Thin Client Siemens Futro S550 im Einsatz als günstiger Offloader


#204

Falls in der FAQ noch nicht gesehen:
Ich habe usb-eth adapter eingefügt. rennt bombe. ist wohl weniger gefrickel als mit riser+nic und von den Kosten her wohl sehr ähnlich.
Damit die zusätzlichen Devices sich sauber über LUCI konfigurieren lassen muss man einmal über Factory gehen… (Mit eingestecktem Device versteht sich)


#205

Danke, bin gespannt. Habe mir 2 China-Flex-Riser bestellt: eine LP-Karte sollte im Slot sicher sitzen, ggf. muß der Halterungskram für den orginalen Riser weichen, aber bei ~15€ für den Futro ist das dann auch egal :slight_smile: Günstige (<= 5 EUR) LP-Karten habe ich aber auch nicht wirklich gefunden, und ohne LP-Slotblech wird das mir einem Flex-Riser eher heikel :frowning:

Ja, wie andere schon schrieben, die typische BIOS-Einstellung “on after power loss” gibt es.

[quote=“Zumpel, post:204, topic:7711”]
Ich habe usb-eth adapter eingefügt. rennt bombe. ist wohl weniger gefrickel als mit riser+nic und von den Kosten her wohl sehr ähnlich.[/quote]

Naja, so eine PCI-Karte rennt eigentlich ewig und vor allem ohne großes zutun der CPU. USB-Ethernet hingegen geht massiv über die CPU, und ich habe leider schon einen toten ASIX-Adapter (mein Router in Berlin war ein RPi (mittlerweile: RPi 2), eth1 war ein ASIX-Adapter, der dann irgendwann das Zeitliche segnete) erleben dürfen. Daher präferiere ich die VLAN-Methode und gucke derzeit, wie das automatische Setup mit VLANs bei nur 1 Ethernet sich in lua kodieren läßt.


#206

Hat schon wer ein USB WLAN Device eingebunden bekommen?


#207

Ist es denn überhaupt möglich einem Gluon x86er Image WLAN beizubringen?

WLAN wird doch bisher dort nicht unterstützt.


#208

das wird schwierig, aber sollte gehen. primär muss ein chipsat gefunden werden der beides gleichzeitig kann. das ist gar nicht so oft möglich ath9k soll das aber tun. ansonsten unterstützt gluon alles was man als kernelmodul rinpacken kann. also sehr viel. die manuelle frickelei wird halt größer. ich werde da noch nen bisschen probieren. bauchgefühl sagt: geht.


#209

Ja , ein Wlan Modul wäre Klasse. Am besten etwas mit 3 Antennen.


#210

Warum hängst du da keinen 841er für 15€ dran?
(der hätte aber nur 2 Antennen ;-))


#211

Hab ich doch dran.
Es ist rein technisches Interesse.


#212

Im Gehäuse ist sogar noch Platz für das Innenleben eines WR841er :smile:


#213

Ich sehe weder von Kosten, noch vom Energiebedarf, noch von der Funkleistung eine Stelle wo Gebastel mit USB-Wifi oder MiniPCI-Wifi keinen Aspekt, wo es keinen Nachteil brächte, verglichen mit der Lösung eines WR841 mit erwiesenermaßen stabiler HF-Performance.


#214

/sign

Mehr als eine Machbarkeitsstudie sehe ich darin auch nicht.


#215

gab es probleme mit dem versender?


#217

Wenn es gelingt die einzubauen kann man z.B. auf seinem Rechner eine VM-Ware starten und ihr nen WLAN Stick zuweisen, der dann als alternativer Mesh-Punkt für den Router auf der Fensterbank läuft. Weiter ist es spannend um Clientnetze auf zusätzlichen Kanälen anzubieten.


#218

[quote=“wusel, post:205, topic:7711”]
Danke, bin gespannt. Habe mir 2 China-Flex-Riser bestellt: eine LP-Karte sollte im Slot sicher sitzen, ggf. muß der Halterungskram für den orginalen Riser weichen,[/quote]

Die Flex-Riser kamen dieser Tage; und nein, imho stellen sie keine Lösung dar: die 14 cm doppeltes Flachbandkabel vertragen sich nicht wirklich mit dem Lichtraumprofil des S550 — Flachbandkabel auf Kühlkörper draufzuquetschen, das klingt nicht nach langem, störungsfreien Betrieb :frowning:

Nächstes Problem ist das Fehlen von preisgünstigen (GBit-) LowProfile-PCI-Karten; FP-Karten habe ich nun wieder einige, aber ohne LP-Slotblech bekommt man mit Flex-Riser die Karte auch nicht annähernd sicher montiert …

Kurzum: ohne günstige Quelle für S550-Riser und LP-GBit-Karten bleiben imho nur VLAN oder USB-NICs. Letztere dürften wieder stark an der CPU nuckeln :frowning:


#219

Ich hab den Futro im Bios auf “Einschalten wenn Strom kommt” gestellt, den Gehäusedeckel und die “Strebe mit den Schaltern” weggelassen. Dann eine NIC ohne Slotblech eingebaut.

Auf der Rückseite des Futros muss im Bereich der Netzwerkkarte allerdings mit einer Eisensäge / Dremel etwas Platz für die Karte geschaffen werden.
(Motherboard ausbauen!! Sind nur 4 Schrauben)


#220

Kannst du ein Bild davon machen? Bei mir habe ich einfach Teile von der Blechstrebe, die über dem PCI-Slot sitzt, abgeknipst und es hat gepasst… Ich gebe zu, dass man das Gehäuse dann nicht mehr so häufig öffnen und wieder schließen sollte, aber ansonsten sehe ich da keine Probleme…


#221

Falls sich jemand einen S450 zum Spielen holen möchte: dem S450 fehlt der PCI-Slot. :disappointed: Zumindest ist das bei meinem so.


#222

Ich hab 5 von den Teilen hier. Keiner davon hat nen PCI-Slot :frowning:
Werde mal gucken, ob ich es mir möglicherweise antue, da einen reinzulöten, oder ob der Händler kulant ist :-1:


#223

Scheiß drauf. Kann man immer noch mit nem Switch und VLAN an Backbone-Standorten betreiben :wink:.

@DL3DCF Zu welcher Community gehörst du? Wenn ihr Richtfunkstrecken habt, da nimmt man doch sowieso meist nen VLAN-fähigen Switch…


#224

Ich habe gestern ein lokales Gateway mit dieser Risercard und einer alten IBM Dual Port Server Karte gebaut. Die Low-Profile Blenden passen noch von den aktuellen Karten.

Die genaue Bezeichnung hab ich leider nicht zur Hand aber diese HP Karte müsste ähnlich sein.