TL-WR-941ND ver 6.0

Hallo zusammen,
gibt es für das Gerät funktionierende ff Firmware? Ich hab irgendwo gelesen, das es baugleich mit Version 3 sein soll.
Kann das jemand bestätigen?
Oder gibt’s vielleicht n eigenes Image?

Du brauchst ein passendes Image.
Freifunk Düsseldorf Flingern Firmware Seite sollte laufen.
Eventuell stimmt aber noch was mit der Zuordnung der Lanbuchsen nicht. Bitte in diesem Fall Rückmeldung.

Thx.
Das ist für nen Kumpel, der möchte gern sein Physio Zentrum damit ausleuchten.
Möchtest du den im ffdus haben? Oder ist da die konfig für Düsseldorf drin und die Firmware liegt nur bei ffdus?

Ist mir eigentlich egal.
Deine Frage war „gibt es für das Gerät passende funktionierende Firmware“.
Meine Antwort lautet: Für FFDUS gibt es die, für andere kann ich gerade keine Aussage treffen. Die habe ich nur gebaut, aber nicht ausprobiert.
Das was in Freifunk Düsseldorf Flingern Firmware Seite habe ich nicht ausprobiert. Das wäre für DDORF.

3 posts were merged into an existing topic: HWmodded WR941v5 (china-version) → 941v4eu

Sieht gut aus. Ich hab die Düsseldorfer Firmware genommen, vielleicht wird da ja irgendwann gemesht :slight_smile:
Funktioniert bei mir zu Hause erst mal, mesht und ist auf der map.
Sobald ich den aufgestellt hab bekommt der auch Koordinaten.

Danke für die schnelle Hilfe :slight_smile:

ist noch nicht mit drin.
Daher könnte da irgendwas mit dem Lan-Mesh nicht richtig laufen.

Wie bekomme ich das rein? Ist der Patch drin, wenn ich mir die images von der gluon in github Seite selber kompiliere? Werd ich irgendwann sowieso mal lernen müssen.
Oder muß ich das Patch irgendwo selber in nen Sourcecode basteln?

Da müsste jemand neu compilieren.
Kann sein, dass Wan nur funktioniert, wenn auch ein Lan gegenüberliegend gesteckt ist.

Ich habe mal ein git pull;make update gemacht und den Buildjob nochmal angestoßen.
Ergebnis liegt unter

kann es sein, dass das 941nd v6 schlechtere Sendeleistung und Durchsatz hat, als das 841n?
ich bekomme mit inSSDer

bei Einstellung 100mW oder „Standard“
mit Firmware experimental von http://gl.wupper.ffrl.de/images/

Zum Vergleich, 1043nd v2 hat max rate 450, 841n v9 hat max rate 300

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann hat der 841n als Antennenkonfiguration 2-2, der 1043 ein 3-3 und der 941 jedoch „nur“ ein 3-2er, d.h 3 Antennen Diversity, 2 Antennen Mimo. Da werden dann von den 3 Antennen jeweils die beiden mit der besten Verbindung gewählt und da werden dann maximal 2 Streams a 150MBit/s gefahren.

Lediglich der 941v6 in der „China-Edition“ (die versehentlich bis vor einigen Wochen den Openwrt-Support hate) hat einen 3-3er-Chip drin.

Vor diesem Hintergrund haben sich dann schon mehrere Leute nach der Berechtigung des 941ers gefragt, da er im Vergleich zum 1043er schlicht zu teuer ist.

1 Like

Max Rate zeigt aber die maximale Leistung an, und die müsste ja eigentlich mindestens 300 sein, eigentlich 450, das es ja ein 450Mbit/s Router sein soll und lt. Spezifikation 100 mW Leistung
Nach der Anzeige hat er aber nur 216, und das ist bedeutend weniger, als ein 841

Der WR941ND v6 hat definitiv einen 3x3:3-Chip. Der SoC-Chip ist ein TP9343. Der WLAN-Teil davon ist ein QCA9561. Das ist super Hardware. Wenn da irgendwas nicht richtig laufen sollte, dann ist das womöglich ein Treiberproblem (was ich mir nicht wirklich vorstellen kann, da ein Qualcomm-Entwickler den Patch eingereicht hat).

Vielleicht ist die Antennenkonfiguration in der ART-Partition falsch, aber dann müsste das Problem auch bei der Stock-Firmware auftreten. Manchmal werden solche Dinge mittels U-Boot oder mit nem Firmware-Update gepatcht.

