Ubnt XW/AirOS 6.1.7 nicht auf OpenWRT umflashbar? (hier: Nanostation M5Loco)

Hallo zusammen,

ich habe mir eine nagelneue Ubiquiti Nanostation Loco M5 gekauft (August 2019, Amazon).
Nun habe ich aber Probleme, ein Freifunk Image aufzuspielen.
Ausgeliefert wurde die Nanostation mit airOS 6.1.7 XW.

Per WebUI der 6.1.7 lässt sich die aktuelle FF-Firmware natürlich nicht direkt aufspielen („Firmware check failed“ nach dem Upload), wäre ja aber auch zu einfach gewesen ;-).

Also habe ich mich durch verschiedene Anleitungen gearbeitet, das empfohlene Downgrade auf eine 5.5/5.6er Version klappt über das WebUI nicht: „Firmware check failed“.

OK, also habe ich eine 5.6.15 per TFTP aufgespielt. Das hat an sich auch geklappt, aber das WebUI meldet sich nach dem Reboot aber nur noch mit einem „Error A12“. Ein Login ist gar nicht erst möglich.
Dennoch habe ich mit dieser gebooteten 5.6.15 auf der Nanostation versucht per TFTP das FF-Image zu flashen. Das klappt leider nicht:
Nach dem Rüberkopieren gibt’s nur ein „Error code 2: firmware check failed“.

Hier habe ich dann erstmal recherchiert und stieß auf diesen Thread:
https://forum.freifunk.net/t/ubiquiti-nanostation-loco-m2-xw-auf-gluon-flashen-ubnt-etsi-fcc-lockdown/15459
Hier wurde dann von Psi (3. Februar 2018) detailliert beschrieben wie das Flashen zu machen wäre (AirOS 6.04 (unsigniert) flashen, Gluon flashen).
Das habe ich natürlich auch befolgt und (mehrfach) versucht. Allerdings meldet sich das WebUI auch hier nach geflashter Version 6.0.4 mit Error A12 - Login geht nicht.
Auch bei der Version scheitert das Flashen einer FF-Firmware per TFTP mit dem schon bekannten Error Code 2: firmware check failed.

SSh-Zugang funktioniert übrigens dann auch nicht mehr (ebenfalls Initialization Error A12 nach dem Login-Banner). Meine Idee war, der Anleitung unter Anleitung:UbiquitiUnifiACMesh – Freifunk Franken zu folgen, wie in dem o.g. Thread auch schon erwähnt wurde. Da bei der 6.0.4 / 5.6.15 kein SSH-Zugang möglich ist, um die Freifunk-FW zu flashen komme ich auch hier nicht weiter.

Nundenn, jetzt wollte ich mal wissen welche kleinste airOS Version mir denn überhaupt noch eine WebUI ohne Fehler anzeigt und einen SSH-Zugang gewährt. Die letzte funktionierende Version ist die XW.v6.1.4.32113.180112.0918. Alles darunter scheint einfach nicht zu funktionieren. (Die Google-Suche nach dem Error A12 in der WebUI liefert, dass der Flashspeicher defekt wäre. Das würde ich aber erstmal verneinen, da das Flashen aktuellerer Versionen ja anstandslos klappt).

Ich habe sowohl FF-Firmwares verschiedener FF-Communities probiert (einfach um hier Quervergleiche zu haben) als auch testweise das aktuelle OpenWRT. Alle Images werden im TFTP mit „Error code 2: firmware check failed“ abgelehnt (bei verschiedenen installierten AirOS-Versionen).

Meine erste Vermutung war, dass nur noch signierte Images akzeptiert werden. Aber das kann ich selbst schon ausschließen, da bspw. die (unsignierte) 5.6.15 per TFTP geflasht werden konnte (ohne „firmware check failed“, dafür dann mit intialization error… nach Reboot).

Habt ihr irgendeine Idee, wie ich jetzt noch weiterkommen könnte? Irgendwie stehe ich massiv aufm Schlauch O_o

  • Downgrade auf < 6.1.4 führt zu „kein Login am Gerät möglich“
  • Aktuelle Freifunk-FW kann unter >= 6.1.4 nicht geflasht werden (im WebUI / TFTP) (firmware check failed)

Besten Dank!

Steffen

Moin,

Gegenfrage: Was möchte man mit Gluon auf einem reinen 5 GHz Außengerät? Da würde Gluon doch nur als dummer Zugriffspunkt fungieren.

Zum Fläschen kann ich leider nicht helfen.Ich denke die XW-Boards sind erstmal dicht, bis jemand mit Ahnung das überwindet.

Grüße
Matthias

Wenn es nur ein XW-Board wäre, aber es scheint ja ein WX(!) zu sein, also etwas komplett neues.

