Freifunk - der Shop?

Kurz nachgefragt: Du hast das so verstanden, daß ich meinte, der Blumenhändler sollte mir einen Freifunk-Router verkaufen? So hatte ich das nicht gemeint. Gemeint war, daß der Blumenhändler leicht einen Computer-Händler finden kann, der ihm (dem Blumenhändler) einen freifunkfertigen Router verkauft. (Beantrage Trademark-Rechte an Triple-F Router :wink: )

Den Satz verstehe ich gar nicht :blush:

ok, so rum machts Sinn. Ich hatte genau das Gegenteil verstanden.
Gerade in kleineren Gemeinden kennen sich die lokalen Händler natürlich
alle recht eng, und da hat so was dann „Rumsprecheffekt“.-

Bleibt nur, den Blumenhändler zu einem FF-WiFi zu motivieren, das ist
schwieriger, als den Kneipenwirt. Erspart also kein Rumlaufen und
ansprechen, allenfalls dann danach den 2. Besuch, aber den
wahrscheinlich auch nicht, weil man da immer nachhaken muss, sonst wird
es als „ja mach ich irgendwann“ in Schublade 17 gelegt.

Im Hinterkopf hatte ich auch noch ein Gespräch mit einem Internetportal, dass über den Grünen-Antrag im Haltern am See Infos wollte und irgendwo aufgeschnappt hatte, dass man Router kaufen könne. Das führte dann zum Fehlschluss, das wir noch garnicht startbereit seien, weil es nirgendwo einen Shop gäbe.

1 Like

das wäre einfach durch eine HInweis auf der Webseite mit Bezugsquellen zu erledigen, bedingt nicht unbedingt „den einen“ Shop.

ok, in Langformulierung: In der Annahme, dass Du meintest, der Blumehändler sollte (auch) geflashte WIFi verkaufen: Da er sich um sein Basisgeschäft = Blumen kümmern muss, wird er im Zweifelsfall sich dem widmen, das mehr Geld bringt und das, was weniger Geld bringt, vernachlässigen, sofern er kein Idealist ist und FF aus Idealismus macht. Da FF - Wifis das sein dürfte, das ihm weniger Geld bringt (als seine Blumen), wird das also vernachlässigt.

Sehr schön. Ich habe gerade mal eine Umfrage gemacht. von 11 befragten Personen kannte Skrill nicht ein einziger. Ich dachte schon da wäre etwas fürchterlich schlimm an mir vorbei gegangen.

Paypal ist bekannt, sicher und wird akzeptiert, da haben die Leute ein gutes Gefühl.

Und wie wäre es, wenn es nur ein dedizierter Freifunk Shop wird? Muss ja nirgendwo anders beworben werden.

In einem „echten Shop“, bspw. Magento o.Ä., statt einem Formular könnte man sofort das Bezahlsystem benutzen, mehr Informationen zu Geräten oder Zubehör platzieren, etc.

Wenn Du uns diese Leistung anbieten könntest dann wäre das schon super praktisch. Neben der Möglichkeit vor Ort, telefonisch, per Email nur noch zu beraten, und die Produkte zu benennen die bei Dir geordert werden sollen, wäre es eben auch für uns selber super praktisch „alles“ aus einer Hand bestellen zu können.

Die Betankung würde ich als optionale Ausstattung in den Routern einbauen und auch einen Betrag für ausweisen, um das Betanken wahlweise anzubieten und für motivierte Personen die Möglichkeit offen zu lassen auch selber flashen zu können.

Mir kommen dann gleich dumme Ideen zu „Mandandenfähigkeit“, um unterschiedliche Preistabellen (oder zumindest Rabattstaffeln, abgeleitet aus unrealistisch hohen UVPs) abbilden zu können, die dann wiederum einen Kickback an einen Verein beinhalten.
Oder wenn das zu kompliziert ist schlicht einen Posten „Montagepauschale als Spende von Verein xy“, für die der Verein eine Spendenquittung ausstellt im Gegenzug.

Und um es nochmal zu betonen, es geht mir nicht darum, dass die Sachen besonders billig werden. Dieser Komfort in der Abwicklung wird Geld kosten, ganz klar. Wenn ein 841er dann 30€ kostet und ein 1042v3 dann 60€: Sei’s drum!

