Geld sammeln - Belohnung für das Lösen der Auslastungsproblematik im Gluon (Issue #1243)

Der Freifunk im Ennepe-Ruhr Kreis e.V. beteiligt sich mit 100,- Euro. Viel Erfolg

3 Likes

Vielen Dank für eure Beteiligungen! Der Erfolg begeistert mich immer noch und eure Unterstützung ist großartig.

Zum Stand des Projektes: Der Tracer ist repariert, es gibt einen PR gegen OpenWrt.

Es kommt die Frage auf, ob von den jüngeren Spenden weiterhin 30% an @anon88999732 für seine tolle Arbeit als Dankeschön gehen oder ob jetzige Spenden komplett für die noch offenen Probleme verwendet werden sollen.

Ich denke, ich werde das jedem selbst überlassen, das zu entscheiden. Als könnt ihr gerne einen Verwendungszweck angeben. Spätestens mit dem Mergen der Übernahmeanfrage in OpenWrt werden wir die Summe an @anon88999732 auszahlen.

Zum Hauptproblem gab es einen Ansatz und einen Kernelpatch. Dessen Wirkung haben wir aber noch nicht im Detail gemessen.

Viele Grüße
Matthias

1 Like

ist heute bereits gemerged worden:
https://git.openwrt.org/?p=openwrt/openwrt.git;a=commit;h=076d2ea6829855ee14ebd65230146eb27ee16750

8 Likes

Yeah, coole Sache.

Ich habe CodeFetch gebeten uns seine Zahlungsinformationen zu senden, dann werden wir ihm seinen Anteil entsprechend der oben vorgestellten Aufteilung zukommen lassen.

Wie viel das genau ist, werden wir dann natürlich auch veröffentlichen, dazu muss ich aber unseren Kassenwart nochmal befragen, weil noch ein wenig hinzugekommen ist.

Yeah, dann machen wir mal Kassensturz und zahlen das aus. :slight_smile: Danke für den Hinweis!

4 Beiträge wurden in ein neues Thema verschoben: Wie debugge ich sporadisch schlechtes Freifunk

Es sind bis jetzt 2852 € zusammen gekommen, wovon die ersten 30%, also 855,60 €, an @anon88999732 ausgezahlt werden, dafür dass er den Tracer repariert hat! Vielen Dank für deine Mühe auch an dieser Stelle :slight_smile: .

Alle weiteren Spenden ab jetzt werden den beiden verbleibenden Punkten zugeordnet.

Viele Grüße
Matthias

5 Likes

bekommen wir die Spendenbescheinigung automatisch zu gesandt?

@Alucardo hatte allen, die eine Emailadresse angegeben haben, glaube ich schon eine Bescheinigung geschickt. Wenn dir noch eine Quittung fehlt, schick uns bitte eine Email an vorstand@infrastruktur.ms. Nicht bei allen Überweisungen stand etwas dabei. Ohne Emailadresse können wir die Quittung nicht versenden.

Bitte zur leichteren Zuordnung den Betrag, das Ursprungskonto und die postalische Adresse, die auf die Quittung soll, angeben. Die Quittung kommt dann per Email.

Viele Grüße
Matthias

besten Dank, Mail kommt gleich

Gibt es hier mal Neuigkeiten zum aktuellen Stand? Ist ja schließlich nicht wenig Geld in den Pott gekommen.

Leider nein. Das Projekt stand eine Zeit lang still. Wir arbeiten im Münsterland derzeit noch daran, eine 2018ener Firmware zusammen zu bauen. Dann wird geprüft, ob der Fehler weiterhin auftritt. Die bisher verwendete 2017ener Gluonversion ist kein valider Testkandidat mehr.

Seitens der Gluon-Entwickler wurde das Problem auf das defekte Dateisystem geschoben. Bisher hat niemand dazu Stellung genommen, warum das Problem insbesondere sehr stark bei der Verwendung von Kabelmeschverbindungen auftritt. Zumindest war letzteres unter Gluon 2017 der Fall.

Ich denke bis Januar werden wir die 2018ener fertig haben und wenn das Problem dann weiter auftritt, werden wir das restliche Geld ggfs. auf einer Plattform ausschreiben. Auch denkbar wäre nochmal ein paar Tausend Euro Fördergelder zu beantragen. Hier könnte zum Beispiel Wert von einem Euro pro betroffenem Router angesetzt werden.

3 Likes

Ich wollte mal gegen den ball treten.

7 Likes

Wir haben inzwischen 2018er Firmware gebaut und ich werde @anon88999732 wieder ein Testsystem bereit stellen.

2 Likes

Was heißt 2018er, v2018.1.x oder v2018.2.x?
Ein Patch für v2018.1.x mit LEDE 17.01 Unterbau wird wenig hilfreich und schon gar nicht zukunftsorientiert sein…

1 Like

Die aktuelle Münsterland-Firmware (4.0.1) basiert auf Gluon 2018.2.

2 Likes

Ich habe inzwischen ein neues Testfeld aufgebaut und konnte den Fehler nicht mehr reproduzieren.

Die getestete Firmware basiert auf dem 2018.2.x von ca. Anfang Februar. An der Münsterland-spezifischen Konfiguration hat sich nicht viel geändert.

Lediglich das Mesch auf 11s umgestellt. Wir verwenden allerdings kein VXLAN.

Das typische Ansteigen der Auslastung bei LAN-Verbindungen ist bei mir zumindest weg.

https://karte.freifunk-muensterland.de/map04/#!v:m;n:a42bb0d21ba4

Die 841er laufen wieder so stabil wie eh und je. Wäre richtig geil, wenn wir mal alle Knoten aktualisieren könnten und trotzdem die 841er weiter laufen. Bin da gerade sehr euphorisch nach den frustrierenden anderthalb Jahren davor :slight_smile: .

Hat noch jemand Probleme?

Viele Grüße
Matthias

1 Like

das heißt aber nur, dass die RAM-Auslastung gesunken ist, nicht, dass es keinen Fehler mehr gibt (sofern es je einen gab).
Wie @anon88999732 dir auch schon schrieb, tritt das Problem weiterhin auf, wenn man die RAM-Auslastung manuell erhöht.

2 Likes

Das denke ich auch. Die Frage ist, wie man das systematisch weiter angeht?

Soweit ich es verstanden habe, ist es eigentlich ein OpenWRT-Problem und nicht gluon-spezifisch.

1 Like

Ram-Aufrüstsets anbieten und SMD-Lötworkshops in Hackspaces abhalten?

1 Like