Nein, es ist natürlich ein XW Board, da habe ich mich vertippt. Korrigiere ich gleich mal.
Zum Thema 5GHz: Die Entscheidung habe ich getroffen, da zum einen das 2.4er Netz bei mir in der Nachbarschaft schon sehr arg belastet ist. 5GHz hingegen ist fast leer. Ich hoffe damit etwas bessere Konnektivität hinzubekommen. Ich steige ja gerade erst ein und wollte auch erstmal nur einen dummen Zugangspunkt zur Verfügung stellen.

Ich würde mich hier überhaubt nicht an „Nanostation“ oder „5G“ festhalten.
Das Problem das Du hast lautet „XW-Board unter AirOS6.1.7“ und „wie da ein funktionsfähiges OpenWRT draufbringen“.

Oder anders: Ob das jetzt eine Loco, oder eine 2.4GHz, oder ein Airgrid oder ein Litebeam ist: Völlig egal für die Fragestellung. „Klemmen“ tut es an dem neuen AirOS und dem XW-Board, die offensichtlich wieder mal mit einem neuen Bootloader geliefert wurden.
Da ist dann Arbeit notwendig.
Eventuell gibt es den Bootloader oder das gelieferte AirOS gar nicht GNUGPL-konform bei Ubiqiti zum Download… War ja zumindest in der Vergangenheit mal so. Da müssen dann ggf. die GPL-Daumenschrauben angesetzt sein (sofern das wieder der Fall sein sollte.)

probiere mal den Downgrade auf 6.0.6 BETA, Details findest du dort:

hier im Forum schrieb auch jemand, dass er dann von der unsignierten 6.0.4 auf eine Freifunk Gluon Firmware kam, aber eigentlich sollte dann auch ein weiteres Downgrade möglich sein.

Moin,

unabhängig von dem Problem, dass man keine freie Firmware wie OpenWrt oder Derivate wie Gluon auf XW-Boards bekommt, was ärgerlich ist, kannst du dir den Ärger sparen. Denn du hast einen Denkfehler gemacht:

Einen dummen Zugriffspunkt kannst du auch mit der Originalfirmware anbieten. 5 GHz lässt sich derzeit draußen noch nicht richtig betreiben, weil erst im aktuellen Gluon Master der Patch dafür drin ist, dass der Kanal automatisch gewechselt wird, wie es die DFS-Richtlinien erfordern.

Diese Kanalwechsel verhindern aber derzeit Mesch. Also kann man das Gerät nur als Zugriffspunkt, nicht zum Meschen verwenden. Dafür brauchst du dir die Mühe mit Gluon nicht machen sondern verwendest einfach die Originalfirmware.

Wie du dir vermutlich angelesen hast, sind die Nanostations für die VPN-Einwahl ungeeignet. Du bräuchtest also ohnehin noch einen Router für drinnen, der sich darum kümmert. Und der läuft dann mit Gluon.

Kein Mesch anzubieten ist übrigens in den meisten Communities absolut nicht gerne gesehen.

Summa Sumarum ergibt sich die Konsequenz: Reine 5 GHz-Außengeräte sind für Freifunk ungeeignet. Wir haben sogar eine zeitlang mal explizit die Images dafür vom Firmwareserver gelöscht.

Grüße
Matthias

Danke für den/die Tipps.
Die Beta hat aber leider auch nicht geholfen. Hängt danach wieder bei dem Init-Error A12 :frowning:
Die 6.0.4 hatte ich schon probiert, den Post kannte ich schon.

Ah OK danke, das hatte ich tatsächlich nicht gewusst.

Dann werde ich den Klotz anderweitig verwenden und nochmal nach einem anderen (Outdoor-)geeigneten Gerät schauen, mit dem ich dann auch Mesh anbieten kann.

Wenn ich das dann habe, kann ich ja den 5GHz zusätzlich irgendwie dran bringen (mit Orginal-FW, wie du gesagt hast).

Danke für die Hilfe und die Infos!

Die Ubiquiti AC Mesh ist derzeit das beste Gerät. Nicht die Pro-Variante nehmen. Die hat schlechtere Funkeigenschaften.

1 Like

Hi zusammen,

der Vollständigkeit halber möchte ich noch erwähnen, wie ich gluon auf einem nagelneuen XW loco m2 ans laufen bringen konnte:

Der Reihe nach folgende Firmwares übers Webinterface flashen:

Jetzt der wichtige Part: Gluon darf jetzt geflasht werden, aber NUR WENN gluon mindestens in Version 2016.1 vorliegt. Andernfalls brickt Ihr Euch die Kiste. Seit AirOs 5.6 verwenden die locos eine andere Partitionierung, die von gluon < 2016.1 nicht unterstützt wird.

Quellen:

Viele Grüße

5 Likes

Coole Sache, Danke für die Anleitung!