNU odr so.

1 Like

ja, aber Stimmung darf ja wohl keine Grundlage für solche Entscheidungen sein, sonst ist morgen jeder bedroht. Auch Leute, die ich nicht mag, besitzen dieselben Rechte, wie ich. Ist nunmal bei uns in einem demokratischen Rechtsstaat so. Bei Diktaturen ist das anders.

Du hast gar kein Recht an dem Logo, würde ich jetzt einfach mal behaupten.

1 Like

genauso viel oder wenig, wie Berlin an der Wortmarke

Ich trau dir nicht.
Für mich bist du ein Troll.
Versag bitte nicht.

4 Likes