1 Like

Was sollte den ein Freifunk Shop im Sortiment haben? Ich wäre bereit entsprechend ein Shop mit PayPal & Co aufzusetzen und zu verwalten.

1 Like

Was ich so regelmäßig brauche, ist folgendes. Ob es Sinn macht (und preisgünstig wäre), alles selber auf Lager zu halten, muss der Kaufmann entscheiden :wink:

  • TP-Link WR841N
  • TP-Link WDR4300
  • Ubiquiti Nanostation M2
  • Nanobracket (heißt die so? Diese Saugfußhalterung eben)
  • Flache Netzwerkkabel
  • Normale Netzwerkkabel
  • Mehrfachsteckdosen

Indoor-Router dreier Güterklassen - 841N (Einsteiger), 1043 (Fortgeschritte), 4300 (Fortgeschrittene +)
Ourdoor-Router - CEP210, Ubiquiti-Modelle (?), Montagelösungen, Flache Netzkabel

Also Problem was ich jetzt direkt bei diversen Distributoren gesehen habe ist das die Preislich erst bei größeren Mengen Interessante Angebote machen können. Hier wäre es dann nur für die Interessant die lieber paar Euro mehr zahlen wollen, dafür aber alles aus einer Hand dann haben.

Möglichkeit wäre dann über das Forum/Shop und per Vorkasse Sammelbestellungen einzelner Routermodelle zu machen.

die 4300er sind EOL…

ich werde das mal basteln, wenn ich etwas Zeit habe. Das wird dann kein Shop, sondern nur ein Bestellform. :wink:
alternativ kann das natürlich gern auch wer anders zusammen klicken…:smiley:

Shop is schon aufgesetzt @breaky :wink:

Skrill = vormals moneybookers.com => Online-Wallet für Überweisungen und Online-Zahlungen | Skrill

bleibt aber trotzdem ein eher nicht wirklich verbreitete Zahlungsmethode

Mit der Nanostation muss man wohl auch aufpassen, wegen der unterschiedlichen Versionen. Laufen die XW stable?

841n(d) V9 / 1043nd V2 dürften die gängigsten Modelle sein (siehe: http://map.freifunk-ruhrgebiet.de/alfred/stats.html)

Für dual Band vielleicht noch den 3600er? Zumindest bis die Archer stable laufen.

cpe210 auf jeden Fall auch, so beliebt wie er ist.

Ubiquiti hoch und runter, wobei das ohnehin vermutlich immer nur Einzelbestellungen sein werden.

das wäre kein Problem, aber betreuen müsstest Du das

Das mit den Sammelbestellungen hat mich in Deinen Aussagen um ehrlich zu sein ein wenig verschreckt.

Könnt ihr da einen Konsens finden, ob ihr Synergien findet und wer das nun macht?

Das hat einfach den Hintergrund das sich jemand der nicht gerade schon ein Betrieb hat der die TP-Link Produkte verkauft, erst mit den Preisen von Mindfactory & co mithalten kann wenn er sich 100+ Geräte auf Lager stellt. Dies wird keiner so einfach machen.

Bei normalen Preisen kann man sich natürlich direkt welche auf Lager legen.

Die Option mit Sammelbestellung zielte auf Communitys ab. So kann man direkt ein größeres Volumen einkaufen und es wird für alle günstiger.

Um den @adorfer zu zitieren, es geht eher um eine solide Vereinfachung, nicht darum den besten Kampfpreis zu bekommen.

Aber selbst bei den Mainstream Distros ist der 841 bei Abnahme von einem Stück für den Preis der Midfactory’s & Co zu bekommen, siehe zum Beispiel IM :wink:

Vorschläge:

  • 5,5mm DC-Verlängerungen
  • Passiv-POE Y-Kabelpaare.
  • 12V/1A-Netzteile mit Eurokabel (nicht als Steckernetzteil)
  • UV-feste Kabelbinder und Klebepads für Kabelbinder.
  • Nanobracket von RF-Elements
  • Easybracket von RF-Elements
  • Dachhalterung von HFKF
  • Fensterhalterung von HFKF