Sperrung von Usern im Forum

ich veröffentlch das mal

Hallo Pinky,

leider mussten wir wiedereinmal feststellen, das Themen mehrfach von dir durch Unangemessene Posts Zerstört, gekapert, oder einfach nur unlesbar wurden.

Dem Moderatorenteam fallen immer wieder die Mengen an Meldungen deiner Posts und die tatsache das in allen Themen die bei uns irgendwie Negativ auffallen, du eine große Rolle Spielst auf.

Leider wird uns immer mehr zugetragen, das das Forum wegen gerade solcher Threads für viele Communitys nicht mehr nutzbar ist, da es einfach sehr Anstrengend ist hier gesittet zu Diskutieren.

Hinweis: Dies ist eine Offizielle Verwarnung. Bei dir ist dies nun Verwarnung Nummer 5. Laut den Forenregeln steht es dem Moderatorenteam ab der 6. Verwarnung frei über eine Sperrung des Accounts zu Diskutieren.

Liebe Grüße

Dein Moderatoren Team

Lieber @Pinky,

Es geht hierbei nicht um das Sperren „unliebsamer“ Poster.

In Anbetracht deiner Statistiken (die an der Spitze aller User liegen!), und der Tatsache, das du immer wieder auffällst durch deine Posts müssen wir diesen Schritt gehen.

Wir können nicht zulassen, das dieses Forum immer mehr zum Persönlichen Schlachtfeld weniger User wird, die dadurch diejenigen, die einfach nur sachlich über das Freie Funken Diskutieren vergrault werden.

Diese Entscheidung steht hier auch nicht zur Diskussion.

24 Likes

Ich möchte das Vorgehen der Moderatoren ausdrücklich unterstützen!

In letzter Zeit ist das Lesen hier im Forum eine echte Qual. Sehr schnell eskalieren Threads in persönliche Auseinandersetzungen. Es fällt auf, daß einige wenige Accounts so eine Entwicklung anscheinend „befeuern“.

Das heißt ja nicht, daß das Forum zur Kuschelwiese mutieren soll. Meinungsverschiedenheiten können ja auch zukünftig ausgetragen werden, allerdings mit dem erforderlichen Respekt voreinander. Ich frage mich manchmal auch, ob so manche Diskussion genauso geführt würde, würden sich die Beteiligten persönlich gegenüberstehen.

Meines Erachtens gehört es auch dazu, daß Accounts, die sich offensichtlich und wiederholt nicht an die Regeln halten, gesperrt werden. Für mich ist das eine logische Konsequenz, sonst sind die Regeln nichts wert. Für diese Aufgabe sind die Moderatoren sicherlich nicht zu beneiden.

Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist ein hohes Gut. Genauso verwerflich wie das Versagen dieses Rechts ist der Mißbrauch dieses Rechts mit der Absicht, Streit und Mißginst zu sähen oder andere Menschen zu beleidigen. Letzteres Verhalten kann meines Erachtens nicht durch ein Berufen auf die freie Meinungsäußerung gedeckt sein. Ein Einschreiten in solchen Fällen ist daher aus meiner Sicht tatsächlich ein Vorgehen gegen „unliebsame Poster“ - und zwar im besten Sinne und in absolut berechtigter Weise!

G.M.

23 Likes

Von nix kommt nix!

just my two cents

6 Likes

[quote=„stefan, post:2, topic:7868“]
Lieber @Pinky,

[…] In Anbetracht deiner Statistiken (die an der Spitze aller User liegen!),[/quote]

Damit wird auch klar, warum er keine Zeit hat, zur Fahrschule zu gehen. seufz

1 Like

Das ist einerseits lange überfällig und zeigt andererseits die Engelsgeduld der Moderatoren hier.

3 Likes

Hallo @Pinky,

da du gerne alles öffentlich hast. Kurz als Einschub, das ist einfach dreißt. Man veröffentlicht keine privaten Nachrichten, ohne denjenigen gefragt zu haben. Und nun hier eine öffentliche Bitte an dich: Ich möchte dich - nicht als Moderator sondern als normaler Nutzer - bitten deinen Account hier zu löschen und nie wieder einen Fuß in dieses Forum zu setzen.

