TP-Link TL-WR841N per USB / 5V / Powerbank betreiben


#124

Beim 841nd v8 sieht das Layout etwas anders aus. Die Diode ist als SMD verbaut.

Überbrückt werden muss “D2”. Es gibt auch noch eine D5 aber dort fallen nur 0,14V ab und ich kann die Funktion noch nicht zuordnen.


#125

ich brauchte bei meinem 8er gar nichts umlöten der funktionierte einfach so mit 5 Volt


#126

Nach ein wenig loeten und etwas Heisskleber ist mein Testrouter nun mit einer Micro-Usb Buchse ausgestattet.
Nun wird kein Adapterkabel benoetigt und ich kann ihn ueberall da betreiben wo auch ein Handy geladen werden kann(also eigentlich ueberall) :wink:


Bevor Fragen kommen, die Antennen wurden absichtlich demontiert damit er handlicher ist(wurde auf eine reduziert welche sich im inneren des Gehaeuses befindet) :smile:


#127

Dazu könnte dann folgendes Panel passen (Panel=>Akku=>841er) aktuell incl. Versand 11,65€
http://de.eachbuyer.com/5v-800ma-4w-mini-solar-panel-diy-with-usb-output-for-cell-charger-home-lighting-p352551.html

Artikelbeschreibung

  • Hoher Umwandlungswirkungsgrad, effizienter Ausgang!
  • Ausgezeichnetes Schwachlichtverhalten!
  • Mit USB-Slot ausgestattet, damit können Sie direkt Ihr Handy aufladen.
    - Maße: 178 x 154 x 15 mm
  • Kabellänge: 2,9m
    - Ausgangsspannung: 5V
    - Ausgangsstrom: 800mA
    - Ausgangsleistung: 4W
  • Material: Polysilizium
  • Anwendungsbereich: Stromversorgung von Handys



#128

Hast du das ding ausprobiert?

ich hab mir lieber dieses hier bei Amazon mit 7W bestellt jetzt. Mal sehen was es taugt, aber wenn es das akkupack lädt, während der Router am Akkupack hangt, reichts ja.

Ich werde berichten…


#129

Nee - hab ich beim Stöbern im Netz gefunden…
… wollte ich euch nicht voreinthalten :wink:


#130

Wir haben mit einen 3000er bzw. 4400er Akkupack bei schwach belasten 841er 11/12 Stunden …
VOLTCRAFT POWERTUBE PT-1, 4400 MAH - 9 euro
Samson PowerBank black 6 euro


#131

Aus irgendeinem Grund wollte mein 841ND auch mit gebrückter Diode nicht. Vielleicht war mein Adapterkabel einfach unsauber gelötet. Jedenfalls habe ich mir diesen USB-12V-Adapter (Beispiel-Link, ab 4 €) besorgt. Klappt reibungslos.

Genaueres zum Adapter: Modell OTB-CAB-001, Input 5 V bei max. 1,2 A, Output 12 V

Nachteil: Verluste durch den Wandler, die Laufzeit an meiner 10400 mAh-USB-Powerbank beträgt “nur” 28 Stunden.

Vorteil: Kein Löten erforderlich, bei 12 V geringe Verluste durch das Kabel. Sollte mit jeder USB-Powerbank funktionieren.


#132

Ich löte die Schutzdiode nie man kann die Füße auf der anderen Seite einfach mit dem Fingernagel umbiegen, so dass die sich berühren:

Und dann einfach mit dem 1,50 Kabel:

[quote=“rubo77, post:1, topic:3941”]
1,50€ - Hohlstecker auf USB Adapterkabel (Reichelt)
[/quote]Hab mir gerade 5 davon bestellt um eine lange strecke mobil mit 5 Routern überbrücken zu können :wink:

Aber der vorteil ist natürlich trotzdem super bei dem 12V Adapter: kann man einfach jeden beliebigen Router, der mit 2000mA auskommt direkt mit dem USB Powerpack betreiben. Hab mir auch einen bestellt, funktioniert! Sollte man immer in der Tasche haben ;-D

Beim umbauen der 841er hab ich gemerkt, dass nicht alle umgebauten Router mit den 5V USB auskommen, es gibt anscheinend doch einige montagsmodelle, die dann immer noch 5.1V bräuchten – die Blinken dann immer an-aus


#133

kürzeres/dickeres USB-Kabel oder besseren USB-Wandler nehmen.

vielleicht mache ich mich mal dran und präsentiere für eine beliebte (welche?) Powerbank, wie man die auf 8V “hochdreht”, damit man sicher aus allen Problembereichen herauskommt. Macht mal einen Vorschlag, welche ich mir dafür vornehmen soll.


