Spende für Infrastruktur GL.Wupper

Ich habe ggf. einige Spendenwillige in Bergisch Gladbach im Rahmen meines Flüchtlingsprojekt ausfindig gemacht, die für Infrastruktur in GL-Wupper spenden möchten.
Formelle Bedingung siehe dieser Thread.

Diese Leute wollen aber nicht „blind“ in einen Topf spenden, sondern z. B. für den Kauf/Lease/Miete eines konkreten Supernodes incl. Hosting und Traffic spenden…
Was kostet das? Wie macht Ihr das, wo etc.?

Wer kann mit mir darüber quatschen?

Merci!

1 Like

Ich!! Und Klaus!! (nicht im Forum, info@freifunk-burscheid.de)

Die Supernodes werden über die Domäne Wupper vom Freifunk Rheinland e.V. bezogen. Im Moment sind dort auch noch genügend Kapazitäten vorhanden. Diese Supernodes der Domäne Wupper werden wieder zusammen mit anderen Supernodes auf mehreren Blechen (Blech = physisch existierender Server im Rechenzentrum) vom Freifunk Rheinland e.V. virtualisiert. Es zahlen also alle zusammen eine Rechnung für das Blech. Deswegen ist die Lage schwierig, solange GL noch GL.Wupper ist, d.h. keine eigenen Server hat.
Der Trend geht, wegen eben solchen Sponsoren, wie du sie nennst, zu eigenen Servern. Dafür brauchen wir aber auch mehr Manpower, d.h. technikaffine Leute in der Community vor Ort. Die fehlen im Moment (zumindest so weit ich das mitbekomme).

1 Like

3 posts were merged into an existing topic: Sperrung von Usern im Forum

Ja, die fehlen wohl…
Hat sich noch jemand technikaffines gemeldet, der helfen will?

Hallo Frank, Klaus und Milan,

wäre gerne mit beim Gespräch da auch wir was spenden könnten und möchten.

Evtl. auch Hilfe in der praktischen Arbteit auch wenn ich damit noch nicht viel Erfahrung habe.

Gruß

Jürgen

Hallo Jürgen, klasse, danke für das Angebot.

@all: In Bergisch Gladbach haben wir uns gestern abend mit einigen Leuten (Walter, Stefan, Mark, Klaus und ich) getroffen, um den aktuellen Stand im Ort zu besprechen (Weiteres Propagieren von Freifunk, dafür läuft eine Aktion einer Gruppe mit den Gewerbetreibenden; Rathaus und KJA Instituitionen fertig vermeshen, sodaß der Marktplatz schön verbunden ist->Frank; Flüchtlingsprojekt, dann haben wir noch fleissig am Netz in der Galerie gewerkelt)

Dabei habe ich auch das Thema angesprochen.

Konsenz war, daß dazu folgende Aktivitäten in der Reihenfolge aus unserer Sicht
laufen sollten:

  1. Mehr „technikaffine“ müssen her, um Aufgaben wir Firmware (mindestens signen) und Supernode/GW Betrieb auf mehr Schultern verteilen zu können. Insbesondere letzteres benötigt Vorlauf/Vertrauen, aber Phip (Vertretung DSchmidtberg) freut sich bestimmt auf einen zumindest mittelfristigen Horizont Unterstützung zu bekommen.
    Dazu wollen wir einen „Technikertreff“ organisieren, damit nicht alle Themen von zumindest PetaByteBoy und Phip mitbelatschert werden müssen. Also bei dem Treffen nur Technikaffine (Die auch bereit sind zu lernen und mit zu arbeiten)…
    Aber wo und wann?
  2. Transparenz im Verein bzgl. Finanzen, siehe Thread
  3. Dann erneut ein Communitytreffen, um die Spendenmöglichkeiten zu besprechen

Was haltet Ihr davon?

1 Like

wie bereits an anderer Stelle bereits bemerkt:

Verwendungszweckangabe: „Infrastruktur u. Unterhalt für gl.wupper“ (unser Netzbereich)
Kontoinhaber: Freifunk Rheinland e.V.
Kontonummer: 4044542600
Bankleitzahl 43060967
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE16430609674044542600
BIC: GENODEM1GLS

Spenden für gl.wupper entsprechend Zweckbestimmung anpassen.

Es macht keine Sinn, wen Ihr Euch alleine zusammen setzt ohne Wuppertal ( Phip + DSchmidtberg) und ohne die anderen, die zu Wupper gehören, bzw. auch die anderen, die zu WUpper gehören mit einzubeziehen,weil sonst die notwendigen Informationen gar nicht da sind.

Für GL.Wupper wäre es dann sinnvoll, wieder ein treffen ALLER von GL-Wupper danach zu veranstalten, damit die Informationen erst mal überall hin kommen.

Das vor Weihnachten zu machen ist blinder Aktionismus, und erst mal muss die Serververlegung abgeschlossen sein so das man sehen kann, was denn nun wie ist und gebraucht wird.

Alles andere ist, das Pferd von hinten aufzuzäumen, und dabei werden dann wichtige Mitmachwillige und Untertstützer draussen vor bleiben.

was hat das mit der Headline „Spende…“ zu tun?

Gar nichts, aber sorgt dafür, dass man darauf nicht antworten zu können, ohne offtopic zu sein. Das verhindert eventuell unerwünschte Antworten im Themenkomplex

1 Like

:smile: So ein Quatsch, unerwünschte Antworten…und warum sollten wir uns allein zusammen setzen? Bitte wirf uns doch nicht immer blinden Aktionismus vor, Klaus. Danke!

Technikertreff gibt es ja schon (Freitags in Wuppertal, /dev/tal).
Und es gibt einen Ansatz, wie neues Blech (mehr Leistung, mehr Möglichkeiten etc. als die VM’s vom Verein Freifunk Rheinland e.v.) angeschafft und betrieben werden kann. Zudem der Verein ausdrücklich den Weg von Community eigenen Superknoten geht und sich zukünftig auf den Backbone konzentrieren will…

@adorfer: War das jetzt offtopic?

Frage ist eben, wie wir zukünftig die Infrastruktur (damit meine ich supernodes und ggf. gateways, s.o.) finanzieren, betreiben etc. Bevor die o.g. Punkten nicht angegangen sind, macht eine Spende m.E. keinen Sinn (und wird wohl auch nicht kommen).

Milan hat Mark und mir am Freitag den neuen Ansatz (andere Domain, zusätzlicher Verein mit eigenen Superknoten etc.) erläutert. Ich hole mir noch Details zusammen…