Ich halte dich für einen Querolanten, du provozierst unglaublich gerne und es wird auch nur temporär besser, wenn wir Moderatoren auf dich einreden. Du nutzt dein Recht auf freie Meinungsäußerung um zu provozieren, das ist so nicht gedacht. Ich moderiere hier nicht, um dich zu sozialisieren. Das hätten andere aus deinem Umfeld längst tun müssen, und sind gescheitert. Du bist auf gewisse Weise unsozial, unfähig Foren zu nutzen. Real kenne ich dich nicht.

Aber ich kenne so Menschen wie dich, hatte Mal einen als Arbeitskollegen. Der wurde irgendwann gefeuert, weil es einfach nicht mehr ging.

Du zerstörst in meinen Augen dieses Forum. Viele aus meinem persönlichem realen Umfeld haben dem Forum wegen dir den Rücken gekehrt. Du bist mit deinen Aussagen der Running-Gag auf unseren wöchentlichen Treffen „Was gibt’s neues von Pinky“. Und viel schlimmer, viele Nutzer meiden das Forum, ständig höre ich was von dem ruppigen Ton hier und den hast du maßgeblich zu verantworten.

Dieser Beitrag ist eine persönliche Niederlage, die wir anderen Mitglieder uns zuzuschreiben zu haben. Viele von uns, teilweise mich eingeschlossen, haben dich nicht genug ignoriert. Es gab immer wieder diejenigen, die auf deine Spiele reingefallen sind, dir geantwortet haben, statt dich zu übergehen. Das Forum ist nicht reif für dich, die Leute nicht souverän genug. Daher solltest du gehen.

Tu uns den Gefallen! Geh einfach!

Grüße
MPW

16 Likes

m@MPW wenn man als Angegriffener, zumal wenn mit falschen Behauptungen, Nach dem Versuch einer Klarstellung verwarnt wird, weil mach (obwohl nicht Urheber) einen Thread kaputt gemacht hat, dann zeugt das nur von sehr einseitiger Sicht und (mal wieder) Messen mit 2erlei Maß.

Durch so was wird das Forum sicherlich mehr zerstört, weil dokumentiert wird, dass bestimmte Leute Sonderrechte haben und Extrabratwürste geduldet werden, andere abgestraft.

Denk da mal drüber nach.

@MPW schön geschrieben und trifft auf den Punkt.

Wenn etwas nicht so geht, wie er es für richtig hält , macht ers kaputt.
Die Sorte von Mensch, die für ihr Ego und ihren Dickschädel, alles kaputt machen.
Ehen, Freundschaften, Beziehungen jeglicher Art … und nicht nur die eigenen.
Das ist krankhaft und wahrscheinlich kann er nicht anders.

Wenn er könnte, würde er Freifunk in der jetzigen Form kaputt machen, um es so wieder aufzubauen, wie ers für richtig hält.
Dazu passen auch Dinge wie der Versuch, sich das Freifunklogo schützen zu lassen.

Die Erkenntnis die jeder „normale“ Mensch hat und zwar, dass man in einer Gemeinschaft nicht immer recht haben kann und schon mal gar nicht immer Recht bekommen kann, selbst wenn mans hat … versteht er nicht.
Demut, Einsicht, Rückzug etc.
Das kommt in seiner Welt einfach nicht vor.
Wir können hier ewig so weitermachen, er wird nicht damit aufhören.
Wahrscheinlich versteht er das wirklich nicht und die Welt nicht mehr, was jetzt wieder Böses mit ihm gemacht wird hier.

1 Like

Ich melde den Eintrag mal, da der Apell von @mpw ja offensichtlich nicht fruchtet …

2 Likes

Moin,

ich finde es gut und schön, wenn in einem Forum diskussionen geführt werden, aber im ernst, rund um @Pinky und seine Beiträge, sei es nun, weil du sie initiert hast oder einfach deine Meinung dazu beigetragen und diese dann verteidigt, sind nun direkt von den Letzten 24 Stunden mindestens 3 Themen offen, die ich selbst mal grob gelesen habe.

In meinen Augen sollte das Forum ja in erster Linie als Plattform dienen Hilfestellung für kleinere Communities zu geben. Sei es nun bei Rückfragen zum Thema Firmware, Backend oder Infos zur Presse oder eben einfach die Frage „Ja wer ist denn überhaupt in meiner Nähe?“. Sprich es sollte eine Anlaufstelle für alle die sein, die sonst nicht genau wissen, was sie wo erfahren können.