Um das Problem zu klären bitte ich, die Besitzer von WR941ND v6 oder WR940N v3, die solche Probleme bei sich bemerken, darum, folgende Schritte auszuführen:

  1. Alte TP-Link-Firmware ohne U-Boot runterladen (habs schonmal vorbereitet)
    https://freifunk-essen.de/tplinkold.bin
  2. Freifunkrouter im Config-Mode hochfahren und im Expert-Mode ein Firmware-Upgrade mit der Datei ausführen (Häkchen bei „Einstellungen beibehalten“ wegmachen).
    Der Freifunkrouter läuft jetzt wieder mit TP-Link-Stockfirmware.
  3. Aktuelle TP-Link-Firmware mit neuem U-Boot runterladen:
    http://www.tp-link.com/res/down/soft/TL-WR940N_V3_150312.zip
  4. Firmwareupdate durchführen
  5. Die WLAN-Verbindung testen
  6. Freifunkfirmware installieren (bitte nur aktuelle Gluon-Experimentals)
  7. WLAN testen

Ich kann von meiner Seite aus nur sagen, dass ich beidseitig eine 3-Stream-Verbindung zwischen einem WR1043ND v2 und einem neuen WR940N v3 hinbekommen habe.
Wäre ja auch Verbrauchertäuschung, wenn TP-Link einen 450 Mbit/s-Router bewirbt, der in eine Richtung nur 300 Mbit/s macht…
Leider habe ich keine WR940Ns, die mit alter Firmware ausgeliefert wurden hier :confused:.

Die chinesische Version hat definitiv keinen 3x3:3-Chip. Die CN-Version hat sehr veraltete Hardware und nur 300 Mbit/s-WLAN. Das ist ein völlig anderer Router.

Testergebnis 941nd v6

habe von @petabyteboy die experimental genommen
http://gl.wupper.ffrl.de/images/
gluon-ffgl-lln-20151107-exp-tp-link-tl-wr941n-nd-v6.bin 2015-11-07 23:29

eine andere kenn ich nicht, wenn ich eine andere testen soll, bitte downloadlink, dann mach ich das auch.

  1. Test mit TP-Link Original

  2. Test nach Upgrade mit Leichlingen FF

Original ist klar 450 MAX Rate, Signalstärke sollte eigentlich -22 sein, wenn tatsächlich 100 mW, jedenfalls, wenn ich mit dem 1043nd bei gleichem Standort (bei 50 cm Distanz) vergleiche

FF Sendeleistung „Standard“ ist 450 nur für Batbone, sonst 216, Signalstärke sollte eigentlich -22 sein, wenn tatsächlich 100 mW im Vergleich mit 1043nd

Dabei ist mir noch etwas aufgefallen, das mir auch komisch vorkommt. Gehört zwar nicht direkt hier hin, aber ist so ähnlich, dass ich es mit aufführe:

Ich hab hier ein neues 841n V10 und mir ebenfalls von @PetaByteBoy die experimental geholt, und da bekomme ich

Das verwirrt noch mehr; denn eigentlich solle das 841n V10 ja 300 haben, aber Batbone hat sogar 450, aber sonst 144, was ja gewaltig weniger Sendeleistung ist, als die 100 mW

Verglichen mit einen 841n V9 müsste es 300 anzeigen, für beides, aber Batbone 450 und sonst 144 ?

Dem gegenüber ist das 841n V10 im Original wohl richtig

.

Könnte diese Anzeige daher rühren, weil wir mit HTmode20 natürlich keine 450MBit/s mehr schaffen können?
Oder wie wird diese Max-Rate bemessen? Dann wäre ein „halber“ wert völlig normal.

1 Like

wie er genau gemessen wird, weis ich nicht. Ist das Tool inSSIDer-installer.7z

Für mich ist es in so fern eine belastbare Messung, als ich alles damit messe und so direkt vergleichen kann.
Wenn bei einem 1043nd 450/450 als MAX angezeigt wird und bei einem 841 V9 300/300, hier beim 941v6/841V10 aber unterschiedliche Werte und dann mit der Überraschung, dass bei dem 841 V10 sogar ein 450er angezeigt wird, stellt sich die Frage, wo kommt der her? Der dürfte bei einem 841 V10 gar nicht möglich sein.

HTmode20 natürlich keine 450MBit/s mehr schaffen könne

aber beim 1043 dann doch? und was ist mit dem 450er Wert beim 841v10?

Da das im Original nicht vorkommt, wird bei FF für diese beiden Versionen also etwas verändert, was vorher nicht verändert wurde. Hier setzt m.E: die Frage an, aber das ist dann weit ausserhalb meiner Kenntnisse.

Ich fürchte fast, du vergleichst Äpfel mit Birnen bei der FF-Firmware.
Sprich: site.conf mit HTmode=40 und solche ohne dieses Statement.

1 Like

Bei AdHoc wird AFAIK immer mit der höchst möglichen Daten Rate „geworben“, sprich inSSIDer zeigt das entsprechend an. Beim Infrastruktur Mode wird schon die Umgebung mit hinzugezogen, oder wenn ein Client sich schon verbunden hat, die maximal möglich Datenrate zu diesem.

Die Datenrate hängt mit dem sogenannten MCS Index zusammen. Hier eine Tabelle dazu: http://mcsindex.com/

könnte das damit zu tun haben?

@derTrickreiche
Die Grundeinstellung im Gluon (und auch im OpenWRT) ist
Country=„US“
txpower=30

Durch den Country-Code wird die Leistung in diesem Fall auf 16dbm begrenzt.
Bei Einstellung „country=DE“ auf 20dbm und bei 00 ist die Hardware selbst der begrenzende Faktor.