Nicht-Freifunk-Anfragen

Fortsetzung der Diskussion von Von weiter Entfernung Wlan empfangen:

Ich verstehe Deine Klage nicht.
Ein Forum wird niemals mit „einer Stimme“ sprechen. Es ist leider die Aufgabe der Fragenden, sich die Antworten herauszupicken, mit denen sie arbeiten können.
Und ich denke, dass das auch vergleichsweise erfolgreich passiert ist, wie ich den Replies des Threadstarters entnehme.

Wenn Du Dir die Antworten dieses Threads im Detail anschaust:
Ich bilde mir ein, dass die initialen Antworten (am Tag der Fragestellung) durchaus diverse Lösungswege aufgezeigt haben.
Ich habe im Posting Nr15 nochmal detailliert nachgelegt, wie mein Hotel-Setup ausschaut (für den Fall dass meine LTE-Flatrate nur Edge liefert).

Die komplette „Rundstrahl“-Diskussion haben wir natürlich auch hier wieder. Wir können hier aus der Praxis sagen „das klappt nicht oder nur in den seltensten Fällen, sprare Dir das Geld“.
oder man begründet es auch im Detail, damit bei der Gegenseite ein technisches Verständnis entsteht.

Es löst natürlich nicht das Problem von „3 ExpertInnen, 4 Meinungen“. Aber auch dort: TS muss schauen, was plausibel erscheint.

Auch das findest Du in im besagten Thread.

Wir haben uns vor langer Zeit darauf geeinigt, dass es unfreundlich ist, ernsthaften Anfragen die Tür zu weisen, sofern es mit Wlan-Technik zu tun hat.

Das ist das, was hier mehrere Leute x-mal geschrieben haben.

Sprich: Die möglichen Alternativen wurden aufgezählt und es wurde auch begründet, warum das eine oder andere nicht so sinnvoll ist (Richtantennen aus technischer, regulatorischer und praktischer Sicht).

Wir sind halt ein Forum und solange es hier kein Schiedsgericht gibt, was am Ende die finale Lösung prämiert und alle anderen Beiträge dann löscht: Ist halt so.

5 Likes