Leider sieht es zumindest was die aktuelle Themenlage angeht, eher so aus, als würde kein Freifunk gemacht, sondern ein Freikrieg… Ganz ehrlich, natürlich sind debatten wichtig und auch die mögliche Nennung von „Unterwanderungen“ und „Verschwörungen“ durch wen auch immer, aber benennt es mit beweisen und legt es eher als Hinweis aus und nicht als „Ich hab was entdeckt und nun müssen wir hier auf die Barrikaden gehen“.

Wenn es irgendwas unklares gibt, insbesondere was die Aufstellung lokaler Communities angeht, so organisiert einfach ein treffen und klärt es vor Ort. Ob nun durch eine juristische Vereinbarung, eine demokratische Abstimmung oder einem fairen Box-Kampf, ist dann erstmal egal. Aber es bringt doch nichts ein Forum, welches Freifunk repräsentieren soll, mit Personalstreitigkeiten oder „Das ist aber mein Bagger“/„Ich war zuerst hier und hab Freifunk gemacht, deswegen gehört xy mir“-Debatten zu verwüsten.

Nehmt euch lieber einen IRC-Channel/„What’s App“-Gruppe/Facebook-Gruppenchat/was-auch-immer oder startet eine Mail-Krieg für sowas. Aber wesentlich einfacher wäre es, trefft euch irgendwo auf einen Kaffee und diskutiert es aus.

@Pinky, ja, ich weiß, jetzt hab ich schon fast den Thread übernommen, aber das möchte ich nun noch mit einer kleinen Ansprache direkt an dich wieder gut machen.

Ich weiß nicht, warum, sei es nun, weil du gerne debattierst, sei es, weil du, wie einige behaupten, uneinsichtig bist oder weil es viele auf die abgesehen haben und/oder auf deinen Erfolg neidisch sind, in so viele Themen, wo du dich sehr ausschweifend einklinkst, kurz darauf immer die Fetzen fliegen, aber ich hoffe wir sind uns in dem Punkt einig, dass das auf Außenstehende und Neuankömmlinge alles andere als toll wirkt.

Deswegen kann ich auch verstehen, warum es Moderatoren gibt, die eben dem Einhalt gebieten wollen. Es gibt eben wie gesagt gefühlte 1000 Andere Plattformen auf denen man solche Dinge debattieren kann, ohne dass es gleich so wirkt, als sei Freifunk im Grunde total zerstritten.

Ich möchte mich nicht anmaßen dich bitten deinen Account zu löschen, aber was ich mir wünschen würde, wäre das Bewusstsein und die Einsicht, dass gewisse Streitigkeiten Freifunk mehr schadet, als es nützt. Wenn du dich wirklich als Freifunker siehst, kann dir doch ebenso wenig wie mir daran gelegen sein, dass das Image von Freifunk herbe kratzer abbekommt und das vielleicht Freifunker, die in einer Region wohnen in der es noch keinen Freifunk gibt und sich hier informieren wollen, dadurch abgeschreckt werden, dass sie sich für alles was sie tun rechtfertigen müssen am besten in 3-Facher ausführen von einem Anwalt kontrolliert und beim Notar beglaubicht.

Dieses ganze „Er hat aber[…]“ und „Warum darf sie[…]“ erinnert einfach mehr an einen Kindergarten als an eine Community, die eigentlich ein großartiges Projekt auf die Beine stellen möchte.

Vielleicht sollte man auch mal, bevor man irgendwas mal eben hinbaut, die Meinung von anderen einholen. Das kann dann manche Diskussionen, die im Nachhinein entstehen, durchaus abkürzen und verhindern und für solch einen Ideenaustausch soll das Forum ja wiederum Raum bieten.

In diesem Sinne
Sheogorath

3 Likes

Ich schlage abermals folgende Vorgehensweise vor:

Poster, die wiederholt Themen entführen, die durch Fundamentalismus, Egozentrik, selbstverliebte Selbstdarstellerei, Rabulistik, triefende Selbstgerechtigkeit, Falschbehauptungen, Verbreitung fehlerhafter technischer Erkenntnisse, Dogmatismus etc. auffallen, sollten nach Absprache ermahnt und bei wiederholten Verstößen gestaffelt gesperrt werden.
Beim 1. mal 1 Monate
Beim 2. mal 2 Monate
Beim 3. mal 3 Monate usw.

