TP-Link TL-WR841N per USB / 5V / Powerbank betreiben


#104

@rubo77: Dnake für die Infos, die Powerbank hatte ich noch auf meinem Einkauszettel stehen, werde aber nun doch mal anderweitig mich umschauen.
Sollte aber auch für ein andere Projekt sein, aber ähnlich Wirkung - Internetzugang in einem Garten ohne Stromanschluss. Da sollte die Powerbank per Solarzelle nachgeladen werden können.

Wir dann wohl eher ein Bastellösung mit Akkupack oder so werden.


#105

So, ich habe meinen Beitrag oben geupdated: Mit frisch vollgeladener Powerbank (und einem gekauften USB <-> Hohlstecker Kabel) komme ich jetzt auf gute 57 Stunden mit dem WR841N und der 15000mAh Anker Powerbank.

Gestern habe ich spaßeshalber meinen WR941ND v5 an meine kleine Powerbank (Anker Astro Mini 3200mAh) angeschlossen. Und siehe da: Der Router läuft ohne jegliche Hardwaremodifikation stabil! Jetzt nur noch warten, bis die große Powerbank wieder vollgeladen ist und ich kann die Messung mit dem WR941ND wiederholen.

Gibts inzwischen eine Entscheidung, wo wir die Ergebnisse hinkippen?


#106

Habe hier versucht eine Seite anzulegen, hat leider nicht geklappt. Habe keine Hilfe dazu gefunden.


#107

Bitte Hier eure Ergebnisse ergänzen:

https://wiki.freifunk.net/Entwurf/USB_betriebene_Router


#108

Ich habe meine Ergebnisse mal eingetragen und die Tabelle etwas strukturiert.

@rabaucke Du hast einen “BP4 5200” eingetragen. Handelt es sich dabei um die Powerbank von LG? Ich habe die Infos dazu im Wiki ergänzt. Wenn sie nicht stimmen, bitte korrigieren.


#109

Dann solltest du auch direkt dazu schreiben, daß für einen zuverlässigen 5V-Betrieb zwingend die Diode im Router gebrückt werden muß!


#110

Kommt noch, werde kurzes Video dazu machen!


#111

Ist das dann zuverlässig? Ich hatte es so verstanden, dass der Router trotzdem noch alle paar Stunden neu startet.


#112

Ich kann nur für meine Konstellation sprechen. Aber ja, der modifzierte WR841N lief die kompletten 57 Stunden ohne Neustart sauber durch.

Gerade hab ich den WR941ND an der kleinen Powerbank - der läuft bisher (~4 Stunden) auch einwandfrei. Und das ganz ohne Hardware-Modifikation. Allerdings bisher ohne Clients.


#113

Zuverlässiger als am Standardnetzteil soll er laufen? :wink:


#114

Überzeug dich! Im Moment mit Solar Powerpack 10000 mAh, getestet mit 0-5 Clients über 27 Std.

http://[2a03:2260:50:1:c66e:1fff:febd:1a2a]/cgi-bin/status


#115

Man kann dann auch so was realisieren: http://freifunk.in-ploen.de/images/IMG_0480.JPG

Eine Nanostation Loco M2 an einem Schrubber-Stiel ans Autofenster geklemmt mit einem Saugnapf.


#116

Welches Gerät und wo wird das Gerät von USB versorgt? Geile Idee!


#117

Kurze Zwischenfragen:

Gibt es irgendwo einen Schaltplan zum 841 der v8 oder v9?

Werden die 9V wirklich komplett für den Routerbetrieb herunter gehackt oder sind die 9V-x auch noch für etwas anders gut?

LG


#118

Nein, die werden alleinig für den Schaltregler benötigt.
Schaltpläne gibt es selbstverständlich nicht!


#119

“Genial”. Dann weiß ich ja was ich morgen früh mache. :smiley: Löten…


#120

Nach einmal Löten läuft mein 841ND nun an einer USB Powerbank aus China, morgen mal den Praxistest machen :slight_smile:


#121

Habe eine frisch gekauften WR1043ND v2.1 ausprobiert: Läuft ebenfalls einwandfrei ohne Hardwaremodifikation. Allerdings frisst das Teil (logischweise wegen der dickeren CPU) deutlich mehr Strom als der WR841N.

Ich komme mit der 15000mAh Powerbank auf knapp 24h Laufzeit mit dem WR1043ND v2.1 unter niedriger Last.

Hab’s im Wiki ergänzt.


#122

2,1mm Hohlstecker passt überall?


#123

Bei den drei von mir getesteten Modellen: Ja. Glaube nicht, dass TP-Link das bei anderen Routern anders macht.