#134

Update der 3600 rennt am Step-Up nicht stabil. Obwohl der 6 Watt (netto) liefern soll.
also werde ich die 3600er mit 12V Akkus betreiben.

Was ganz cool ist die Brutto Stromaufname beim abgeschalteten Router ist am Step-Up unter 1mA/h


#135

Habe hier einen PA0055 von LogiLink LiPolymer 2600A/h (max 800mA Output)
damit hat unser 841N V9.2 etwa 10h ausgehalten - ob des Solarpanel den Betrieb
wesentlich gesteigert hat kann ich nicht sagen…


#136

Ich weis noch nicht die Perfekte. Selbst hab ich 2 powerbanks, die LOGILINK PA0064 für 4,95€, die super gleichzeitig lädt und entlädt, aber halt nur 8h reicht. und die LOGILINK PA0086, die größte, die ich gefunden habe, mit über 3 Tagen laufzeit, aber dafür leider nur laden oder entladen zur zeit.

Am besten wir tragen alle Daten aus diesem thread noch hier ein:

[quote=“rubo77, post:107, topic:3941”]
Bitte Hier eure Ergebnisse ergänzen:

https://wiki.freifunk.net/Entwurf/USB_betriebene_Router
[/quote] Dann sollte sich die optimale herauskristalisieren.
Und dann bitte auf jeden Fall eine nehmen, die gleichzeitig laden und entladen kann


#137

Schade, dass man die meisten Powerbank nicht zerlegen kann sonst könnte man die Akkus direkt hinter dem Spannungswandler anschließen und umgeht so die Verlustleistung…


#138

Wenn ihr mir sagt “diese Powerbanks soll es sein” (beliebt, zuverlässig, noch länger verfügbar, 2-Zellen-Typ),
Dann versuche ich mich an einem Hack:
Umbau der Powerbank auf 3,3V und direkte Einspeisung am Internen Netzteil vorbei. Muessten man dann aber sinnvoller Weise mit “Spezialsteckern” machen, da jede kleine Wackeln dann zum Routerabsturz führt und Fehlanschluss auf normales USB oder gar Originalnetzteil zum sofortigen Totalschaden am Router.


#139

Ich für meinen Teil scheue mich noch an meine Anker E5 die immerhin fast 30€ kostet, den Dremel anzusetzen.

Aber ein ausgedienter Laptop Akku reicht ja auch, man müsste nur die Ausgangsspannung etwas stabilisieren…


#140

Habe jetzt auch die umbaufreie Variante mit 5V USB - 12V Hohlstecker Adapter an einem kleinen EasyACC im Test. Nach zwei Stunden am 841 wird noch volle Power angezeigt. Wahrscheinlich ist es sinnvoll den Test eher abzubrechen und die 4900 anzuklemmen, weil der 841 eh ein ganzes Event durchhält.

EDIT: Der “Dicke” kriegt nicht genug Saft über USB. Bei 600mA “flackert” das Gerät nur, kommt nicht hoch und bei 2A bleiben die LEDs für das WLAN aus. Funzt leider nicht so.


#141

Ich denke dass man ihn mit ähnlichen Umbauten wie beim 841er auch zum Laufen bekommt.

Aso auf mit dem Ding :slight_smile:


#142

Naja, die 2 Ampere betreffen auch nur den maximal abzugebenden Strom, den das Netzteil aushält.
Wieviel davon nur fließt hängt von der Last ab.


#143

vielleicht einfach mal den ausprobieren:[quote=“jotzt, post:131, topic:3941”]
Jedenfalls habe ich mir diesen USB-12V-Adapter (Beispiel-Link, ab 4 €) besorgt. Klappt reibungslos.

Genaueres zum Adapter: Modell OTB-CAB-001, Input 5 V bei max. 1,2 A, Output 12 V
[/quote]