Sanktionierungen sollte es auch für Entscheidungsträger geben, die nicht reagieren (siehe unbeantwortete Tickets, verschleppte Veröffentlichungen von Protokollen und Beschlüssen etc.) oder die durch technische Fehlentscheidungen Freifunk lahm legen.

Kein Forennutzer wurde gezwungen, die Dynamik und den Eskalierungs-Automatismus des „Pinkyismus“ durch eigene Beiträge anzuheizen und zu befeuern. Statt sich auf die oft nachdenkenswerten Inhalte zu konzentrieren, gefallen sich viele hier gerne im abarbeiten an Erscheinungen, die bei mir allenfalls unter „Tourette-Syndrom“ subsummiert werden und nicht als persönliche Kränkung.

Wer sich also hier den Hut aufsetzt „Rettung des Forums/Freifunks“ nur durch Ausschluss, sollte sehr ernsthaft prüfen, ob Freifunk tatsächlich bestimmte Impulse und Störungen zu Gunsten eines Mainstream-Erscheinungsbildes aufgeben will oder muss.

Ich sehe da noch sehr viel Luft nach oben - siehe meinen Vorschlag einer gestaffelten Sperrung.
Dass die Moderatoren nicht leichtfertig handeln, ist mir klar. Sie haben sich mit dem „Störer“ auseinander zu setzen und einer Gemeinschaft, die das alles noch aufschaukelt, statt zu deeskalieren.

Geht’s noch? Ja ich bin Supernode-Admin. Ja ich mache das neben Job und Familie. Ja ich bin Mensch und mache Fehler. Ja, ich habe durch mein Tun auch schon den Freifunk stundenweise in unserer Region lahm gelegt. Willst du mich nun ernsthaft dafür sanktionieren, dass ich in meiner Freizeit, bei einem Hobby-Projekt einen Fehler gemacht habe? Reite mal lieber Pinky in den Sonnenuntergang hinterher…

10 Likes

Im wahren Leben werden Manager die Mist bauen einschließlich Abfindung weggelobt…
… ehrenamtliche abzustrafen? Da würde ich nur bei Absicht/Vorsatz vorsichtig drüber nachdenken.

Soweit ich das sehe haben wir in dem Bereich aber keine Fallensteller und Heckenschützen.

2 Likes

Sehe ich auch so. Deshalb mein Vorschlag der gestaffelten Sperrung um zu deeskalieren.

OFFTOPIC: Netter Versuch hier diesen Thread zu nutzen um deinen Frust ganz subtil abzuladen :wink:

Zum Thema: Ich finde das Vorgehen des Admin Teams richtig. Diese Verwarnung hier mit einem reißerischen Titel zu veröffentlichen ist halt auch wieder typisch ‚Pinky‘. Die andere Verfehlungen dieser Person kommentiere ich hier nicht, obwohl sie ein schlüssiges Gesamtbild darstellen.

Eigentlich bietet Discourse ja die passenden Instrumente um damit umzugehen. z.B. steht es jedem User mit ein bisschen Erfahrungspunkte zu Threadtitel zu editieren. Leider geschieht das viel zu selten. Auch die Aufspaltung und Threads wird viel zu selten durchgeführt.
Daher mein Appell an euch alle hier: Nutzt die Instrumente, die euch Discourse bietet und tragt mit zur Versachlichung bei.

Ich werde jetzt gleich den Titel dieses Threads abändern - weil ich es kann.

Edith: Es sehe hier auch kein Diskussionsbedarf und wenn ich könnte, würde ich den Thread schließen. :expressionless:

5 Likes

Was schreibst du denn da für nen Quatsch?
Nahezu alle versuchen anfangs … und es sind immer noch viele die das weiterhin tun … ruhig zu bleiben, ihn runterzufahren und irgendwie mit ihm klar zu kommen, indem sie sich selbst zurücknehmen.

Du vergleichst da Äpfel mit Birnen.
Quatsch die Zweite.

1 Like

Och @Enrique… jetzt wirst du aber störrisch und albern…
Mir scheint, du hast Discourse nicht verstanden.

1 Like

Das ist meist so, dass der Apfel, dem der Spiegel vorgehalten wird, sich selber als Birne erkennt.

So wird es sein … und Morgenstund ist aller Laster Anfang, wenn man eine Grube gräbt.

1 Like